HeartWatch: iPhone-App holt mehr aus Herzfrequenzmessung der Apple Watch heraus

Obwohl die Apple Watch während des Tages kontinuierlich die Herzfrequenz am Handgelenk aufzeichnet, sind diese Daten nur schlecht auszuwerten. Abhilfe schafft HeartWatch.

HeartWatch

HeartWatch (App Store-Link) kann seit dem 9. Dezember des letzten Jahres zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation neben iOS 9.0 oder neuer auch etwa 4 MB des Speicherplatzes auf dem iPhone. Inklusive ist bereits eine deutsche Sprachversion für die iPhone-Anwendung sowie die Komplikation auf der Apple Watch.

Mit HeartWatch lässt sich einiges mehr aus der kontinuierlichen Herzfrequenzmessung der Apple Watch herausholen. Mit Bordmitteln, beispielsweise über Apples Health-App, sind nur rudimentäre Auswertungen möglich, die wenig Möglichkeiten zur Interpretation und Langzeit-Observation bieten. HeartWatch listet die Herzfrequenzdaten der Apple Watch dabei nicht nur in einer Kalenderansicht mit Durchschnittswerten für Minimal-/Maximalwerte, Normalwerte sowie Trainingsfrequenzen und Wachphasen auf, sondern bietet auch ein sehr übersichtliches Badge-System, das mit Farben kennzeichnet, welche Werte erreicht oder überschritten worden sind.

Insbesondere beim Trainieren über die Apple Watch sind die farbigen Zonen, die vom Nutzer auch selbst konfiguriert werden können, hilfreich, um sich in bestimmten Herzfrequenzzonen für gezieltes Training bewegen zu können – Stichwort Fettverbrennung, Fitnessaufbau und anerobes Training.

Schlaftracker ist in HeartWatch inklusive

HeartWatch Apple Watch

Auch die nächtlichen Herzaktivitäten werden von HeartWatch überwacht und zusammengefasst, zudem listet die App Niedrigst- und Höchstwerte mit entsprechenden Uhrzeiten sowie Durchschnittswerte und prozentuale Anteile verschiedener Herzfrequenzbereiche zwischen Niedrig, Ruhend, Hoch Ruhezeit und Erhöht, die mit entsprechenden Balkendiagrammen übersichtlich dargestellt werden.

Auf der Apple Watch kann darüber hinaus eine eigene App genutzt werden, die über einen Schlaftracker, eine Notizfunktion und eine manuelle Pulsnahme verfügt. Mit einem für den 11. März angekündigten Update von HeartWatch sollen kleine Bugfixes für die deutsche Version sowie generelle UI-Verbesserungen auf den Weg gebracht werden – aber schon jetzt ist die App eine echte Bereicherung für Apple Watch-Nutzer, die mehr aus den aufgezeichneten Herzfrequenz-Werten herausholen wollen.

Kommentare 18 Antworten

  1. Komisch, wenn ich auf den Link gehe komm ich zu einer Seite mit mehr Info zur Heart Watch und wenn ich HeartWatch im App Store eingebe … kommt nicht vorhanden?

  2. Nach meiner Erfahrung musst die Apple Watch die HF nicht genau. Verbessert sich die Qualität der Messung durch diese App oder ist es doch eher ein Hardwarethema?

    1. Dito. Möchte sie nicht mehr missen. Und der Schlaftracker, der ja „nur“ eine Zugabe ist, funktioniert besser als mancher, der nur diese Funktion hat.

      1. Was genau bringt mir der Schlaftracker? Ist doch höchstens mal interessant zu sehen, wie sich meine HR in der Nacht verhält, aber sonst?!
        Jede Nacht könnte ich es ja eh nicht überwachen, denn irgendwann muss ich die Watch ja mal aufladen… das ist wirklich eins der größten Mankos der Watch, die recht kurze Akkulaufzeit (gerade in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten und co – bestes Beispiel: Bergsteigen oder Wandern, reicht hinten und vorne nicht) Meine Meinung…

  3. Die Frage die ich gerne beantwortet hätte , wäre: Kommt die Softwarefirma auch an die Herzfrequenz Daten ran? Apple kommt ja auch noch nicht an die Daten der HealthApp.

    1. Wenn ich es korrekt verstehe, kann außer Apple zur Zeit niemand auf den eigentlichen Sensor bzw. dessen Daten zugreifen. Was aber geht, ist das Auslesen der Daten aus der HealthApp wenn man es einer App erlaubt, dort werden die Messwerte des Sensors ja von Apple eingetragen, jedoch nicht in hoher Frequenz um den WatchAkku zu schonen.

  4. Ich werde es auch mal probieren, mir fehlt noch ein Schlaftracker, nachdem sleep++ nicht mehr richtig läuft bei mir.
    @Eckenchef: ich lade abends im Bett, wenn ich noch lese, und morgens nochmal etwas, während ich im Bad bin, dann gehe ich mit 100% aus dem Haus und kann die watch nachts am Arm lassen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de