Für die Kids: StoryToys verschenkt 5 Grimm-Märchen

Kategorie: appSale, iPad, iPhone - von Freddy am 25. Jul '13 um 11:30 Uhr

Auch die Kleinen sollen heute nicht zu kurz kommen. Fünf Grimm-Märchen können jetzt gratis geladen werden.

Grimms SchneewittchenFür genau eine Woche kann man alle fünf Märchen kostenlos auf iPhone und iPad installieren. Dabei handelt es sich wie immer um ein 3D-Aufklappbuch mit vielen interaktiven Seiten und Überraschungen. Die einzelnen Bücher umfassen jeweils circa 30 Seiten, die Aufmachung ist einfach klasse und empfehlenswert.

Je nach Märchen variiert die Geschichte natürlich, in allen Büchern gibt es durch verschiedene Interaktionen und kleine Spielchen aber genügend Abwechslung. Die 3D-Seiten sind dabei wirklich ansprechend gestaltet und bieten einen Tiefeneffekt, wenn man das iPhone oder iPad seitlich bewegt.

Wir finden es nach wie vor klasse, dass klassische Märchen auf diesem modernen Weg erhalten bleiben. Schon in unserem Interview betonten die Entwickler, dass Bücher nicht aussterben werden. Nachfolgend findet ihr eine Liste aller kostenlosen Märchen-Bücher – sonst wurden pro Buch bis zu 4,49 Euro fällig. Alle Märchen stehen als Universal-App zum Download bereit.

Kommentare10 Antworten

  1. ThomasIZ [Mobile] sagt:

    Nur leider hat der Dreck von InApp-Käufen auch vor Kinderbüchern nicht mal Halt gemacht.
    Wenn schon über 4€ für so ein Buch dann sollte man diesen Dreck da raus lassen!

    [Antwort]

    Waggis Antwort vom Juli 25th, 2013 13:12:

    Was für Dreck! Bitte präzisieren!

    [Antwort]

    Martin Z Antwort vom Juli 26th, 2013 06:52:

    Nicht jeder In-App-Kauf ist Dreck. Eigentlich ja keiner – kannst ja selber aussuchen was Du lädst.

    Insgesamt geht mir diese umsonst-Mentalität schwer auf den Sack. Keiner von uns würde für Nüsse arbeiten.

    Unf wenn ich ein 800€ Handy rumtrage dann darf ein 5er für Apps nicht weh tun.

    [Antwort]

    Supido Antwort vom Juli 26th, 2013 13:34:

    Für so toll gemachte Kinderbücher in mehreren Sprachen, inkl. Puzzles und dem Stickeralbumpaket sind 5 € keineswegs zuviel verlangt.
    In den InApp-Modus gelangt man zudem nur, wenn man länger als 3 Sekunden den Elternknopf drückt. Und dann kann man für 1,79 tolle zusätzliche Inhalte kaufen, MUSS man aber nicht. Und hin und wieder gibt es so tolle Aktionen, das die Entwickler die Bücher sogar verschenken.

    [Antwort]

  2. ulrichboldt [Mobile] sagt:

    Schneewittchen kostet Geld,
    Dafür Rotkäppchen nicht.

    [Antwort]

    Freddy Antwort vom Juli 25th, 2013 14:44:

    Stimmt, verwechselt, Danke :) Ist geändert

    [Antwort]

  3. Waggis sagt:

    Schneewittchen kostet im schweizerischen App-Store immer noch CHF 5.00!

    [Antwort]

  4. Murmeltier sagt:

    Die In-App Käufe sind bei den Büchern ja kein muss. Die Bücher sind auch ohne diese toll gemacht und machen viel Freude , ist ja nicht so das man Buchstaben zum lesen zukaufen muss.

    Nicht jeder In-App Kauf ist falsch.

    [Antwort]

  5. ThomasIZ [Mobile] sagt:

    @Murmeltier,

    Es dreht sich nicht darum ob es ein Muß ist oder nicht.
    Wenn ich viel Geld für ein App bezahle erwarte ich das ich es im vollem Umfang mit allen Extras nutzen kann!
    Auch wenn es im AppStore in der Zwischenzeit zu einem Boom dieses Geschäftsmodells gekommen ist,kann ich nur Sagen das es in meinen Augen absolut Dreck ist.
    Wenn ich ein App entwickle kann ich im Vorfeld kalkulieren zu welchem Preis ich es bei der Absatzmenge verkaufen muß um Gewinn zu machen!
    Ich verstehe ja das jeder dazu eine andere Meinung haben kann,aber diese InApp-Käufe haben mir in der Zwischenzeit die Lust daran genommen irgendwelche Apps zu Kaufen!
    Ich bin gerne Bereit einen guten Preis für eine gutes Stück Software zu bezahlen,wenn ich es den auch in einem Stück bekomme!
    Als Dreck ist in meinen Augen das Prinzip welches von Apple unterstützt wird!

    MfG
    ThomasII

    [Antwort]

    Murmeltier Antwort vom Juli 25th, 2013 20:49:

    Stimme Dir ja größtenteils zu, bei den Büchern die es ja imo kostenlos gibt waren die Zusätzlichen Angebote bei App Start nicht enthalten. Die wurden erst später bei Updates eingebracht und als In-App Kauf angeboten.
    Die meisten In-App Käufe sind unnötig und manche gehörten vielleicht sogar untersagt.

    Ich bezahle für ein gutes Programm gerne einen kleinen Aufpreis und verzichte lieber auf diese Zusatzdienst.

    [Antwort]

Kommentar schreiben