Apple plante wohl eine schwarze Keramikvariante der Apple Watch 5

Hättet ihr zugeschlagen?

Ein Foto kursiert gerade bei Twitter, das eine Case der Apple Watch 5 zeigt. Die Besonderheit: Es soll sich um ein schwarzes Keramikgehäuse handeln. Wie wir wissen, hat Apple lediglich eine weiße Keramikversion der Apple Watch Series 5 verfügbar gemacht. Das Foto stammt dabei vom bekannten Leaker „Mr. White„.

Die Keramikversion wurde damals als High-End-Modell für 1449 Euro verkauft. Das verwendete Material sei vier Mal so hart wie das einfache Edelstahl-Case und war so gegen Kratzer besser gewappnet.


Der Prozess zur Herstellung des Apple Watch Edition Gehäuses beginnt mit einem hochfesten Zirkoniumdioxid-Pulver, das mit Aluminiumoxid kombiniert wird, um seine satte, weiße Farbe zu erhalten. Jedes Gehäuse wird dann formgepresst, gesintert und mit einer Diamantaufschlämmung poliert, was zu einer bemerkenswert glatten Oberfläche und einem exquisiten Glanz führt. Bei dieser präzisen Verarbeitung dauert die Herstellung jedes Apple Watch Edition Gehäuses Tage.

Das Keramikgehäuse kam erstmals bei der Apple Watch Series 2 zum Einsatz. Während es für die Modelle der Series 4 keine Apple Watch Edition aus Keramik gab, hat Apple für die Series 5 das High-End-Modell der weißen Keramik-Edition wiederbelebt. Bei der aktuellen Apple Watch Series 6 gibt es wieder keine Keramik-Variante, die Edition-Modelle verfügen nur über ein günstigeres Titan-Gehäuse.

Wäre eine schwarze Keramikversion für euch interessant?

(Foto: 9to5Mac)

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

    1. Seh ich auch so, 500€ für ne Uhr ist schon teuer genug und 1500€ wurde ich niemals ausgeben dafür, was nützt soein teures Gehäuse wenn man die Uhr nach ein Par Jahren nicht mehr richtig gebrauchen kann…

  1. Wie wäre es mit nem vernünftigen Akku. Ich hatte die allererste Apple Watch. Nach anderthalb Jahren war die nicht mehr zu benutzen, da der Akku nur noch einige Stunden hielt.

    Ich gab dann letztes Jahr der neuen Apple Watch wieder ne Chance. Aber die Akkuleistung bleibt sehr schwach.

    Ich frage mich auch, wer die Schlafüberwachung nutzt. Oder nutzt man die dann ausschließlich dafür?

    1. Meine AW4 ist nun 1,5 Jahre alt und der Akku hat immer noch 92% Kapazität. Was ich bin und wieder mache ist die Ihr komplett leer laufen lassen, danach hält die dann wieder komplette 2 Tage durch.

    2. habe aw4 (seit oktober 2018) u sie läuft geschmeidig u 2 tage (punktuell 1,5 tage) inkl. schlaftracking. aufladen ca 1-1,5h nachm aufstehen, also vom duschen bis frühstück alle 2 tage ohne aw4. soweit top!

  2. Keramik oder auch andere exklusive Materialien finde ich dann interessant, wenn ich das „Uhrwerk“ tauschen, also upgraden kann und das Case min. bis zur AW10 benutzbar bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de