Amidakuji Knight: Neues Rollenspiel-Abenteuer kostet nur 99 Cent

Eine der Neuerscheinungen der aktuellen Woche ist Amidakuji Knight. Wir haben uns die Mischung aus Rollenspiel, Abenteuer und Puzzle näher angesehen.

Amidakuji Knight

Wir sind uns einig: Amidakuji Knight (App Store-Link) hätte wohl durchaus einen einfacheren Namen verdient. Aber die Insel, von der wir die Gefangene Prinzessin befreien müssen, heißt nun mal Amidakuji und wir sind ein tollkühner Ritter, der den Retter spielen möchte. Die neue Universal-App für iPhone und iPad ist eine Mischung verschiedener Genres und kann für 99 Cent aus dem App Store geladen werden.


Mit dem kleinen Ritter müssen in Amidakuji Knight Brücken überquert werden, an deren Ende nicht nur Gold und kleine Power-Ups liegen, sondern auch starke oder weniger starke Gegner warten. Mit einem Fingertipp auf eine der fünf Brücken ist es natürlich nicht getan, denn es gibt zahlreiche Abzweigungen nach links und rechts. Die Regeln sind denkbar einfach: Der kleine Ritter nimmt jeden Abzweig.

In Amidakuji Knight führen viele Wege zum Ziel

Daher sollte man sich vorab genau überlegen, welchen Weg man einnimmt. Landet man nämlich bei einem besonders gefährlichen Gegner, ist die Runde schneller vorbei, als man denkt. Ganz so einfach macht es uns Amidakuji Knight aber nicht: Nach einigen Sekunden zieht eine riesige Wolke über den Fluss und versperrt die Sicht.

Neben diesem Puzzle-Element bietet das Abenteuer auch zahlreiche Rollenspiel-Elemente. So steigt man langsam im Level auf und darf sich immer wieder eine von drei Fähigkeiten aussuchen, mit denen man den Ritter verbessern möchte, etwa eine stärkere Attacke oder eine regelmäßige Heilung. Zudem kann nach jeder Runde mit dem gesammelten Gold neue und bessere Ausrüstung gekauft werden, um es beim nächsten Anlauf noch etwas weiter zu schaffen.

Amidakuji Knight ist kein reines Highscore-Spiel, sondern bietet neben kleinen Missionen insgesamt drei Welten, in denen man sich langsam aber sicher an das Ziel heran arbeitet. Denn schließlich dürfen wir niemals vergessen: Es will eine Prinzessin aus den Fängen eines Monsters befreit werden…

(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Also ich habe generell mix gegen in App Käufe. Wenn mich ein Spiel fesselt bin ich bereit bei Langzeit-Spielspass mehr Geld auszugeben. Für einen Xbox Titel gebe ich ja auch 70 Ocken aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de