Anker PowerPort 5 USB-C: Kombiniertes USB und USB-C-Ladegerät wird ausgebaut (Update)

Bereits in Kürze wird Anker sein Mehrfach-Netzteil PowerPort mit einem verbesserten USB-Typ-C-Anschluss ausstatten. Die erste Generation bietet den neuen Port schon jetzt.

Anker PowerPort 5 USB-C

Update: Leider haben wir uns ein wenig vom Angebot von Anker auf Amazon.de in die Irre treiben lassen. Das bereits verfügbare und in diesem Artikel vorgestellte PowerPort-Netzteil verfügt noch nicht über einen USB-C-Port mit „Power Delivery“ zum Aufladen des MacBooks in voller Geschwindigkeit, genau das soll aber in der bald erscheinenden nächsten Generation geboten werden. Vielen Dank für eure Kommentare und Mails, so konnten wir das kleine Missgeschick schnell korrigieren.

Viele appgefahren-Nutzer werden ein Ladegerät von Anker ihr Eigen nennen. Die Geräte sind preisgünstig, gut in der Qualität und immer wieder im Angebot. Auch wir haben einen sehr guten Draht zu den Herstellern und möchten euch das Ladegerät kurz vorstellen, das klassische USB-Anschlüsse und den neuen USB-C-Standard kombiniert.

  • Anker PowerPort 5 USB-C für 25,99 Euro (Amazon-Link)

Das bereits verfügbare „Anker PowerPort 5 USB-C“ ist ein kombiniertes Ladegerät, das über vier herkömmliche USB-Anschlüsse verfügt, aber zusätzlich einen USB-C-Port bietet. Über den USB-C-Anschluss könnt ihr das 12 Zoll MacBook von Apple aufladen, allerdings ist die Ladegeschwindigkeit etwas geringer als beim Original-Netzteil. Natürlich könnt ihr hier auch andere Geräte mit Strom versorgen, die über einen USB-C-Anschluss verfügen.

Anker PowerPort 5 USB-C ab sofort verfügbar

Der USB-Type-C-Anschluss ist ja schon als zukünftiger Standard gesetzt und könnte auch den Weg in weitere Apple Produkte finden. Auch das neue LG-Smartphone G5 verfügt über einen USB-C-Anschluss. Wer für die Zukunft gerüstet sein will, kann schon jetzt das kombinierte Ladegerät von Anker erwerben, das mit 25,99 Euro immer noch im preisgünstigen Bereich anzusiedeln ist.

Der USB-C-Anschluss liefert eine maximale Ladegeschwindigkeit von bis zu 3A, die USB-Ports liefern einen Output von je 2,4A, um so auch vier iPads gleichzeitig aufladen zu können. Die PowerIQ-Technolgie erkennt dabei die angeschlossenen Geräte und liefert immer die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit. 

In wenigen Wochen will Anker das PowerPort-Ladegerät weiter verbessern und mit einem noch leistungsstärkeren USB-C-Port ausstatten, der auch das MacBook in voller Geschwindigkeit aufladen kann. Was diese zusätzliche Leistung kosten wird, ist leider noch nicht bekannt.

Anker PowerPort 5 USB-C 2

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de