Scanmarker Air im Test: Bluetooth-Scannerstift mit Übersetzer und Sprachausgabe

Freddy Portrait
Freddy 03. Juli 2017, 13:32 Uhr

Wir möchten euch ein neues Produkt vorstellen: Und zwar den Scanmarker Air.

Scanmarker Air

Viele Scanner-Apps für iPhone und iPad bieten eine OCR-Funktion an, um Texte vom gedruckten Papier in editierbaren Text umzuwandeln. Wer nicht komplette DIN A4-Seiten, aber öfters Zitate, einzelne Zeilen oder kleine Abschnitte umwandeln möchte, sollte sich den Scanmarker beziehungsweise Scanmarker Air ansehen.

Der vom Jourist-Verlag herausgebrachte Stift ist in zwei Varianten verfügbar. Die Version Air verfügt über Bluetooth, der Scanmarker ohne Air muss kabelgebunden betrieben werden. Bevor ihr die Texterkennung mit dem Stift starten könnt, müsst ihr euch die App für Windows, Mac, iOS oder Android installieren. Auf iPhone und iPad ist der Einsatz beschränkt, auf dem Mac deutlich offener.

Scanmarker Air
Entwickler: Topscan ltd.
Preis: Kostenlos

Wir konzentrieren uns auf den Einsatz in Kombination mit einem Computer. Nachdem das Programm installiert und die Verbindung hergestellt wurde (es wird ein Bluetooth-Dongle mitgelifert), kann man dieses im Hintergrund laufen lassen, da der Scanner die Texte direkt in Word, Mail, Pages, Textedit oder Co. einpflegen kann. Der Text wird immer an der Stelle des Cursors eingesetzt. Das Handling ist simpel, allerdings benötigt es etwas Übung, damit die Ergebnisse gut sind. Ihr dürft nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam über den Text gleiten und solltet den Stift stets in einer Position halten.

scanmarker settings

Der Stift erkennt Buchstaben, Zahlen und sogar Strichcodes. Neben Deutsch unterstützt der Scanmarker auch Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Russisch und weitere Sprachen. Die wichtigste Anwendung sei laut Anbieter die Übertragung kurzer Textabschnitte - und das funktioniert gut. Allerdings ist bei der Bluetooth-Verbindung die Übertragung zu langsam, wenn man etwas mehr Text übertragen möchte. Die Verarbeitung kommt nicht mit, um schnell einen längeren Text einzuscannen. Per Kabel tritt dieses Problem nicht auf.

Was übrigens nicht funktioniert - und durchaus schade ist: Der Scanmarker kann keine Scans speichern. Die Übertragung muss immer in Echtzeit erfolgen. Das Programm oder die App muss geöffnet sein, damit die Texte umgewandelt werden können. Ein Scannen der Texte und späteres Einfügen ist nicht möglich. In Kombination mit iPhone und iPad können die Eingaben nur über die Scanmarker-App erfolgen und nicht in Drittanbieter-Apps.

Scanmarker Air
Entwickler: Topscan ltd.
Preis: Kostenlos

Neben der klassischen Texterkennung gibt es noch weitere Zusatzfunktionen. Ihr könnt den gescannten Text in über 40 Sprachen übersetzen lassen, insofern eine Verbindung zum Internet besteht. Die Ergebnisse sind wie bei allen Online-Übersetzungstools nicht perfekt, aber okay. Außerdem können Texte während des Scanvorgangs angehört werden.

Scanmarker

Die Texterkennung erfolgt gut, fehlerfrei ist diese aber nicht immer - Probleme gibt es manchmal bei Umlauten oder Satzzeichen. Die Handschrifterkennung ist hingegen einfach nur unbrauchbar. Der Scanmarker-Stift an sich ist aus Plastik hergestellt, wirkt aber nicht billig. Falls ihr schnell und einfach einzelne Zeilen, Zitate, Adressen, Nummern und Co. aus Zeitungen, Zeitschriften, Büchern, Briefen und mehr abtippen müsst, könnt ihr mit dem Scanmarker Zeit und Arbeit sparen. Der Stift richtet sich also an Studenten als Notizhilfe, wissenschaftliche Mitarbeiter, Anwälte oder Außendienstmitarbeiter, die diverse Daten fix digitalisieren wollen.

Der Scanmarker Air mit Bluetooth kostet 99,95 Euro, der Scanmarker, der per USB-Kabel betrieben wird, schlägt mit 79,95 Euro zu Buche. Könnte der Scanmarker eure Arbeit erleichtern?

Angebot
Scanmarker Air - Bluetooth-Scannerstift inkl. OCR,...
7 Bewertungen
Scanmarker Air - Bluetooth-Scannerstift inkl. OCR,...
  • Digitalisiert gedruckten Text, Zahlen und Strichcodes
  • Verbindung über Bluetooth per Dongle und über USB-Kabel
ScanMarker Scannerstift USB inkl. OCR,...
2 Bewertungen
ScanMarker Scannerstift USB inkl. OCR,...
  • Digitalisiert gedruckten Text, Zahlen und Strichcodes
  • USB-Dongle und Kabel

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. Vernunft und Unsinn sagt:

    Die Idee finde ich im Prinzip gut, aber ob man rund 100 € ausgeben möchte, um sich das Abtippen eines Zweizeilers zu ersparen, muss man selbst entscheiden. Wie „kurz“ ist denn der „kurze Textabschnitt“, von dem Ihr sprecht? Und mal spontan was scannen, was man z.B. in der Zeitung liest und für später verwenden möchte, geht ja, wie Ihr schreibt, ohne geöffnete passende Programme auch nicht…

    • Freddy sagt:

      Du kannst es auch direkt in das Programm scannen, muss nicht zwingend in Word o.Ä. sein. Du kannst damit auch ganze Seiten scannen, wobei das mit Bluetooth keinen Spaß macht, da die Verarbeitung zu langsam ist. Per Kabel geht es aber gut und schnell.

  2. Humanbot sagt:

    Scan-App staren, Textstelle fotografiert, markiert, kopiert und ab in die Notiz oder sonst wohin. Diese Scan-Stifte gibt es schon seit 20 Jahre und länger. Waren damals wenig hilfreich und sind heute überflüssig.

Kommentar schreiben