Twelve South HiRise Duet: Das bisher beste Dock für iPhone & Apple Watch

Fabian Portrait
Fabian 12. Dezember 2016, 12:08 Uhr

Auf meinem Nachttisch haben iPhone und Apple Watch ab sofort ein neues Zuhause: Das Twelve South HiRise Duet.

Twelve South HiRise Duet

Immer wieder werden wir per E-Mail gefragt, welche Docking-Ladestation wir für iPhone und Apple Watch empfehlen können. Natürlich sollte es sich dabei um keinen China-Schrott und am besten noch um ein Dock mit integrierten Kabeln handeln. Die Anzahl der möglichen Kandidaten: Mehr als beschränkt. Nun gibt es Licht am Ende des Tunnels: Das HiRise Duet von Twelve South sollte bald in Deutschland verfügbar sein.

  • Twelve South HiRise Duet für 129,99 Euro vorbestellen (Amazon-Link)

Die Ladestation wurde Ende November von Twelve South vorgestellt, ist aktuell aber nicht auf der Webseite des Premium-Herstellers zu finden. Immerhin kann das HiRise Duet bereits für 129,99 Euro bei Amazon vorbestellt werden und wird versandt, sobald es verfügbar ist. Ich darf mich glücklicherweise über mein Blogger-Dasein freuen, auf meinem Nachttisch ist das Twelve South HiRise Duet bereits vor rund einer Woche gelandet.

HiRise Duet ist praktischer gestaltet als die Konkurrenz

Bevor ich auf die Details eingehe, muss ich erst ein wenig ausholen. Wenn es um hochwertige Docks geht, in denen bereits ein Lightning-Anschluss und auch der Ladeadapter für die Apple Watch integriert ist, gibt es aktuell tatsächlich nur zwei Produkte von Belkin: Das PowerHouse für 99,99 Euro und das Belkin Valet Ladedock für 129,95 Euro, das es sogar in drei verschiedenen Farben gibt.

Hier kann das HiRise Duet von Twelve South nicht mithalten, es wird zunächst nur in Spacegrau erhältlich sein. Dafür hat die Lösung des US-Herstellers einen entscheidenden Vorteil, bei dem Belkin nicht mithalten kann: Beim HiRise Duet wird die Apple Watch quer abgelegt und zeigt damit nachts problemlos den Weckermodus an, auch bekannt als NightStand.

Twelve South HiRise Duet 1

Im Vergleich zu den bekannten HiRise-Modellen hat sich beim neuen Duet-Dock für iPhone und Apple Watch auch technisch einiges geändert: Es sind alle Kabel bereits fest installiert, es ist quasi keine Installation mehr notwendig. Lediglich das Netzkabel mit den verschiedenen Adaptern muss in die Steckdose und natürlich in das Dock selbst gesteckt werden.

An seiner Flexibilität hat die Ladestation aber dennoch nichts verloren: Mit einem kleinen Innensechskant-Schlüssel kann der Lightning-Stecker gelockert und ein Stücken aus dem Dock herausgezogen werden, damit das iPhone mit quasi jeder Schutzhülle verwendet werden kann. Zudem kann die stabilisierende Strebe am Rücken des iPhones per Hand verstellt werden, so dass das iPhone auch mit dicken Schutzhüllen nicht unnötig in das Dock gequetscht werden muss.

Twelve South punktet erneut mit hochwertiger Verarbeitung

Mein persönliches Highlight ist aber die Ablagefläche für die Apple Watch. Nicht nur, dass die Uhr quer liegend auflädt und so der Weckermodus zur Verfügung steht, auch die Verarbeitung weiß an dieser Stelle zu überzeugen: Der Boden ist mit echtem Leder überzogen, so dass Kratzer an der Apple Watch, am Armband oder dem Dock ausgeschlossen sind.

Nur an eine Sache muss ich mich noch etwas gewöhnen: Wenn das Armband der Apple Watch verschlossen wird, legt man die Uhr am besten als erstes auf dem Dock ab, bevor man das iPhone zum Aufladen auf den Adapter stellt - morgens natürlich genau anders herum.

Twelve South HiRise Duet 3

Einen echten Kritikpunkt gibt es wohl nur dann, wenn das Twelve South HiRise Duet nicht am Nachttisch, sondern auf dem Schreibtisch zum Einsatz kommen soll. Da alle Kabel integriert sind und ein komplettes Netzteil zum Einsatz kommt, kann man das iPhone im Dock stehend nicht mit dem Computer verbinden und synchronisieren.

Zumindest für mich als Nachttisch-Verwender fällt das Fazit nach rund einer Woche eindeutig ist: Das HiRise Duet von Twelve South ist vor allem dank der Unterstützung für den Weckermodus das bisher beste Dock für iPhone und Apple Watch, das mit integrierten Kabeln ausgestattet ist. Es platziert sich in der Rangliste ganz knapp vor den Alternativen von Belkin. Schade nur, dass auch der dritte Kandidat alles andere als eine günstige Angelegenheit ist...

Twelve South 12-1634 HiRise Duet Dual Charging...
  • Lade iPhone und Apple Watch mit einem eleganten Stand
  • Lege die Apple Watch auf weiches Leder im Nachttisch-Modus ab

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. bloxmox sagt:

    Da gefällt mir das „Valet“ von Belkin wesentlich besser.

  2. Wilduck sagt:

    Echt krass teuer und nicht sehr kinder / umwurf sicher

  3. Geheimratsecki sagt:

    Und wenn die Uhr eher benötigt wird als das iPhone muss es zwangsläufig vom Netz

    • Fabian sagt:

      Nicht unbedingt. Das kommt darauf an, ob man das Armband komplett schließt (so mache ich es beim Loop-Armband) oder es einfach nur so nach hinten drüber legt.

Kommentar schreiben