Philips Hue: Neue App für das iPhone jetzt verfügbar

Ihr habt ein Philips Hue-System im Einsatz? Dann könnt ihr jetzt die neue Philips Hue-App aus dem App Store laden und ausprobieren.

philips hue neue appVor zwei Tagen hat Philips mit den Vorbereitungen begonnen. Die alte Philips Hue-App wurde umbenannt und mit einem grauen Icon versehen, die neue Applikation steht ab sofort für das iPhone zum Download bereit – eine angepasste iPad-App gibt es bisher nicht. Die neue Philips Hue-App (App Store-Link) wurde optisch aufpoliert, zudem haben neue Funktionen Einzug erhalten.


Das neue Layout ist flach gestaltet und deutlich besser strukturiert als die alte Version. Auf dem Startbildschirm könnt ihr ab sofort auf Räume zugreifen, die sich einfach in der App mit verschiedenen Einstellungen, Farben und Lichtern festlegen lassen. Des Weiteren könnt ihr auch alle Lampen an- oder ausschalten. Zuvor war das Zusammenfassen von HomeKit-Lampen nur über Drittanbieter-Apps möglich, jetzt kann dies direkt in der offiziellen Hue-App erfolgen.

In einer Pressemitteilung schreibt Philips: In der neuen Hue-App lassen sich die Lampen einzelnen Räumen oder anders definierten Bereichen der Wohnung zuordnen. Diese Möglichkeit gehörte zu den Lieblingsfunktionen der Beta-Tester. Die Einrichtung erfolgt einmalig und dauert nur wenige Sekunden: Im Menü „Zimmereinstellungen“ lassen sich Räume anlegen und die entsprechenden Lampen zuordnen. Die Steuerung erfolgt per Schalter, App oder – noch einfacher – auf Zuruf. So gehorcht die Beleuchtung auf Sprachbefehle wie „Dimme das Licht im Wohnzimmer auf 10 Prozent“, „Schalte alle Lampen im Obergeschoss ein“ oder „Schalte das Licht aus“. 

Räume, Routinen und neue Szenen in der neuen Philips Hue-App

Ebenfalls neu sind die sogenannten Routinen, auch als „Tagesablauf“ bekannt. Philips liefert verschiedene Voreinstellungen für diverse Aktivitäten aus. So gibt es Lichtrezepte für ein entspanntes Aufwachen, für konzentriertes Arbeiten oder für das gemütliche Lesen eines Buchs. Ideal für die neuen Alltagsroutinen ist Philips Hue white ambiance. Die neuen Weißlichtlampen kommen ab Mai 2016 in den Handel. Ihre Farbtemperatur lässt sich stufenlos zwischen frischem Tageslichtweiß (6.500 Kelvin) und einem gemütlich warmweißen Ambiente mit 2.200 Kelvin variieren. Des Weiteren gibt es neue Szenen als Vorlage, natürlich könnt ihr weiterhin eure eigenen Szenen anlegen und aus über 16 Millionen Farben wählen.

philips hue iphone

Ebenfalls neu: Die App bietet neben den bekannten Geofencing-Optionen auch zwei neue Modi, die manuell gestartet werden können: Zuhause und Unterwegs. Mit nur einem Fingertipp kann die Beleuchtung in der gesamten Wohnung reguliert werden, selbst wenn man die Ortungsdienste dafür nicht verwenden möchte. So kann Hue das Zuhause automatisch bewohnt erscheinen lassen, auch wenn niemand Zuhause ist.

Da es sich um eine komplette Neuentwicklung und folgerichtig auch um eine neue App handelt, könnt ihr die Philips Hue Software der zweiten Generation völlig unverbindlich testen, ohne die Konfiguration in eurer alten App über den Haufen zu werfen. Dafür ist etwas arbeiten notwendig, denn in der App der zweiten Generation startet ihr quasi von Null. Immerhin kann man Szenen aus der alten in die neue Hue-App kopieren. Philips gibt dazu die folgende Hilfestellung: 

  • Schritt 1) Öffnen Sie die alte Hue-App.
  • Schritt 2) Rufen Sie Ihre Szene ab.
  • Schritt 3) Öffnen Sie die neue Philips Hue App
  • Schritt 4) Wählen Sie den Raum aus, für den Sie diese Szene speichern wollen.
  • Schritt 5) Wechseln Sie zum Tab „Lampen“.
  • Schritt 6) Tippen Sie auf das „+“-Symbol, um die Szene als neue Szene zu speichern.

neue Philips Hue App

„Das Ecosystem rund um Hue ist auf mehr als 20 Produkte, 600 Apps und zahlreiche Partnerschaften mit anderen Smart Home-Plattformen gewachsen. Zugleich haben sich auch die Bedürfnisse seiner Nutzer weiterentwickelt. Sie möchten mit ihrem Beleuchtungssystem mehr machen – und unsere neue App bietet ihnen mehr Möglichkeiten. Bei ihrer Entwicklung standen die Bedürfnisse der Anwender im Mittelpunkt, und wir haben ihre Rückmeldung in Tests umfassend berücksichtigt. Mit dem heutigen Start der neuen App erhalten Hue-Nutzer mehr Kontrolle und kreativen Gestaltungsfreiraum für ihre Beleuchtung als jemals zuvor“, berichtet Roger Karner, Geschäftsführer von Philips Lighting in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Abschließend natürlich die Frage an euch: Habt ihr die neue Hue-App schon ausprobiert? Wie gefällt euch die neue Optik und die neue Handhabung?

Anzeige

Kommentare 51 Antworten

    1. Total unsinnig nicht als Universal App zu entwickeln und auch nicht für Apple TV angepasst! Noch sehe ich keine Vorteile. Wirkt sehr unvollständig. Schade!

  1. Mit den Widgets ist sehr komisch gestaltet. Da gefällt mir iConnect Hue bedeutend besser. Schade das Philips das nicht selbst hinbekommt.

  2. Die bisherige App nutze ich gerne wegen den Widgets. Hoffe da kann die neue Anschließen. Denn im alltäglichen Betrieb will ich eben nur diese und die physischen Lichtschalter nutzen.

      1. Da hast du recht. So schnell habe ich all meine Szenen noch nie eingestellt, die neue App ist der Oberhammer. Richtig gut sortiert, Beispielszenen gibt es und die Timer muss ich mal ausprobieren.

      1. Ja dachte gibt vielleicht schon neue Infos oder eine stellungsnahme seitens Philips. Werden jawohl viele Fragen.
        Schätze mal wird wahrscheinlich verzögert veröffentlicht, bei der Hue App Gen 1 gibt es ja auch ne iPad Version.

  3. Naja sehr unübersichtlich finde ich die neue App. Was ich nicht verstehe bei Routinen kann man eine Startzeit auswählen aber keine Endzeit. Weiß jemand wozu diese Funktion dienen soll???

  4. Ich finde die App fürs iPhone nicht, dafür habe ich sie auf dem iPad. Gleich wieder gelöscht, fürchterlich. Warum kann man die nicht quer anzeigen?

    1. Klick auf den Link von Appgefahren oder gucke unter Verkäufe. Bei mir war es genau anders herum, dass ich sie nicht fürs iPad fand.

  5. Tja, früher konnte man im Widget mit einem Button An und Ausschalten, jetzt geht das nicht mehr. Schade. Außerdem finde ich nicht die Möglichkeit, Szenen auf einzelne Lampen und nicht nur auf gesamte Zimmer zu beschränken. Ist das auch verschwunden?

    1. Ist wenig hilfreich, aber hier klappt das. Allerdings öffnet zB „aktiviere Sonnenuntergang“ irgend eine App und „Lampen 50%“ will Siri ausrechnen. „Dimme (Zimmer Name) auf 50%“ hingegen klappt meist. Gibt’s irgendwo ne Liste?
      Ach so, du hast beim Zahnrad unter Siri-Sprachsteuerung deine Szenen/Zimmer/… synchronisiert?

  6. Irgendwie scheint mir die alte App besser zu sein. Meine per Fotos selbst eingestellten Szenen waren dort besser zu handhaben. Die neue Version ist wohl noch nicht ausgereift. Täglich von mir genutzte Funktionen sind in der neuen App nicht verfügbar; zumindest kann ich ich sie dort nicht finden… Für mich ist die neue App ein Schritt nach hinten. Ggf. steige ich auf iConnect um.

  7. Keine Szenen mehr??? Ich glaube es nicht! Über die App kann ich nur noch ganze räume ein oder ausschalten, aber Farben einstellen oder eigene Farbe gesehenen erstellen, fehlt!

  8. Schade. Nach dem ganzen Trubel hatte ich mehr erwartet. Weniger Funktionen, unübersichtlich und umständlich. Bei den Preisen für die Lampen habe ich mehr erwartet.

  9. Nach ein bisschen rumspielen finde ich sie gar nicht schlecht. iPad Unterstützung wäre halt nett und automatische Farbwechsel fehlen mir noch.

  10. Kann mir einer sagen, wie ich für die Sprachsteuerung mein Zimmer „Wohnzimmer“ ändern kann?
    Siri zickt rum, weil der Name angeblich vergeben ist.

    1. Hatte ich auch, einfach drauf achten das KEIN Ausrufezeichen dran ist, dann sind die schon mit Siri synchronisiert. Sonst notfalls wenn wirklich nichts hilft Bridge zurücksetzen. Habe auch sauber Konfig drauf geladen indem ich vorher hinten Reset Knopf gedrückt have und unter iOS Einstellungen die HomeKit Konfiguration (unter Datenschutz) zurückgesetzt habe.

  11. Es ist schön, dass auch Philips endlich ein Stück weiter gekommen ist – Wettbewerb belebt den Markt.

    Getreu diesem Motto: iConnectHue bietet bereits seit 3 Jahren eine Gruppierungsfunktion. Ebenfalls können seitdem Presets pro Raum angelegt werden (ähnlich Philips‘ Szenen). Hier kann man sie aber auch editieren – und sie werden quasi überall – auch auf Schaltern – aktualisiert.

    iConnectHue HD für das iPad gibt es ebenfalls – sogar mit Multitasking! Mit „Watch Plus“ gibt es auch eine Erweiterung für die Apple Watch, die alle grundlegenden Funktionen schnell auf die Uhr bringt. Farbanimationen gibt’s auch – auf Wunsch sogar auf den Hardware-Schaltern!

    Wer sich einen Eindruck machen möchte, was iConnectHue im Vergleich zur neuen App alles beherrscht:
    http://iconnecthue.com/?page_id=19#comparison

  12. Ist schon mal eine Verbesserung, aber immer noch nicht optimal! Benutze weiterhin iConnectHue, diese App ist m.E. momentan das „non plus ultra“ zum steuern und konfigurieren wenn man mehr als eine Basisstation in Benutzung hat!

  13. Siri Sprachsteuerung kann nicht für Räume eingestellt werden, in denen Lightify Lampen enthalten sind. Mit der alten App geht das parallel immer noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de