Gratis-Tool: Mobile Netzwerkfestplatte mit iNas erstellen

iNas ist schon seit Mai 2010 im App Store verfügbar, bekam bisher aber kaum Beachtung.

Mit dem kleinen Tool kann man sein iPhone ganz einfach als mobile Netzwerkfestplatte benutzen und Dateien beliebiger Größe darauf parken. Bisher hat iNas 79 Cent gekostet und wird nun für einen unbestimmten Zeitraum gratis angeboten.


Bevor ihr iNas aktiviert, solltet ihr in der App die Zugangsdaten ändern. Dann könnt ihr euren Computer mit der neu erstellen Netzwerkfestplatte verbinden. Dazu drückt ihr unter Mac OSX zum Beispiel „cmd+k“ im Finder und gebt dann die in der App angegebene Adresse ein.

Natürlich funktioniert die App auch unter Windows (XP oder höher) und Linux, ganz egal ob iTunes installiert ist oder nicht. Natürlich muss man sich mit seinem iPhone (oder iPad) im selben Netzwerk befinden.

Ist der Server hinzugefügt, könnt ihr ganz normal über den Finder (Explorer) darauf zugreifen und Dateien verschieben, kopieren, öffnen oder löschen. Wichtig: iNas funktioniert nicht über den Webbrowser. iNas ist wirklich praktisch, wenn man ab und zu auf einen USB-Stick verzichten will.

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Wollte inas gerade mal ne Chance geben, obwohl ich schon diverse Tools habe, sie ähnliches vollbringen, aber weder Win noch osx stellen unter der angegebenen Adresse eine Verbindung her. Also: Durchgefallen!
    Der Vorteil, den inas wohl im Gegensatz zu goodreader und Co haben dürfte, wäre wohl die permanente Präsents des Laufwerks, aber dazu müßte es sich eben auch verbinden.

  2. Also so viel gibt es ja nicht einzustellen, aber wie oben schon geschrieben, bei tut es weder unter osx noch unter winxp einen mux.
    Normalerweise kenn ich mich sehr gut mit den Systemen aus, aber Inas will bei mir nicht. Spiel morgen mal mit der Firewall rum.

  3. Ich benutze dropbox mit originalsoftware und USB Disk pro und zusätzlich mediacenter.
    Welchen Vorteil würde mir das proggy bringen??
    Schon krass 27,7 GB zusätzlichen Speicher zu haben

  4. Weiß jemand wie sicher so etwas überhaupt ist? Wie ich das verstehe nimmt man die Verbindung über einen Server auf, den es ja dann im Prinzip „nur“ zu hacken gilt und man hätte Zugriff auf sämtliche Daten eines iNas Users. Bin grade bei solchen Sachen immer sehr sehr skeptisch.

  5. hallo zusammen,

    eben installiert, mit win7 connected, allerdings keinen zugiff gewährt, da user bzw. pwd nicht akzeptiert wird.
    konfiguration : internes lan mit fest zu gewiesenen ips.
    Vielleicht wird es ja noch ein update geben.

    p.s kann mir jemand vergleichbare apps nennen ? – danke

  6. Gerade getestet, den Server konnte ich nach einem Neustart des iPhone über Win 7 aufrufen. Aber ich zwar mittels Browser verbinden und anzeigen lassen, nur weiß ich nicht wie ich da dateien hin schieben könnte.

  7. Ich freu mich übelst auf den Nintendo 3DS, den ich mir direkt im März zulegen werde

  8. Ich kann hd Files empfehlen nutze es auf dem iPad und klappt echt prima, hier kann man auch vom iPad auf die Daten über das iPad zugreifen

  9. Ich wollte die App eigentlich gerade mal ausprobieren, aber wenn ich hier die Kommentare lese, lass ich es glaube ich besser – mit Netzwerkkonfigurationen unter Win7 kenne ich mich nämlich nicht aus. Anscheinend haben hier mehr als 2/3 aller Nutzer Probleme, eine Verbindung zu bekommen. Wahrscheinlich bring ich die App bzw. Netzwerkverbindung nichtmal ansatzweise zum Laufen… 😉

  10. Sehe ich das richtig das für den Dateiaustausch eine Netzwerkverbindung notwendig ist, also nicht nur eine einfache Verbindung via Dock Kabel?

  11. Also ich habs so gemacht: (win7)

    – App geladen, geöffnet, pw geändert, neugestartet
    – Auf Computer > Netzwerk rechtsklick und „Netzlaufwerk verbinden“
    – bei ordner hab ich folgendes eingegeben http://127.0.0.1/inas/
    – nur „Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstelllen“
    – danach auf „Fertig stellen“
    – und da fragt er dann dauernd nach den Zugangsdaten… die gebe ich ein, aber das Fenster kommt immer wieder!?

    Mach ich was falsch? Hab bei Ordner auch schon \\127.0.0.1\inas\ probiert usw.. aber geht auch nicht.

  12. hallo danny,

    bei geht es zwar unter win7 nicht, betrifft aber nicht unweigerlich dich.

    dein fehlerist, dass du in deinem pc 127.0.0.1 eingibst, dies ist die lokale adresse deines pc, du verbindest dich quasi mit deinem eigenen pc.
    ich gehe stark davon aus , dass dein ipad/ipod im moment des startens des inas nicht mit deinem netzwerk/router verbunden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de