Creative Outlier Sports: Sport-Bluetooth-InEars mit IPX4-Zertifikat und 11-stündiger Akkulaufzeit

Mel Portrait
Mel 02. Januar 2017, 18:39 Uhr

Das neue Jahr hat begonnen, und damit auch die üblichen guten Vorsätze. Wer mehr Sport treiben will, kann sich mit dem Creative Outlier Sports entsprechende Unterstützung holen.

Creative Outlier Sports 1

Mit Musik geht vieles besser - das gilt vor allem auch bei sportlichen Aktivitäten. Wenn dann der Schweiß in Strömen tropft oder es gerade jetzt im Winter bei der Laufrunde doch einmal von oben etwas nass wird, braucht es einen entsprechend robusten und wasserresistenten Kopfhörer. Mit dem Creative Outlier Sports, der über eine IPX4-Zertifizierung für Wasser- und Schweißresistenz verfügt, gibt es ein entsprechendes Bluetooth-InEar-Modell. Das drahtlose Headset ist derzeit schon zu Preisen von unter 70 Euro in drei verschiedenen Farbvarianten - Blau, Schwarz/Gelb und Schwarz/Orange - im Handel, unter anderem bei Amazon, zu haben.

  • Creative Outlier Sports in drei Farben ab 69,99 Euro (Amazon-Link)

Wir hatten bereits seit einigen Wochen die Möglichkeit, den Creative Outlier Sports genauer unter die Lupe zu nehmen und wollen euch daher unsere ersten Eindrücke des sportlichen Kopfhörers schildern. Zum Lieferumfang des InEar-Modells zählen neben dem kabellosen Headset selbst auch noch drei Paar Silikonstöpsel in den Größen S, M und L, drei Paar Earwings für einen sicheren Halt in der Ohrmuschel, ein Mini-Clip zur Befestigung des Kabels an der Kleidung, ein 0,3 m langes MicroUSB-Kabel zum Aufladen des Kopfhörers sowie ein wasserfestes Hardcase zur Aufbewahrung und für den Transport.

Beim ersten Blick wird deutlich: Die Verarbeitung stimmt, die InEars und das mitgelieferte Zubehör wirken wertig, stabil und robust. Bei unserem Testmodell sorgt ein auffälliges orangefarbenes, leicht gummiertes Kabel sowie entsprechend farblich abgesetzte Silikonstöpsel für das Ohr für kleine Akzente, und auch die am Kabel enthaltene Drei-Tasten-Fernbedienung kommt mit guten Druckpunkten und einfacher Bedienung daher.

Mit einem Gewicht von gerade einmal 11 Gramm, einer Kabellänge von 50 cm sowie einer Akkulaufzeit von maximal 11 Stunden bietet der Creative Outlier Sports beste Voraussetzungen für einen ungetrübten Musikgenuss beim Sport. Dank des zahlreichen mitgelieferten Zubehörs können die Ohrhörer ganz der eigenen Anatomie angepasst werden, um so für einen sicheren Sitz, auch bei stärkerer Bewegung des Kopfes, zu sorgen. Die erste Bluetooth-Kopplung erfolgt nach dem Einschalten und Gedrückthalten des Multifunktions-Buttons in der Mitte der Fernbedienung schnell und einfach, eine kleine LED zeigt zudem den aktuellen Status des Kopfhörers an.

Bequemer Sitz, gute Soundqualität und eine Alternative

Ich habe den Creative Outlier Sports während der Testphase für mehrere Ausflüge auf meiner Joggingrunde entführt und war vom generellen Tragekomfort der InEars angetan. Aufgrund meiner relativ kleinen Ohren habe ich sogar darauf verzichtet, die optionalen EarWings anzulegen. Nichts desto trotz saßen die Ohrstöpsel sicher und problemlos bei den Laufsessions im Ohr. Einziges Manko ist hinsichtlich der allgemeinen Bequemlichkeit die fehlende Möglichkeit, das etwa 50 cm lange Kopfhörerkabel über eine Klemme etwas zu falten und eng im Nacken zu binden. Hier hätte Creative gut daran getan, anstelle eines Clips für die Kleidung einen entsprechenden Kabelhalter zum Falten im Nacken beizulegen. Notfalls muss man sich hier mit einem kleinen Gummiband oder Tesafilm behelfen.

Creative Outlier Sports 2

Hinsichtlich der Soundqualität habe ich keine großen Überraschungen erlebt: Der Hersteller Creative ist allgemein bekannt dafür, auch im niedrigeren Preissegment überdurchschnittlich guten Klang zu liefern. Auch der Creative Outlier Sports ist in diesem Fall keine Ausnahme und bietet darüber hinaus eine vor allem für Sportler nützliche leichte Basstendenz, so dass die eigenen Tracks besonders voll und energetisch wirken. Beim Durchhören meiner Spotify-Playlists bemerkte ich bei einigen Stücken gerade bei höherer Lautstärke im Höhenbereich eine leichte Übersteuerung, die sich in gelegentlichem Zischen äußerte. Diese Eigenschaft traf allerdings nur auf wenige Tracks zu.

Generell gibt es hier zum Preis von unter 70 Euro einen sehr ausgewogenen, klaren, lebendigen Sound auf die Ohren, der sich im Vergleich zu anderen InEars dieser oder noch kostenintensiveren Modellen nicht verstecken braucht. An mein favorisiertes Exemplar, den Jabra Sport Pulse Wireless, der mittlerweile auch schon zum Preis von 89 Euro bei Amazon erhältlich ist und zusätzlich über eine Herzfrequenzmessung im Ohr verfügt, reicht die Soundqualität des etwa 20 Euro günstigeren Creative Outlier Sports nicht ganz heran, bietet aber für den gebotenen Preis eine wirklich gute Leistung und Verarbeitung.

Angebot
Creative Outlier Sports - Kabellose ,...
20 Bewertungen
Creative Outlier Sports - Kabellose ,...
  • Leichtes, schweissresistentes Design für den Sport und den alltäglichen Gebrauch
  • Ergonomische und gut sitzende Ohrstöpsel für den perfekten Halt

Teilen

Kommentar schreiben