Dragon Quest VIII: Square Enix bringt Fantasy-Rollenspiel in den App Store

Auch wenn ich bereits eine Menge Spiele genauer unter die Lupe genommen habe – das anscheinend sehr erfolgreiche Dragon Quest VIII war mir bislang noch unbekannt.

Dragon Quest VIII 1 Dragon Quest VIII 2 Dragon Quest VIII 3 Dragon Quest VIII 4

Dragon Quest VIII steht als Universal-App (App Store-Link) für iPhone, iPod Touch und iPad im deutschen App Store bereit und lässt sich dort mit satten 17,99 Euro bezahlen. Auf anderen Konsolen wie der PS2 oder dem Nintendo DS ist die Dragon Quest-Reihe bereits ein großer Erfolg gewesen. Nun haben sich die Macher von Armor Project, Bird Studio und Square Enix – letztere zeigen sich auch für die Final Fantasy-Reihe auf iOS verantwortlich – zusammengetan und Dragon Quest VIII für die mobile Apple-Platform bereitgestellt.


Bevor ihr den Download tätigt, solltet ihr zudem ein annehmbares WLAN-Netzwerk in eurer Nähe haben, denn Dragon Quest VIII benötigt satte 1,4 GB auf eurem iDevice. Zwar lässt sich das Game laut App-Beschreibung auf allen Geräten ab iOS 6.0 und dem iPhone 4 installieren, die Entwickler empfehlen jedoch mindestens ein iPhone 4S, ein iPad 2 oder ein iPad mini. „Bitte beachtet, dass das Spiel auf dem iPhone 4 nicht stabil läuft“, so die Aussage der Macher. Bei einem derzeitigen Kaufpreis von 17,99 Euro sollte man daher diese Empfehlungen ernst nehmen, sofern man nach der Installation kein böses Erwachen erleben will. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bisher noch nicht vorhanden.

Mit dem Untertitel „Journey of the Cursed King“ versehen, ist Dragon Quest VIII eine vom typisch asiatischen Anime-Stil geprägte Reise in eine umfassende Fantasiewelt, in der es allerhand Freundschaften zu schließen, Umgebungen zu erkunden und vor allem in einem Kampf-Modus eine Vielzahl von Gegnern zu besiegen. Die Story hinter Dragon Quest VIII erzählt die Geschichte von Yangus, einem Banditen, der ein verfluchtes Königreich, das von einem bösen Zauberer in einen tiefen Schlaf versetzt wurde, zu befreien. Dafür begibt er sich zusammen mit dem Charakter des Gamers auf eine abenteuerliche Reise.

Dragon Quest VIII ist ein echtes Premium-Spiel

Ein wenig ist das Gameplay von Dragon Quest VIII an Spiele wie Dragonball angelehnt. Auch hier verbringt man eine nicht unbedeutende Zeit damit, gegen verschiedene Monster zu kämpfen. Ausgehend vom eigenen Erfahrungslevel, gesammelten Items und den bereits erlernten Fähigkeiten des eigenen Protagonisten hat man so einige Vorteile im direkten Kampf. Über spezielle Systeme wie dem Tension Modus, der dem Protagonisten im Battle eine Art Adrenalinschub verschafft, oder auch dem Besiegen von einigen spezifischen Kreaturen, die sich für ein eigenes Monster Team rekrutieren lassen, ist für stetige Abwechslung gesorgt.

Die Fortbewegung in den weitläufigen 3D-Umgebungen von Dragon Quest VIII erfolgen über einen virtuellen Joystick auf dem Screen, mit dem sich der eigene Charakter sogar mit nur einem Finger navigieren lässt. Komischerweise haben sich die Entwickler dazu entschieden, das Game nur im Porträtmodus anzubieten – mir fehlte aufgrund dieser Tatsache ein wenig die Übersicht.

Bedingt durch die Portierung von älteren Konsolensystemen sollte man sich im Klaren sein, dass die Grafiken in Dragon Quest VIII nicht gerade im High-End-Bereich zu finden sind. Auch die Hintergrundmusik, die zwischen Traumschiff-Melodie und Fahrstuhl-Berieselung schwankt, führte bei mir schon nach kurzer Zeit dazu, den Mute-Button zu nutzen. Empfehlenswert ist Dragon Quest VIII aus meiner Sicht daher nur für absolute Fans der Reihe oder Liebhaber von Battle-Games à la Dragonball und Co. Insgesamt wäre bei diesem Titel – trotz des Verzichts auf jegliche In-App-Käufe – auch ein Kaufpreis unter 10 Euro angebracht gewesen.

Kommentare 16 Antworten

    1. Früher hatte man auf Squaresoft eingeschlagen wegen der schlechten deutschen Übersetzung wie in Final Fantasy 7. Jetzt verhindern sie endlich eine miserable Übersetzung (da sie wissen, dass sie nicht dazu in der Lage sind), schlägt man schon wieder darauf ein. 🙂

        1. Obwohl ich es für Playstation und Win hatte, fand ich es nicht so toll. In FF8 machten sie weiter, aber ab FF9 kamen sie (glaube ich) auf die Fantasy-Schiene zurück.
          (Aber mehr weiß ich nicht, weil ich das nicht weiter verfolgen konnte (und wollte, um nicht Wichtigeres im Leben zu vernachlässigen).)

          Aber es freut dich bestimmt zu hören, dass es jetzt bald herauskommen sollte. Schließlich haben sie vor ein paar Monaten FF 6 veröffentlicht.

  1. Ich finds super wie appgefahren immer von den größten Spielen nie gehört hat. Ihr solltet euren Horizont echt mal erweitern, nicht jedes Spiel ist eine App

        1. Rennspiele inkl. Fun-Racer (Mario Kart, Need for Speed, Sonic & SEGA All Stars, Gran Turismo…), Sportspiele (FIFA, Wii Sports Resort…), Jump’N’Runs und Adventures (New Super Mario Bros., Trine, Brothers, Journey, LIMBO, Little Big Planet…)… etc. Eigentlich querbeet und bunt gemischt, worauf ich gerade Lust habe.

    1. Ich bin kein Fan von der Abkehr von der Fantasy-Schiene, die sie mit FF9 wieder genommen haben wollen, aber es freut dich bestimmt zu hören, dass es jetzt bald herauskommen sollte. Schließlich haben sie vor ein paar Monaten FF 6 veröffentlicht.

  2. Also wenn man so garkeine Ahnung von solchen Spielen hat sollte man sie bitte nicht testen. Dieses Spiel bietet alles was man von einem j-RPG erwarten kann. Und mit dragonball spielen hat dieses Spiel nun sowas von gar nichts zu tun. Der Look sieht dem von dragonball zwar sehr ähnlich da sie vom gleichen Zeichner entworfen wurden. Die dragonball Spiele sind aber reine prügler wohingegen dragon Quest ein RPG mit rundenbasiertem taktischem kampfsystem ist. Und die große stärke IST die toll erzählte Story.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de