Einfach online kaufen: iTunes-Guthaben mit 15 Prozent Bonus

Bezahlung per Apple Pay möglich

In den letzten beiden Wochen gab es leider keine überregionalen Angebote rund um Guthabenkarten für iTunes und den App Store. Wer seine digitale Kasse wieder auffüllen möchte, kann ab sofort wieder bequem online zuschlagen.

Beim niederländischen Anbieter Startselect, über den wir in der Vergangenheit bereits zwei Mal hingewiesen haben, gibt es aktuell wieder 15 Prozent Bonus-Guthaben auf die digitalen iTunes-Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro (zum Angebot).


Die Bezahlung ist denkbar einfach und funktioniert am schnellsten per Apple Pay – direkt nach dem Kauf wird euch euer Gutscheincode angezeigt, den ihr dann ganz normal im App Store einlösen könnt.

Bitte beachtet, dass Startselect in einzelnen Fällen zur Sicherheit eine Überprüfung euer persönlichen Daten vornimmt. Das scheint vor allem dann zu passieren, wenn man per PayPal bezahlt oder einen VPN-Dienst aktiviert hat. Am schnellsten und einfachsten klappt es laut eurem Feedback mit Apple Pay.

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Mit Apple Pay funktioniert das wirklich wunderbar. Kauf inkl. Einlösen ist, damit und dank Face ID innerhalb einer Minute erledigt.

  2. Bei mir hats mit Apple Pay (mit DKB Kreditkarte) leider nicht funktioniert. Zahlung wurde jedes mal abgewiesen bis die DKB-Karte letztendlich temporär gesperrt wurde. Keine Ahnung warum. Der DKB Support konnte nur sagen, dass beim Zahlungsvorgang irgendwas schief gelaufen ist. Habs jetzt nochmal mit Sofortzahlung probiert, jetzt soll ich folgendes machen: „Schreibe auf einem Zettel dein Name das gekaufte Produkt und dem Datum an welche du die Bestellung getätigt hast. Leg neben dem Zettel ein persönliches Dokument (Reisepass, Ausweis oder Führerschein) und mache davon ein Bild.“ Das ist mir dann doch zu kompliziert… Schade!

    1. Genau das gleiche Problem hatte ich auch. Allerdings war bei mir der VPN aktiv. Der muss abgeschaltet werden. Dann soll es funktionieren. Hab es aber nicht mehr probiert.

      Ich warte auf ein Angebot von Amazon oder PayPal.

  3. Was für ein sch… Service!
    Habe eine Karte für meine Frau bestellt. Da hat es geklappt.
    Bei der zweiten Karte für mich wird das Geld jedesmal zurück überwiesen.
    Es ist nicht möglich zwei Karten zu bestellen.

  4. Apple Pay mit Amex für die 50€ Karte hat wunderbar geklappt. Kompletter Vorgang bis zugebuchtem Guthaben max 1 Minute insgesamt bei mir. Sehr komfortabel! ❤️
    Danke für den Tipp!

  5. Danke für den Tipp!
    Apple Pay mit DeutscheBank für die 100€ Karte hat wunderbar geklappt. Kompletter Vorgang bis zugebuchtem Guthaben max 1 Minute insgesamt bei mir. Absolut easy!

  6. Spätestens der Kauf einer 2. Karte sorgt für diese Problematik der Bestätigung.
    Vielleicht wollen Sie auch nur 1 Bestellung je Kunde zulassen.

    Falls es beim 2. Mal nicht per PayPal klappt (1. Mal  Pay, andere eMail Adresse!), nehme ich ’nen anderen Browser. Vielleicht klappt’s dann …

  7. „Bitte beachtet, dass Startselect in einzelnen Fällen zur Sicherheit eine Überprüfung euer persönlichen Daten vornimmt. Das scheint vor allem dann zu passieren, wenn man per PayPal bezahlt.“

    Zweimal bestellt und mit PayPal bezahlt. Zweimal vom Anbieter storniert. Lediglich Rückzahlungsmitteilung bekommen:

    „Es kann sein, dass unserem System deine Bestellung automatisch zurückerstattet hat.
    Gründe dafür können sein:

    Du hast das wöchentliche Bestell-limit erreicht
    Wir haben dir einen Verifizierungsemail zukommen lassen, auf welche du nicht innerhalb von 72 Stunde reagiert hast
    Unser System hat Unregelmäßigkeiten in deiner Bestellung festgestellt und somit, aus vorsorge, die Bestellung storniert“

    Kein Bestelllimit erreicht und Verifizierung umgehend bestätigt.

    Welche Unregelmäßigkeiten, wenn man Alles über PayPal abwickelt?!?

    Wenn Startselect Probleme mit PayPal hat, dann sollten sie es nicht als Zahlungsmethode verwenden.

    Note: 6

  8. Händler, die mit der dubiosen Bezahlbude Klarna zusammenarbeiten, werden von mir nach Möglichkeit gemieden. Das Meiden funktionierte einwandfrei, mit und ohne Apple Pay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de