Großartiges Mac-Tool „TextExpander 5“ für nur 21 Euro

Die Mac-App TextExpander wird noch rund sechs Tage günstiger angeboten. Wir erklären euch die Funktionalität.

TextExpander5

Drüben bei stacksocial.com gibt es gerade das Mac-Programm TextExpander 5 für nur 24 US-Dollar, umgerechnet circa 21 Euro. Bezahlen könnt ihr mit Kreditkarte oder PayPal. In der Redaktion möchten wir auf TextExpander nicht mehr verzichten, da es einfach unglaublich praktisch ist. Was der kleine Helfer auf dem Kasten hat, lest ihr folgend.

Habt ihr auch schon festgestellt, dass einige Arbeiten immer gleich sind und sich wiederholen? Mit TextExpander könnt ihr diese leichter erledigen. Prinzipiell funktioniert TextExpander ganz einfach: In der App selbst legt man kurze Schlüssel wie zum Beispiel ;signatur oder ;adresse an. Sobald man diese Wörter schreibt, egal in welcher App und an welcher Stelle, wird automatisch der in TextExpander hinterlegte Text eingefügt. In diesem Fall wäre das zum Beispiel die Signatur (praktisch für Kontakt-Formulare auf Webseiten) oder eben die eigene Adresse.

Richtig spannend wird TextExpander durch die individuellen Snippets. Es besteht die Möglichkeit, eine oder mehrere Variablen in einen Text einzufügen. Sobald man den Textbaustein mit dem kurzen Schlüssel einfügt, öffnet sich ein Fenster, in dem man weitere Textfelder oder Drop-Downs auswählen kann. Bei einer halbautomatischen Antwort auf einer E-Mail kann man so beispielsweise den Namen des Empfängers einfügen.

TextExpander bietet viele Möglichkeiten, die wir hier gar nicht alle aufzählen können. Einen ersten Eindruck bekommt ihr ganz unten im eingefügten Video, das allerdings nur in englischer Sprache verfügbar ist. TextExpander selbst steht auf eurem Mac komplett in deutscher Sprache bereit.

Kommentare 11 Antworten

  1. Vorsicht: Oftmals sind die via Stacksocisl angebotenen Produkte nicht upgrade oder gar updatefähig. Ob es in diesem Fall auch so ist, habe nicht geprüft, ein Blick ins Kleingedruckte könnte daher lohnen – oder vlt. findet Appgefahren es heraus und aktualisiert den Artikel…

  2. Ich habe schon oft bei Stacksozial gekauft, hunderte Euro gespart, bisher keine Probleme bei Updates gehabt. Upgrades auf eine höhere Version sind in der Regel auch im Apple AppStore kostenpflichtig.

  3. Zur App zurück: ich habe TE auf meinen mobilen Geräten, komme aber nicht gut klar damit, weil ich mir nicht vorstellen kann, mir so viele Kürzel zu merken, dass sich die Anwendung zeitlich lohnt. Oder habe ich das Prinzip der App nicht richtig erfasst?

  4. Ich denke ja das man mit solchen und ähnlichen Tools immer mehr oder schneller verblödet 😀

    Man kennt ja nicht mal mehr irgend welche Telefonnummern von Freunden und Familie.. alles nur noch irgendwo gespeichert..

    Und wenn man sich erstmal an das alles gewöhnt hat und dann beim Kollegen mal an den PC geht.. hockst du da und kannst nicht mal mehr dein Namen eintippen 😉

    Bestimmt macht das Tool sinn in einer Redaktion (wie hier).. wo du wirklich viel das gleiche schreiben musst.. aber so Privat?

  5. Die TextExpander Version 4, welche ich vor einem Jahr bei Stacksocial gekauft hatte, habe ich soeben erfolgreich auf Version 5 updaten können. Kostenlos. Eigentlich sollte das nicht gehen, lediglich die Kaufversionen nach dem 1.1.15, so schreiben die, sind „for free“. Upgrades sollten 19 USD kosten.

    … ging aber trotzdem 🙂

  6. Geht das nicht sogar in einfacher Form nativ auf MacOS/iOS? Wenn ich z.B. meine Initialen eingebe, schlägt die Autokorrektur meinen ausgeschriebenen Namen vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de