Fanomizer: Lustige Foto-App erstellt kreative Porträts und Selfies auf der WM-Fanmeile

Sich beim Public Viewing einfach so mit Freunden abzulichten und das Bild dann bei Facebook oder Twitter zu teilen, kann ja jeder. Fanomizer geht noch einen Schritt weiter.

Fanomizer 1 Fanomizer 3 Fanomizer 2 Fanomizer 4

Fanomizer (App Store-Link) ist als kostenlos downloadbare App für das iPhone und den iPod Touch im deutschen App Store vertreten. Für die Installation der 16,4 MB großen Applikation sollte man auf dem iDevice mindestens über iOS 7.0 verfügen. Die Inhalte von Fanomizer stehen bereits in deutscher Sprache bereit.

Die am 15. Juni dieses Jahres erschienene Applikation macht es dem Fußball-Fan einfach, witzige Porträts oder Selfies mit kreativen Rahmen, Effekten und Stickern aufzupeppen. Der Fantasie sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt – immerhin stehen insgesamt über 700 verschiedene Accessoires in Fanomizer bereit, die sich auf zehn Mannschaften aufteilen. Neben einem Set für Deutschland gibt es auch Möglichkeiten der Verschönerung für Fans von Brasilien, Spanien, England, Italien, Portugal, Frankreich, USA, Argentinien und den Niederlanden. 

Zunächst einmal wird man in Fanomizer gebeten, einen Schnappschuss über eine integrierte Kameraansicht anzufertigen. Leider lassen sich keine bereits in der Camera Roll gespeicherten Fotos als Motiv auswählen – es gilt also, direkt ein Bild in der App über die Front- oder Rückseitenkamera zu schießen.

Die Bearbeitung in Fanomizer erfolgt dann über drei große Bereiche: Rahmen, Effekte und Sticker. Neben Retro-Überlagerungen, Schriftzügen und Fahnenmustern hält insbesondere die Sticker-Kategorie einige witzige Objekte bereit, darunter Bärte in Deutschlandfarben, lustige Brillen, Hände, Hüte, Masken, Perücken, Hawaii-Ketten, sowie eine Möglichkeit, einen eigenen Text einzubinden.

Die fertigen Exemplare werden abschließend in einer App-eigenen Galerie gesammelt, und können von dort aus über iMessage, E-Mail, Twitter oder Facebook geteilt, aber auch in der Camera Roll gespeichert werden. Zwar verfügen die Werke nur über eine Auflösung von maximal 640 x 854 Pixel, aber diese Größe sollte für einen schnellen Schnappschuss, der in sozialen Netzwerken geteilt wird, sicher ausreichen.

Auch wenn Fanomizer gratis geladen werden kann, habe ich bei meinen Tests in der App weder nervige Werbebanner noch zusätzliche In-App-Käufe entdecken können, die dem User die Nutzung der Applikation vermiesen könnten. Fraglich ist, wie die deutschen Developer von Fanomizer daher ihr Geld mit der App verdienen wollen – ob hier in Zukunft weitere Inhalte per In-App-Kauf nachgereicht werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de