Atlas der menschlichen Anatomie: 3D-Ansichten des Körpers für nur 99 Cent statt 24,99 Euro

Für alle Fälle steht auch in meinem Regal eine Ausgabe von Netters „Atlas der Anatomie des Menschen“. Deutlich einfacher, günstiger und platzsparender geht es aktuell mit dem Atlas der menschlichen Anatomie.

Atlas der menschlichen Anatomie 1 Atlas der menschlichen Anatomie 2 Atlas der menschlichen Anatomie 3 Atlas der menschlichen Anatomie 4

Der Atlas der menschlichen Anatomie (App Store-Link) von Visible Body wird sonst zumeist zu Preisen zwischen 14,99 Euro und 29,99 Euro im deutschen App Store angeboten – aktuell lässt sich eine Menge sparen und das Anatomie-Werk in digitaler Form für kleine 99 Cent herunterladen. Für den Download sollte man allerdings unbedingt ein WLAN-Netzwerk nutzen, denn die App nimmt über 720 MB eures Speicherplatzes in Anspruch. Die ab iOS 7.0 installierbare Anwendung verfügt über eine deutsche Lokalisierung und ist für das iPhone 6 optimiert.

Der Atlas der menschlichen Anatomie ist der am meist eingesetzte 3D-Atlas an Hochschulen und Universitäten, und wurde von Experten im Bereich der Anatomiedarstellung entwickelt sowie von Anatomen und Fachkräften im Gesundheitswesen geprüft. Die männlichen und weiblichen 3D-Modelle verfügen jeweils über 4600 Strukturen sowie 3D-Mikroanatomiemodelle, einschließlich Auge, Ohr, Haut und Zunge. Zu jedem Modell, Knochen, Struktur und mehr gibt es Referenzinformationen, die lateinische Bezeichnung und die anatomische Gruppierung.

In-App-Käufe im Atlas der menschlichen Anatomie richten sich nur an Fachpersonal

Die Handhabung der Anwendung ist dabei sehr einfach: Über Buttons könnt ihr bestimmte Strukturen ein- oder ausblenden, das Skelett beispielsweise drehen oder bestimmte Objekte blass darstellen, um die darunter liegenden Schichten sehen zu können. Trotz des Normalpreises von 25-30 Euro werden allerdings zusätzlich In-App-Käufe im Atlas der menschlichen Anatomie angeboten, diese richten sich aber wohl eher an Fachpersonal wie Ärzte, Dozenten oder Medizinstudenten.

Die Einkäufe mit Preisen bis zu 12,99 Euro schalten animierte 3D-Modelle von Muskelbewegungen frei, auch die Muskelursprung- und Muskelansatzstellen werden detailliert beschrieben. Für den interessierten Laien oder einen ersten grundsätzlichen Einblick reicht die Standardversion vom Atlas der menschlichen Anatomie aber auf jeden Fall aus und sorgt dank der zoom- und drehbaren 3D-Modelle das ein ums andere Mal für ein Aha!-Erlebnis.

Kommentare 9 Antworten

    1. Teuer? 😉 Schau dir mal die Buchpreise für Fachliteratur im Studium an. Dann weist du was teuer ist. Das hier ist selbst ohne Rabatt so gut wie geschenkt.

  1. Klasse, auf die App war ich schon lange scharf. Insbesondere als Schmerzpatient sind nun viele Sachen besser nachvollziehbar und im Zweifel kann man sich vom Arzt genau die „Problemzone“ zeigen und erklären lassen. TOP!

    1. Da kann ich nur zustimmen, ärgere mich aber doch etwas darüber dass ich vor kurzem 24€ mehr dafür bezahlt habe. Die hätte ich gerne in ein paar InApp-Käufe investiert…
      Aber sensationell. Manche kommen aus dem Staunen gar nicht raus, wenn man Ihnen mit ein paar Semestern Medizinstudium im Rücken darin etwas zeigen kann ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de