appgefahren spendet: Mission erfolgreich abgeschlossen

Wie versprochen wollen wir euch über den Ausgang unserer Spendenaktion informieren.

Heute Nachmittag waren Frederick und Fabian im St. Vinzenz Bochum, um eine kleine Spende über 1.000 Euro zu überbringen. Vorangegangen war die Verlosung eines iPhone 5, auf das appgefahren-Nutzer Sharkyone großzügigerweise verzichtet hat. Dafür wollen wir uns abermals, auch im Namen der Jugendhilfeeinrichtung, ganz herzlich bedanken.


Viele werden sich sicher fragen: Vinzenz, wer? „Der St. Vinzenz e.V. ist eine Einrichtung der Jugendhilfe und bietet Hilfeangebote für Kinder und Jugendliche, die in ihrem bisherigen Umfeld nicht mehr leben können, wollen oder sollen“, schreibt der Verein über sich.

Und was passiert nun mit dem vielen Geld? Das steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die Leitung des Vereins wird sich um ein Projekt kümmern, das mithilfe der Spende umgesetzt werden kann. Erste Ideen gehen in Richtung moderne Medien, schließlich ist die Nutzung eines Computers heutzutage in Alltag und Beruf oft unabdingbar. Uns würde das aber wirklich gut gefallen – denn der Bezug zu uns wäre dann durchaus gegeben.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an alle Nutzer, insbesondere Sharkyone und den Bietern auf eBay.

Anzeige

Kommentare 45 Antworten

  1. Eine schöne Sache! Danke appgefahren & sharkyone, ihr habt das wirklich toll hingekriegt und (vor allem sharkyone) ein echt großes, warmes Herz. Eine gute Tat!

  2. Die Aktion von sharkyone und Euch war und ist klasse 🙂

    Ich denke, dass der größte Teil der Mitglieder nichts dagegen hätte, wenn manche Sachen bei Ebay für einen Karitativen Zweck versteigert, anstatt hier verlost werden.

    Vielen Dank sharkyone!
    Solch eine Großzügigkeit ist nicht selbstverständlich.

    1. Solch großen Schecks bekommt man für Spenden i. d. R. bei jeder Bank oder Sparkasse. Ist aber nur für’s Auge, eingelöst kann der so nicht werden. Meistens wird ein normaler Scheck dazu gegen oder der Betrag überwiesen 😉

  3. Wie sagt man bei uns in Bayern: Supa sach, Supa sach!

    Klasse Aktion, danke sharky für das große Herz und allen die für die Versteigerung gevotet haben 🙂

  4. Tolle Sache… aber noch ein kleiner Tipp eines Online-Redakteurs: Bei Fotos mit Leuten drauf, wäre es nett diese auch vorzustellen. Wer war denn die nette Dame in Eurer Mitte?

  5. Die 1000€-Spende finde ich eine coole Aktion.

    Allerdings ist das ein so geringer Betrag, dass es ein wenig ins Lächerliche gezogen wird, wenn er auf so einem großen Scheck daher kommt. Da fehlt dann noch eine Null ;). Kleinbeträge und große Schecks mit Foto wirken nicht gut zusammen.

    1. Da geb ich Dir recht, wenn der Scheck von einem großen Stromanbieter überreicht werden würde. Da der aber eigentlich von einem User kommt, kann er nicht groß genug sein.

    2. Wenn du noch 9.000 € drauf legen möchtest, bitte 😉

      Und wie uns gesagt wurde, sind 1.000€ sehr viel für eine Jugendhilfe und damit lässt sich viel machen.

    3. Es geht hier nicht um die Größe eines Schecks, sondern um das was dahinter steckt! Dieser „geringe“ Betrag auf diesem groooßßenn Scheck kann soviel gutes tun da kann er gar nicht groß genug sein. Zu dem musste dieser nur her, da es einige viele User gab die mächtiges Misstrauen in die drei hatten.

  6. Ich arbeite auch in einer Einrichtung für Behinderte und kann bestätigen dass 1000 € sehr viel Geld sind und heutzutage schon als Großspende gelten.

    Ein Lächeln hätte euch aber gut gestanden 🙂

  7. Links Fabian, rechts Frederick. Und die gute Frau in der Mitte heißt Marion Wiemann, sie ist für die Öffentlichkeitsarbeit im St. Vinzenz zuständig.

    Übrigens: Die Deutsche Annington hat Anfang 2010 einen Betrag von 2500 Euro gespendet. Im Jahr 2009 hat die Deutsche Annington einen Umsatz von 1,03 Mrd. Euro erzielt (lt. Wikipedia).

    Unfassbar was manche hier für einen Mist vom Stapel lassen. Selber noch nie einen Euro gespendet und dann solche Aktionen durch den Dreck ziehen…

  8. Hey super,
    toll, dass ihr die spende so schnell überreicht habt 🙂
    Ich bin sicher, die können das Geld sehr gut brauchen.

    Danke nochmal an die User für alle lieben Kommentare und ans appgefahren-Team für die tolle Unterstützung.

    Sincerely
    Sharkyone

    1. Meine Güte, was für ein Theater. Der Typ hätte einfach das Teil nehmen sollen und dann bei Ebay verkloppen können. Das Geld hätte er dann halt irgendwo hin gespendet und fertig. So hat mal wieder Gott und die Welt damit zu tun gehabt. Manche Leute können wohl nicht anders

  9. Meine Güte, was für ein Theater. Der Typ hätte einfach das Teil nehmen sollen und dann bei Ebay verkloppen können. Das Geld hätte er dann halt irgendwo hin gespendet und fertig. So hat mal wieder Gott und die Welt damit zu tun gehabt. Manche Leute können wohl nicht anders

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de