Camera+ wieder mit Lautstärke-Auslöser

12 Kommentare zu Camera+ wieder mit Lautstärke-Auslöser

Camera+ ist wohl die erfolgreichste Kamera-App im Store. Nun gibt es endlich eine nette Funktion zurück.

Man könnte die Entwickler von Camera+ (App Store-Link) schon als Rebellen bezeichnen. Als Apple vor Monaten ein Update verweigerte, haben sie eine Funktion einfach durch ein Hintertürchen hereingeschleust. Man konnte die Kamera mit den Lautstärkereglern auslösen, doch das gefiel Apple gar nicht – Camera+ verschwand wochenlang aus den digitalen Regalen.


Mittlerweile gehört die Funktion zum Standardrepertoire von iOS 5 und wurde von Apple zum Glück auch für alle anderen Entwickler freigegeben. So ist es kaum verwunderlich, dass die Funktion mit der kürzlich erschienenen Version 2.4VS auch in Camera+ zurückgekehrt ist.

Die 79 Cent teure Applikation bringt natürlich viele weitere Funktionen mit, die sich von der Standard-App Apples absetzen. So kann man beispielsweise die Belichtung unabhängig vom Fokus einstellen und seine Bilder später mit vielen Filtern und Reglern noch in der App nachbearbeiten.

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Man könnte das Verhalten von Apple diesbezüglich fast schon als infantil bezeichnen: Ich hab’s als Erster! Nun Dank iOS5 besser spät als nie. Camera+ war eine meiner ersten Apps, bin sehr zufrieden damit.

  2. Camera Genius musste jetzt ein Update nachliefern in dem der Volumeknopf wieder deaktiviert werden musste auf Druck von Apple. Das stand zumindest im Changelog

  3. Beste Cam-App. meiner Meinung nach!! Toll das das jetzt auch wieder geht! Jetzt müsste man nur noch die Apple-Cam im Lockscreen mit der Camera+ tauschen können 🙂

  4. Also ich habe sowohl camera+ als auch procamera. Beide jetzt mit dem Volume Snap. Ich habe es ein paar mal ausprobiert und muss sagen, dass ich den Hype nicht verstehen kann. Ich verwackle weniger, wenn ich über den Touchscreen auslöse, oder – wenn Zeit dazu bleibt – den Antishake aktiviere. Ausserdem ist beim Volumesnap das Objektiv unten, so dass ich es leicht mit der Hand verdecke. Für mich sehe ich nur dann einen Anwendungsfall, wenn ich aus welchen Gründen auch immer den Touchscreen nicht benutzen kann. Momentan fallen mir da nur Makroaufnahmen ein, die ich über den Volumebutton am Kopfhörer auslösen könnte. Aber ich will die Begeisterung darüber nicht dämpfen 😉

    1. Genauso sehe ich das auch. Hinzu kommt, dass zumindest beim iPhone 4s und Windows 7 die Bilder dann alle auf dem Kopf stehen. Dies lässt sich zwar in der Bildvorschau korrigieren und speichern, bei Videos ist es aber scheiße.

      1. Ups, das mit dem Kopfstand war mir nicht bewußt. Auf dem iPhone ist das Video richtig herum. Auf dem Mac mit Quicktime ebenfalls. Aber sobald ich es z.B. mit VLC öffne steht es Kopf.

          1. Ja, in iTunes auf dem Windows PC ist das auch richtig herum, aber mit anderen Playern nicht. Ob dies ein Windows Problem ist oder die Apple Programme „falsch“ sind, darüber kann man ja streiten. Aber eigentlich müsste Windows ja richtig sein, denn theoretisch kann man ja auch mal bewusst Fotos und Videos auf dem Kopf stehend haben wollen, und da dürften dir Appleprogramme dies dann falsch darstellen. Jedenfalls hätte ich als Apple es wenigstens so gemacht, dass Fotos/Videos richtig herum gezeigt werden, wenn der Auslöseknopf des iphones nach oben zeigt ( wie eben bei jeder Kamera üblich), so hat das Ganze keinen Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de