Feedibus: Neuer Feed- und Newsreader landet im App Store

Mit Abo und Einmalkauf erhältlich

Feedibus (App Store-Link) ist eine neue Feed- und Newsreader-App für das iPhone, die seit heute im App Store erhältlich ist. Der Download der iOS-App kann kostenlos angestoßen werden, und das ab iOS 14.0 oder neuer. Zudem wird mindestens 18 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPhone benötigt. Eine deutsche Lokalisierung ist zum Start der Anwendung noch nicht vorhanden.

Feedibus wird mit dem Zusatz „magisch“ vermarktet, um zu beschreiben, was den Feed- und Newsreader von anderen Apps dieses Genres unterscheidet. „Es handelt sich nicht um klassische Magie, sondern um maschinelles Lernen, das sich manchmal ein wenig magisch anfühlt“, sagt dazu Nicolas Neubauer, Entwickler von Feedibus.


Da viele Feeds nur Zusammenfassungen ihrer Artikel enthalten, ermöglicht Feedibus den eigenen Nutzern und Nutzerinnen, die vollständigen Artikel zu lesen, vergleichbar mit dem Safari Reader Mode. Dabei können die User für jede einzelne Quelle konfigurieren, wie sie lesen wollen. Ein Feature namens „Magic Deduplication“ hilft bei einer überfüllten Timeline und mehreren Feed-Abonnements mit einer automatischen Gruppierung eng verwandter Inhalte. „Wenn Apple zum Beispiel ein neues iPhone vorstellt, werden alle Tech-Blogs und sogar die Mainstream-Nachrichten darüber schreiben. Magic Duplicates hilft dabei, die eigene Timeline nicht mit einer Flut ähnlicher Inhalte zu füllen“, sagt Neubauer. „Magic Interests“ schließlich analysiert, was man im Laufe der Zeit gelesen hat und hebt besonders interessante Artikel hervor.

Daten verbleiben lokal auf dem iPhone

Was den Datenschutz betrifft, so führt die App das gesamte maschinelle Lernen auf dem Gerät des Nutzers aus. Laut den Datenschutzbestimmungen von Feedibus werden keine Daten über das Leseverhalten gesammelt und keine Daten an die Server von Feedibus gesendet.

Die App präsentiert Nachrichten und Artikel in einer Timeline-Ansicht, ähnlich wie moderne soziale Netzwerk-Apps funktionieren. Für die Zusammenstellung der Artikel können Atom-, RSS- und JSON-Feeds integriert werden, zudem stellt der Entwickler ein eigenes Widget für den Homescreen bereit. Dort können die favorisierten News-Quellen schnell und einfach eingesehen werden. Als weitere Funktionen gibt es in Feedibus Lesezeichen, um Nachrichten für später zu sichern, einen optionalen Dunkelmodus und Möglichkeiten, Artikel in sozialen Netzwerken und mit Freunden zu teilen.

Feedibus wurde heute im App Store veröffentlicht und kann eine Woche lang kostenlos getestet werden. Danach kann man sich entscheiden, ob man ein monatliches Abonnement für 99 Cent abschließen oder die App mit einer einmaligen Zahlung in Höhe von 7,99 Euro freischalten möchte. In Zukunft sollen auch entsprechende Versionen für iPad, Mac und sogar die Apple Watch erscheinen. Weitere Infos zu Feedibus gibt es auch auf der Website des Entwicklers.

‎Feedibus
‎Feedibus
Entwickler: Nicolas Neubauer
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de