Apples Flyover jetzt in zahlreiche Städten in den Niederlanden verfügbar

Zeit für einen Trip nach Amsterdam und Zandvoort

Während mit iOS 13 schon das neue Look Around Feature gestartet wurde, das es bisher allerdings nur in ausgewählten Städten in den USA gibt, dürften wir uns hier in Deutschland über einen weiteren Ausbau von Flyover freuen. Bereits in 2012 gestartet, ist die Technik noch längst nicht in allen Städten verfügbar – dabei ist die Idee relativ simpel: Einfache Satelliten-Ansichten werden in eine 3D-Umsicht umgewandelt, so dass Gebäude, Berge und Bäume deutlich realistischer wirken.

Das mag für viele von euch ein alter Hut sein, denn Flyover gibt es mittlerweile in vielen deutschen Städten. Selbst in Bielefeld. Aber was sollen wir hier aus dem Ruhrgebiet sagen? Wir sind ein weißer Fleck auf der Landkarte. Duisburg, Oberhausen, Essen, Bochum, Dortmund und alle andere Städte im Ruhrgebiet kann man bisher nicht in 3D erkunden – obwohl es hier echt schön ist.


Umso mehr freuen wir uns über die Meldung unserer Kollegen von iCulture, dass Flyover in unserem Nachbarland ausgebaut wurde. Nachdem bisher nur Eindhoven, Rotterdam und Utrecht mit dabei waren, ist nun auch der Großraum Amsterdam mit Städten wie Haarlem, Zandvoort und Bloemendaal dabei. Immerhin eine sehr beliebte Ferienregion für uns hier aus dem Westen. Schaut doch einfach mal rein, wenn ihr etwas Sehnsucht nach Joppie-Snacksaus, Frikandel und Patat Speciaal habt.

Hier in Deutschland bietet Apple seine Flyover-Technik übrigens in folgenden Städten an: Augsburg, Berlin, Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Dresden, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kiel, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Schloss Neuschwanstein und Stuttgart.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de