Apple veröffentlicht Beta-Firmware für verschiedene AirPods Kopfhörer

Mit Verbesserungen für automatischen Gerätewechsel

In der Vergangenheit hat Apple das eine oder andere Firmware-Update für die AirPods veröffentlicht, sich dabei aber stets seht bedeckt gehalten, was sich mit den neuen Versionen überhaupt geändert hat. Da ist es schon bemerkenswert, dass es nun eine neue Beta-Version für registrierte Entwicklerinnen und Entwickler gibt und Apple sogar verrät, was sich getan hat.

Für die zweite und dritte Generation der AirPods sowie für die AirPods Pro und AirPods Max steht die Beta 5.0 mit der Build-Nummer 5A5282d zur Verfügung. Apple verspricht mit diesem Update Verbesserungen rund um den automatischen Gerätewechsel, wobei keine genauen Angaben gemacht wurden, was sich geändert hat. Ebenfalls gibt es verschiedene Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen.


Die Installation der Beta ist nicht ganz unkompliziert

Die Installation der Beta-Software ist leider nicht ganz unkompliziert. Man benötigt nicht nur einen Entwickler-Account, sondern auch die iOS 16 Beta, einen Mac mit der macOS Ventura Beta sowie die Xcode 14 Beta. Für das Update müssen die AirPods mit dem iPhone gekoppelt und das iPhone per Lightning-Kabel an den Mac angeschlossen werden. Dann kann in der Xcode 14 Beta in den Einstellungen unter Entwickler die Pre-Release Beta Firmware für die AirPods aktiviert werden.

Die Installation der neuen Version auf den AirPods selbst läuft dann innerhalb von 24 Stunden automatisch ab. Weitere Beta-Versionen werden ebenfalls automatisch installiert, bis dann die erste Nicht-Beta-Version erscheint und die AirPods automatisch auf diese wechseln. Ganz schon kompliziert für eine möglicherweise nur kleine Änderung.

Angebot
Neu Apple AirPods (3. Generation)
11.427 Bewertungen
Neu Apple AirPods (3. Generation)
  • 3D Audio mit dynamischem Head Tracking. Für Sound überall um dich herum
  • Adaptiver EQ, der Musik automatisch an deine Ohren anpasst

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de