Doodle 2 Go und Foundd: Praktische App-Kombination zum Planen eines Filmabends

Wie oft hat man es selbst schon erlebt – man will sich mit Freunden zu einem gemütlichen Filmabend treffen, aber sowohl Film- als auch Terminauswahl gestaltet sich schwierig.

Doodle 2 Go 2 Doodle 2 Go 1 Foundd 2 Foundd 1

Mit einer einfachen App-Kombination sollte dieses Unterfangen kein allzu großes Problem mehr darstellen: Mit Doodle 2 Go, entweder in einer Version für iPhone und iPod Touch, oder für das iPad, lassen sich sehr schnell in einem Kreis von mehreren Personen passende Termine herausfinden und festlegen. Geht es um die Auswahl des Filmes, hilft die für das iPhone erhältliche Applikation Foundd, die anhand eines Nutzerprofils mit bestimmten Vorlieben passende Filme vorschlägt.


Doodle 2 Go ist, wie eingangs bereits erwähnt, in zwei Varianten verfügbar. Für die iPhone/iPod Touch-Version (App Store-Link) werden derzeit 1,79 Euro fällig, die HD-iPad-App (App Store-Link) schlägt mit 2,69 Euro zu Buche. Nutzer im App Store bewerten Doodle 2 Go bislang im Schnitt mit 4 von 5 Sternen. Auch ich nutze das kleine Programm des öfteren, wenn es darum geht, einen passenden Termin zwischen mehreren Teilnehmern zu finden.

Mit der Doodle 2 Go-App ist es möglich, Umfragen zu einer koordinierten Terminfindung auch mobil zu erstellen, zu verändern und den aktuellen Stand dieser einzusehen. Dazu muss man nicht zwangsläufig auch ein Konto des bekannten Doodle-Dienstes haben: Eine Erstellung funktioniert problemlos auch ohne Account. Nachdem man die wichtigsten Infos in die auch bereits fürs iPhone 5 optimierte App eingegeben hat, kann man weitere Teilnehmer einladen, damit diese sich für passende Termine eintragen können. Doodle 2 Go kann dabei auch auf bestimmte Eigenschaften zurückgreifen: So kann man einstellen, dass Teilnehmer sich z.b. nur für einen bestimmten Termin entscheiden können.

Mit Foundd passende Filmvorschläge finden

Hat man dank Doodle 2 Go einen passenden Termin für den Filmabend gefunden, geht es letztendlich nur noch darum, was denn dann für ein Streifen angeschaut werden soll. Hier ist die kostenlos erhältliche iPhone-App Foundd (App Store-Link) eine große Hilfe. Im Gegensatz zu Doodle 2 Go zwar nur in englischer Sprache verfügbar, ist es mit der Applikation möglich, anhand eigener Film-Vorlieben und Bewertungen Vorschläge zu bekommen, die zu der getätigten Auswahl passt.

Dazu bedarf es zunächst einer Anmeldung, die entweder über eine E-Mail-Adresse, über einen Facebook- oder einen Twitter-Account geschehen kann. Danach wird der neue Nutzer gebeten, 10 ausgewählte Filme auf einer Skala zwischen 1 und 5 Sternen zu bewerten. Diese Vorgehensweise dient dazu herauszufinden, wo die eigenen Vorlieben liegen. Bewertet man beispielsweise Komödien und Dramen ständig mit 4 oder 5 Sternen, Action- und Horrorfilme allerdings durchweg mit 1 Stern, bekommt man in späteren Vorschlägen selbstverständlich eher Dramen und Komödien vorgeschlagen.

Die App verspricht, immer bessere personalisierte Vorschläge zu unterbreiten, je mehr Filme man bewertet hat. So gibt es im Hauptmenü die Möglichkeit, sich durch eine Vielzahl bekannter Streifen zu klicken, um diese mit der bekannten Sterne-Wertung zu versehen.

Ein zusätzlicher Filter macht es dann auch möglich, ganz eigene Empfehlungen anhand vorher festgelegter Eingaben zu bekommen. So lassen sich die Vorschläge nach Erscheinungsjahr oder Genre filtern. Eine Profilansicht zeigt die bereits bewerteten Filme, und mittels einer Suchfunktion kann nach bestimmten Filmen Ausschau und seinen Bewertungen von Foundd-Nutzern gehalten werden. Wichtig bei der Suche ist, dass unbedingt die englischen Titel eingegeben werden müssen: „Viel Lärm um nichts“ beispielsweise bringt keine Treffer, „Much Ado About Nothing“ hingegen hält gleich mehrere Shakespeare-Adaptionen verschiedener Jahrgänge bereit.

Natürlich lässt sich ein Filmabend auch ganz einfach über Telefonate, Facebook oder E-Mails organisieren – mit diesen kleinen, aber sehr hilfreichen Tools sollte aber sowohl die Termin- als auch die Filmauswahl um einiges leichter von der Hand gehen. Wenn es dann noch um die Verpflegung während des Abends geht, lohnt sich ein Blick auf die kostenlosen Apps Wunderlist (App Store-Link) zum Erstellen von Einkaufslisten, oder auch Lieferando (iPhone/iPad), wenn es bequemer und schneller per Lieferservice gehen soll.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Wie kann man den die Bilder, die man bei FX Photo Studio bearbeitet hat, seinem Fotoalbum hinzufügen?ich habe die Frage schon bei einem anderen Artikel gestellt, sie wurde nur noch beantwortet.

  2. …und wenn jemand mal auf Toilette muss, gibt es die App „Kleiner Scheißerle“ zur Bewertung und Veröffentlichung auf fäisbuk, oder???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de