Bloons Supermonkey 2: Apples Tipp setzt trotz 2,99 Euro-Kaufpreis auf In-App-Käufe

Aktuell stellt Apple wieder einmal einige Spiele in der Rubrik „Unsere neuen Lieblings-Spiele“ vor – so auch Bloons Supermonkey 2.

Bloons Supermonkey 2

Bloons Supermonkey 2 (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt neben 175 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät auch mindestens iOS 8.0 oder neuer zur Installation. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler von Ninja Kiwi bereits gedacht.


Im App Store wird Bloons Supermonkey 2 als „rasanter und schicker Flug-Shooter“ beschrieben. „Zahllose Legionen farbenfroher Bloons mit bizarren Formationen und Flugmustern fallen in Monkey Town ein und nur Super Money kann sie aufhalten! Rüste dich mit dutzenden mächtiger Waffen aus, schalte nie zuvor gesehene Super Monkeys frei und verwende dutzende bildschirmsäubernder Power-Ups, um alle Bloons zum Platzen zu bringen und einen perfekten Diamantrang zu erreichen“, so heißt es hinsichtlich des Gameplays dieses Anfang November veröffentlichten Spiele-Titels.

In insgesamt 50 verschiedenen Leveln hat man mit dem Helden des Spiels, dem Super Monkey, im Stil eines klassischen Shooters durch die Lüfte zu fliegen und möglichst viele der Bloons, bunte Ballons, abzuschießen. Ihre Hinterlassenschaften, die roten Blops, sollten ebenfalls eingesammelt werden, denn sie dienen als Währung für Einkäufe im Spiel.

Mit den Blops lassen sich im Spielverlauf neue Waffen für Super Monkey erwerben, um ihn auf seinem Weg durch die Lüfte noch effizienter werden zu lassen. Zusammengefasst stehen über 90 Exemplare bereit, teils mit kreativen Titeln wie Yeti, Sidewinder Ace oder Doom Gauntlet. Während man die Level absolviert, stehen je nach vorherigem Erfolg auch einsetzbare dauerhafte oder zeitlich begrenzte Power-Ups bereit – mehr als 40 unterschiedliche Helferlein finden sich in Bloons Supermonkey 2.

Zukäufe mit Paketen bis zu 49,99 Euro möglich

Das Gameplay selbst besteht in den farbenfrohen und grafisch beeindruckenden Welten zumeist aus automatischem Dauerfeuer aus allen verfügbaren Kanonen sowie entsprechenden Bewegungen des Protagonisten, die vom Spieler zu steuern sind. Dies geschieht durch Ablegen eines Fingers auf dem Screen, der dann nach links und rechts, oben und unten bewegt wird, um die Bloons und Blops zu treffen und einzusammeln. Durch diese simple Steuerung und die niedlichen bunten Level eignet sich Bloons Supermonkey 2 durchaus auch für ein jüngeres Publikum.

Nicht für junge Spieler gedacht sind allerdings die trotz des Kaufpreises von 2,99 Euro im Spiel untergebrachten In-App-Käufe, mit denen sich blaue und rote Blops in Paketen mit Preisen bis zu 49,99 Euro erstehen lassen. Warum man sich für einen solchen Schritt entschieden hat, gerade auch bei einem Casual Game-Titel, der als „farbenfroher und leicht zugänglicher Familienspaß für unerfahrene Spieler“ von den Entwicklern angepriesen wird, entzieht sich meinem Verständnis. Bei meinen bisherigen Versuchen mit Bloons Supermonkey 2 war ich zwar nicht auf In-App-Käufe angewiesen, um das Spiel angemessen absolvieren zu können, nichts desto trotz ist es schade, dass Apple einen solchen Titel auch noch prominent in den hauseigenen Empfehlungen bewirbt.

‎Bloons Supermonkey 2
‎Bloons Supermonkey 2
Entwickler: Ninja Kiwi
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. „Bei meinen bisherigen Versuchen mit Bloons Supermonkey 2 war ich zwar nicht auf In-App-Käufe angewiesen, um das Spiel angemessen absolvieren zu können, nichts desto trotz ist es schade, dass Apple einen solchen Titel auch noch prominent in den hauseigenen Empfehlungen bewirbt.“

    Is doch aber logisch oder?
    Wäre ich Apple, würde ich eher die Spiele bewerben mit denen ich auf Dauer mehr Geld verdienen kann als einmal und dann nie wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de