AirPods: Die Unterschiede der ersten und zweiten Generation

Was können die neuen Apple-Kopfhörer besser als die alten?

Am vergangenen Mittwoch hat Apple die neuen AirPods der zweiten Generation vorgestellt. Äußerlich unverändert kommen die neuen Drahtlos-Kopfhörer auf Wunsch mit einem neuen Ladecase, das ebenfalls drahtlos per Qi-Technik aufgeladen werden kann. Aber was sind die sonstigen Unterscheide zwischen den alten und neuen AirPods? Wir haben uns für euch auf Spurensuche begeben.

Hey Siri

Mit den neuen AirPods lässt sich Apples Sprachassistentin noch einfacher nutzen. Während man beim alten Modell noch zwei Mal mit dem Finger auf den Kopfhörer tippen musste, reicht bei den neuen AirPods der bereits von iPhone, iPad und Apple Watch bekannte Sprachbefehl „Hey, Siri“.

Neuer H1 Chip

Während das erste Modell der AirPods noch auf den W1 Chip setzte, kommt bei den neuen Kopfhörern das H1-Modul zum Einsatz. Genaue technische Eigenschaften will Apple natürlich nicht verraten, aufgrund des neuen Chips sind aber einige neue Funktionen möglich.

  • Wireless Charging für das Ladecase
  • 1,5 Mal schnellerer Verbindungsaufbau bei Telefonaten
  • 30 Prozent niedrigere Latenz bei Spielen
  • doppelt so schneller Wechsel zwischen aktiven Geräten
  • stabilere Verbindung zu gekoppelten Geräten
  • eine Stunde längere Sprechdauer
  • Hey Siri

Wireless Charging Ladecase

Die augenscheinlich größte Neuerung, für die man allerdings extra bezahlen muss. Immerhin: Falls ihr die anderen neuen Extras nicht benötigt, bekommt ihr das neue Ladecase auch einzeln für schlappe 89 Euro. Bei Service-Fällen außerhalb der Garantie oder Verlusten sorgt das Wireless Charging Case übrigens auch für zusätzliche Kosten.

Der Klang

Hören sich die neuen AirPods vielleicht sogar ein bisschen besser an als das neue Modell? Bisher gibt es keine Praxis-Berichte, man kann aber davon ausgehen, dass der neue Chipsatz auch hier für Verbesserung sorgen kann. Sobald nähere Informationen dazu vorliegen, werden wir uns noch einmal bei euch melden.

Das hat sich nicht geändert

Es gibt auch einige Details, bei denen sich nichts geändert hat. Wer auf das Wireless Charging Ladecase verzichten möchte, zahlt bei Apple genau den gleichen Preis. Auch die Akkulaufzeit ist abgesehen von der erhöhten Sprechdauer unverändert. In Sachen Sensoren und Design hat sich bei der neuen Generation ebenfalls nichts getan.

Kommentare 43 Antworten

    1. Sehe ich anders. Die Dinger sind für den täglichen Gebrauch absolut perfekt. Lange Akkulaufzeit, eigentlich immer geladen, akzeptabel im Sound y d kaum spürbar und obwohl die Form ähnlich ist, ohne Kabel halten die Dinger selbst beim Joggen (muss nicht bei allen gleich sein).
      Ich finde die Dinger haben schon den Markt umgekrempelt. Das meine ich nicht als Apple Jünger. Es gibt heute natürlich Alternativen, aber die bewegen sich alle in dem Niveau. Und wenn man sich dann mal die Bewertungen der anderen anschaut ist das teilweise ernüchtern.
      So gesehen waren von Apple in den letzten 2 Jahre gerade die AirPods das Produkt was etwas bewirkt hat. Außerdem sind die nahezu unzerstörbar.

      Zur 2. Version. Hätte mir auch mehr gewünscht, vor allem Lautstärke-Regelung. Aber mit Apple Watch geht das schon. Der Rest ist Firlefanz. Schneller, besser bla bla bla. Merkt kein Mensch. Hey Siri ist doch nicht wirklich nötig. Der Doppelklick reicht doch vollkommen aus.

      1. Sehen schlimm aus und können nix. Ich versteh die Jünger einfach nicht. Kenne so viele Kopfhörer < 50 €, die besser halten, super Klang haben, längere Laufzeit, in 0,5 Sekunden BT Verbindung aufbauen, schneller geladen, Taster haben. Steht halt kein Apple drauf.

        1. Also elimes,
          wo bleiben die Antworten? Welche <50€ Super-Bluetooth-Kopfhörer kannst Du denn empfehlen?

          Man muss absolut kein Apple-Jünger sein, um zu neidlos anzuerkennen, dass Apple mit den Airpods das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet. Technisch ein sehr hohes Niveau, sie sitzen (bei mir!) nahezu perfekt und der Sound ist für die kleinen Dinger echt erstaunlich gut.
          Zur Optik: Ja, in schwarz oder in spacegrey matt wären sie schon sehr sexy 🙂

  1. Sehen immer noch so beschissen aus wie die erste Generation, aber wer wie ein Depp mit den Dingern im Ohr aussehen möchte, bitte. Ich lache gerne, ist gesund.

        1. Und jetzt mal die Frage warum Du lange über diese doch so beschissenen Dinger rumpalaverst? Dir gefallen Sie nicht, ist akzeptabel. Also akzeptiere doch einfach das es auch Leute gibt die das anders sehen ohne diese als „Fanboys“ zu diffamieren. Oder ist das zu schwer?

        2. Reine Provokation. Wer Apple Produkte mag oder sei es nur eines, ist man direkt Fanboy xD
          Passiert meistens wenn den Leuten die Argumente ausgehen,… oder einfach nur mangelnder Intelligenz. Hier sieht man nur Namen und keine Gesichter, sonst müsste ich Deppen sehen, die noch nichtmals AirPods dafür brauchen.

          Optisch gefallen sie mir auch nicht besonders, aber ich muss mich auch nicht sehen, wenn ich sie trage. Zudem ist es ein Kompromiss für die Tasache, wie einfach Kopfhörer funktionieren können.

    1. Toe, das darfst du doch hier nicht schreiben, die Wahrheit verkraften die Leute hier nicht.
      Du musst vor Begeisterung in die Luft springen, 20 mal hintereinander „amazing“ rufen und dabei frenetisch klatschen bis die Zahnbürsten aus dem Ohr fallen…

      1. So ein Blödsinn Leute. Hier behauptet weder jemand dass die Teile besonders amazing sind, noch besonders amazing aussehen. Jemanden aber als „depp“ zu betiteln, nur weil er etwas trägt was ihm nicht gefällt ( und auch nicht gefallen muss) ist einfach nur ekelhaft.

      2. Hab hier keinen Kommentar gelesen, der die Dinger vergöttert. MischiZ nach deiner Meinung sind „neutrale“ Kommentare Fanboy gelaber? Ok, alles klar. Letztlich nutzt ihr ebenfalls ein Smartphone und seid von der Marke überzeugt, richtig? Seid ihr nun ein Fanboy oder einfach nur ein Nutzer des Geräts. Das Geschwafel über „Fanboy“ ist doch nur noch Langweilig, aber deine Kommentare sind bewusst so provokant gewählt ohne jegliches wissen. Noch einen angenehmen Abend ✌️

    2. @Toe: Kauf dir doch einfach mal ein Pfund Selbstbewusstsein (das ist das Zeugs, das dafür sorgt, dass einem die Meinung anderer Menschen über irgendwelcher Äußerlichkeiten am Allerwertesten vorbei geht.)
      Aber ein Pfund dürfte bei einem Menschlein wie dir nicht reichen…

      Oder werde erwachsen…

  2. Wer hier immer noch denkt airpods wären seltsam der war noch nie in einer Großstadt Idee gar anderem Land. Letztens in Seattle, jeder zweite mit airpods auf der Straße, andere Modelle = 0;

      1. Du willst jetzt aber nicht sagen das die Pods anderer Hersteller schöner aussehen, oder? Wenn Dir ein solcher Artikel (also die Pods) nicht zusagt dann benutze halt keine, benutze kabelgebundene In Ear, On Ear oder over Ear oder mach einfach eigene Musik z.B. durch Pfeifen oder sonstwas.

        1. Ich behalte die erste Generation weiter. Klar ist der Akku nach zwei Jahren nicht mehr so doll. Aber 2,5 Stunden halten sie momentan noch durch. Das reicht mir idR aus.

      2. Genau diese Aussage stimmt nicht. Was als schön und nicht schön empfunden wird, hängt nicht unerheblich davon ab, was allgemein in der Masse als schön empfunden wird.

        Bereits in der Schule in kleineren Gruppen gibt es so Etwas und wird negativ als Gruppenzwang bezeichnet. Dies läuft im Gehirn unterbewusst ab und hat damit zu tun, dass der Mensch den natürlichen Drang nach Zusammenleben und dementsprechend nach Zusammengehörigkeit hat. Man will „dazu gehören“.

        Und daher würde im Endeffekt – wenn alle einen Borat-Mankini anziehen und damit herum laufen würden – nach einem gewissen Gewöhnungszeitraum dieser von der Allgemeinheit auch als schön oder zumindest nicht mehr hässlich empfunden werden. Und es würden umso mehr Leute dann kaufen.

        Wenn eine Firma dies geschafft hat, ist sie fein raus. Das ist der heilige Gral des Vertriebs 🙂

  3. ach TicTacToe you are the greatest , dennoch haben deine Statements einen ewig langen Bart, das wurde doch von Anfang an gesagt ,du brauchst dir doch keine Zahnbürsten ins Ohr stecken ist doch o. k.
    das Update ist nicht so prickelnd, dass ich mir die neuen kaufen müsste, so hören wir weiter auf neue Nachrichten ?

  4. Welche Bluetooth Kopfhörer sehen denn eigentlich wirklich gut aus? Ich habe die Wahl,… Zahnbürsten oder Pilze aus den Ohren. Für die einfachste Nutzung und sehr guter Akkulaufzeit entschieden,… also Zahnbürsten. Selbst sehen muss ich mich beim tragen nicht.
    Wie langweilig muss eigentlich ein Leben sein, wenn man sich so sehr mit fremden Menschen mit Kopfhörern in den Ohren beschäftigt? 😀

  5. Also wenn ich die Dinger auf habe, seh ich mich nicht, auch als Depp, wenn man den Spiegel mal weg lässt. Bei mir sitzen die Pods idiotisch gut im Ohr und da ich kein Audiophiler Musiker bin, reicht mir die Musikqualität völlig aus. Komm mir auch beim Tragen draußen dabei nicht so blöd vor, wie vielleicht so mancher denken mag.
    Gekauft, da hier und da gelesen darüber und eigenverantwortlich persönlich im Appel-Laden gekauft. Auf die paar Euro mehr geschissen, und bis jetzt sogar immer noch zufrieden damit.

  6. Für mich war die erste Gen schon nahezu perfekt. Das hochglanzweiße Case in Stoff-Sleeve bitte und die Ohrhörer in schwarz anbieten, wäre cool. Technisch aber bin ich total zufrieden. Schnellere Reaktionszeit ist jetzt schon cool sowie eine längere Sprechdauer. Innovativ wären jedoch abnehmbare Akkus, die man nach 2 Jahren jünstig erneuern kann.

    Mein Leben haben die AirPods jedenfalls total bereichert, es ist die Natürlichkeit in den Ohren, die begeistert. Es fühlt sich an, ob man keine trägt. Wahnsinn.

  7. Hui, hier ist ja Stimmung. ?
    Ich habe mir jetzt mal die zweite Generation bestellt und lasse mich überraschen ob sie ordentlich im Ohr sitzen. Ich bin kein Hi-Fi Ästhet und denke der Klang wird mir genügen, die Kabelgebundenen waren für die gelegentlichen Einsätze ausreichend, wenn nur dieses vermaledeite Kabel nicht wäre.
    Gefreut hätte mich wirklich ein Biometrisches Gimmick und schwarz als Farbvariante. Aber da ich nun die letzten Monate immer schon auf die Nachfolgemodelle gewartet habe und die erste Baureihe ignoriert habe will ich einfach mal sehen wie sie sich so schlagen.
    Etwas unauffälliger als die Teufel Airy werden sie wohl sein. Ansonsten wird die Optik eben so sein das man ein Stück Plastik im Ohr stecken hat. Wen das stört es ansehen zu müssen, der sollte sich eben umdrehen oder auf lange Haare hoffen.
    Das Update ist dünn, aber ehrlich gesagt spricht mich kein Kopfhörer ähnlich an und hat im Zweifel nen ähnlich Guten Wiederverkaufswert. ( Ja bei ? ist das etwas fraglich).
    Denen die welche geordert haben viel Freude damit und den anderen auch Konfetti im Alltag.

  8. Das endlich mal etwas für Menschen verbessert wird, die ihr Handy und das Zubehör auch zum telefonieren nutzen finde ich sehr gut. Die Telefon und Kontakte App wurde ja seit 100 Jahren nicht aktualisiert. Leider ist die Haltbarkeit der AirPods bei intensiver Nutzung nicht zufriedenstellend. Ich musste das Case nach 1 Jahr austauschen lassen, da es die AirPods nur noch 2x aufgeladen hat und nicht mehr ca. 5x wie zu Beginn. Kurz darauf gab der rechte Ohrhörer nach kürzester Zeit den Geist auf, ein halbes Jahr später der linke. Das Case und der rechte Hörer wurden von Apple anstandslos getauscht, für den rechten war es jetzt leider zu spät. Ich denke trotzdem, dass ich die neuen jetzt wieder bestellen werde, da ich mit der Funktionalität im Allgemeinen sehr zufrieden bin. Hoffentlich halten sie diesmal länger…

  9. Warum hängen sich eigentlich so viele an der „Zahnbürsten-Optik“ auf?
    Die sehen doch genauso aus wie die EarPods, nur dass man die Kabel abgeschnitten hat.

    Und dazu hat nie einer gesagt: „Haha, das sieht ja aus wie Zahnbürsten mit Kabel dran..“

    Kann mir das jemand erklären?

    1. Ganz einfach…in der aktuellen Zeit muss man (allen voran die Presse) an jedem Teil, und vor allem wenn es von Apple kommt, rumnörgeln und Stimmung machen.
      Wie Du schon sagst….es sind EarPods ohne Kabel. Fertig.

      Ich persönlich finde die AirPods sogar ganz ansehnlich, im Gegensatz zu den klobigen Knubbeln, die manche im Ohr haben. Schaut euch mal die „Galaxy Buds“ von Samsung an, in ihrer Kontaktlinsenbox. Sehen aus, wie wenn ich mir etwas Watte in die Ohren stopfe…schreibt keine alte Sau drüber 🙂

      Und im Endeffekt ist die Optik eh schei*egal, solang die Dinger ordentlich ihren Dienst tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de