iOS 8.1.3 weiter in der Testphase

30 Kommentare zu iOS 8.1.3 weiter in der Testphase

Das nächste Update für iPhone und iPad ist weiterhin in der Testphase und wartet auf die finale Freigabe.

iOS 8 overview

Am vergangenen Wochenende haben einige US-Blogs vorhergesagt, dass die Veröffentlichung von iOS 8.1.3 für iPhone und iPad kurz bevor steht. Doch an den beiden vermuteten Wochentagen, Dienstag und Mittwoch, tat sich in der Software-Aktualisierung nichts. Das nächste Update mit vermutlich zahlreichen Fehlerbehebungen lässt weiter auf sich warten.

Wie MacRumors nun erfahren haben will, müssen anscheinend noch einige Fehler in iOS 8.1.3 behoben werden, bevor es veröffentlicht werden kann. Am Donnerstag sollen Angestellte aus Apples Stores mit einer neuen Beta-Version versorgt worden sein, die den internen Build 12B466 trägt, das sind sechs Builds mehr als bei der vergangenen Testversion, die am 7. Januar verteilt wurde.

Immer mehr Webzugriffe durch iOS 8.1.3

Dass die Testphase ausgeweitet wurde, will MacRumors mit den Zugriffszahlen von iOS 8.1.3 auf die eigene Webseite bekräftigen. Seit Anfang Januar sind die Zugriffe immer mehr angestiegen, das würde zu den Vermutungen passen. Viel weiter will man sich aber nicht aus dem Fenster lehnen und nennt kein mögliches Veröffentlichungsdatum für iOS 8.1.3.

Registrierten Entwicklern aus dem App Store stellt Apple iOS 8.1.3 gar nicht für Tests zur Verfügung. Daher kann man fast fest davon ausgehen, dass es keine neue Funktionen geben wird. Das wird frühestens mit iOS 8.2 der Fall sein, für das bereits die vierte Beta-Version im Developer Center zur Verfügung steht.

MacRumors iOS 8 1 3

Kommentare 30 Antworten

    1. Ich finde auch, dass Apple sich wieder auf die alten Tugenden besinnen sollte. Zurück zu den Zeiten, zu denen man sagte: Ich habe ein Produkt von Apple und das läuft halt einfach.

      1. Bin ganz deiner Meinung. Seit iOS 8 ists irgendwie nicht mehr so wie früher. Früher hat Apple das iOS für ein Gerät, das zu schlecht war nicht freigegeben. Heutzutage hat man einen iPod touch 5G mit iOS 8 und das ruckelt nur noch, aber man darfs ja nicht mehr auf iOS 7 zurückstufen. Danke Apple. Das Gerät hat ja damals nur 320€ gekostet.

        1. Nachdem Apple ein bisschen nachgebessert hat. Früher war das aber von Anfang an so. Aber ich will mich auch gar nicht beklagen. Im Gegensatz zur Update-Politik von anderen Systemen sind wir da immer noch gut vorne dabei :-).

  1. Wie siehts jetzt aus beim ipad2 mit IOS 8? Hatte das schon drauf, habs aber gleich wieder runtergeschmissen (ging ein paar Tage) geht das jetzt oder geht das ipad2 in die Knie?

    1. Software enthält immer Fehler, und vor allem Betriebsysteme im mobilen Bereich, in denen laufend neue Features eingebaut werden und es praktisch keinen Stillstand gibt.
      Dein Feature Phone mag weniger Bugs besitzen, es ist nur leider auch umso einfacher gestrickt.;)

      Mich wundert aber, dass dir die gar nicht aufgefallen sind. Die neue Version gibt es jetzt seit einem halben Jahr, eigentlich unübersehbar.

      1. Wie passt das denn zusammen?! Feature-Phone und um so einfacher gestrickt… Entweder hat es viele Features und ist dementsprechend umfangreich im Code oder eben nicht, richtig? 🙂

  2. Als ich mir vor 3 Jahren mein erstes iPad kaufte dachte ich das man endlich ein Super Produkt in Händen hält von eine Firma von der andere schon lange schwärmen. Seit Einführung von iOS 7 kann ich diese Schwärmerei nicht mehr nachvollziehen. Hier und da hakt es mal, da stürzt ab oder friert ein, alles Dinge die man so nur aus den Anfängen von Andriod kennt. Mittlerweile habe ich das Gefühl das man bei Apple alles verlernt hat und die Konkurrenz in Sachen Software Apple regelrecht überollt.

    1. Vorsicht, da sind alle tatsächlich vom Gegenteil überzeugten ganz schnell mies drauf. 😉 ich sehe es übrigens ähnlich wie du. Ständig die Werbung (es läuft einfach) zu wiederholen und dieses ganze Blabla drumherum hilft einem genauso wenig, wenn das Gerät Probleme macht, wie die sturen und völlig sinnfreien „ich hab x Geräte von Apple, hier läuft alles“ Posts. Na und?! Ist ja toll, trotzdem hängt mein iPad in einer Bootschleife, ganz gleich wie toll das doch angeblich läuft. 😉
      Es geht ja auch nicht bloß um Fehler sondern auch um grundsätzliche Fehlkonzepte wie beispielsweise: kaufe ich Musik, egal wo, dann gibt es im Normalfall eine App für alle wichtigen Stores – Apple iTunes? Nö. Hat ein Gerät Bluetooth, dann erwartet man gewisse Funktionalität – Apples Bluetooth Stack war schon immer nur das Nötigste. WiFi Stack? Mal abgesehen davon, dass die ihre eigenen paar Geräte nach wie vor nicht in den Griff bekommen (Foren sind voll von Problemen!), nein, es werden auch noch andere Router dann und wann so mit Paketen geflutet, dass die die Segel streichen. Der NFC Stack ist ein Witz. Das könnte man jetzt alles natürlich vertiefen aber wozu? Der nächste „hier läuft alles“ Post wird sicher schon getippt, die Hardcore Fans würden jetzt schon das nächste iGadget vorbestellen – ohne Infos. Und derweil bereitet Apple sicher wieder eine Firmware vor, die vor Fehlern nur so strotzt (iPhone 6, MacBook Air und Pro, iMac, alle schon durch ein Update zum Briefbeschwerer geworden). Apple ist nicht mehr das Unternehmen welches es zur Zeit des ersten iPhones mal für kurze Zeit war. Die bauen genau den gleichen Consumerkram wie andere, machen teils noch viel schlimmere Fehler, werden dennoch in den Himmel gelobt und fahren Margen ein, die würden in jedem anderen Zusammenhang als Satire gelten. Da werden fröhlich wieder Komponenten fest verbaut, RAM, Platten etc mit proprietärem Anschluss verbaut oder gleich fest verlötet und trotzdem stört es kaum einen. Dann diese ganzen Schnittstellen, die unbedingt von allen üblichen Standards abweichen (obwohl sie meist zu 99% darauf basieren) und das x-fache kosten müssen – Firewire, Lightning, Thunderbolt (Kabelpreise und Co). Preise werden erhöht und als total gerechtfertigt abgenickt und freudestrahlend die nächste 100€ Guthabenkarte gekauft. Für mich als jemand, der kein Fan einer Firma ist, sondern höchstens mal von einem guten Produkt, ist dieses ganze Getue drumherum unverständlich und neben der Spur…

      1. Klar kann man sein kommentar mit deinen ersten Sätzen anführen, dann könnte man aber auch sagen das das so nicht ganz stimmt! Woher kommt den der Druck jedes Jahr ein neues Gerät und ggf ein neues OS auf den Markt zu werfen? Die Verursacher dieses Problems bauen selbst Katastrophale Geräte ohne vernümftige Funktion. In der Werbung sieht man nur „größer schneller besser mehr davon mehr hier von“ und im ganzen macht Apple seinen Job nun mal am besten! Wer mit einem Mac arbeitet weißt dieses ganz genau! Das update 8.0.1 ok, zweifellos eine Katastrophe! Aber richtig! Ich denk mal das wird Apple nie wieder passieren! Und Fehler gibt es überall…. Wenn dein iPad in der bootschleife hängt… Solltest du die Finger vom JB lassen.

        1. Mein iPad 3 und Air haben niemals einen JB verpasst bekommen, trotzdem hing ich nach einem Update in der Schleife und musste warten bis endlich der Akku leer war, denn auf bspw. Power + Vol Buttons hat das 3er nicht reagiert. Aber egal, für mich kommt so schnell kein iPad mehr ins Haus. Mir sind zu viele Dinge wichtig, die mit einem iPad einfach nicht gehen – wie bspw. USB Stick anstöpseln oder größeres Display, Wacom Digitizer… Bin aber eh sehr wählerisch was Technik angeht ^^

          1. Nutzt man auch nie. Man muss mehrere Sekunden lan Power-Button und Home-Button gleichzeitig drücken. Das mit Volume-Button war nur bei Android, weil sie diese Funktion irgendwie kopieren wollten.

          2. Mit Power und Vol Button wirst Du auch nicht weit kommen. Power und Homebutton bitte ?.

            Wofür USB Stick? Bei genug Gerätespeicher (nicht unter 64 GB) sehe ich auch kein Bedarf auf eine SD Karte.

            Video’s in verschiedenen Formaten (auch .avi und .mkv) kann man super schnell in ein paar Sekunden mit dem Programm „Waltr“ auf das iPad oder iPhone kopieren und abspielen.

            iOS mag bei manchen zu Problemen führen, es läuft aber immer noch stabiler als Android.
            Zu dem das sichere System…

          3. Ja, hatte ich verwechselt, ist ja mittlerweile schon ne Weile her 😉

            Weil ich mein Zeug bei Bedarf eben gerne auch an meinem Mediaplayer etc anstöpseln und meine Daten lieber mit 100MB+ hin und her kopiere statt irrsinnig viel Geld für ein paar GB beim iPad und sonstigen Geräten hinlege. Die fette Synology kann dadurch auch die meiste Zeit aus bleiben. Ich sag ja nicht, dass es mittels iPad und passenden Apps usw nicht geht, aber für mich persönlich habe ich lieber einen USB Stick, der nimmt am Schlüsselbund auch nicht so viel Platz weg wie ein iPad und ist sehr viel flexibler insbesondere was das Anschließen bei anderen (Geräten und Freunde) aber auch vergessen/verlieren angeht 😉

            Für mich zählt beim Tablet eben Fläche (12.2 Zoll in 16:9 vs 10(?) in 4:3 beim iPad), ein wirklich vernünftiger Stift (Wacom vs „ich tue so als ob ich ein kleiner Finger wäre“ Adonit und Co, Anschlussfreudigkeit (USB3 vs 2) usw. In den Punkten bleibt das iPad halt schon seit immer hinten 😉 Akkulaufzeit ist selbst gegen das sehr sehr gute iPad immer noch besser und mit Android L wird sicher vieles um noch weitere Klassen besser als eh schon.
            Kommt halt sehr darauf an, was man machen möchte. Apple (hier das iPad) ist halt nicht immer die Antwort auf alles.

          4. Kann ja mal vorkommen ?.

            Jeder soll mit dem System glücklich werden, welches er bevorzugt.
            Ich habe auch 2 x Android ausprobiert und war nach wenigen Wochen genervt von der Menüführung, abstürzenden Apps, Widgets die sich nicht automatisch aktualisiert haben oder gar abgestürzt sind,…

            Es gibt aber genug User die mit Android zufrieden sind und das ist dann auch ok.

            Wir haben 6 verschiedene iOS Geräte in unserem Haushalt und hatten keine Probleme weder mit iOS 7 noch mit iOS 8. ich hoffe das bleibt auch so…

          5. Werd ja auch nicht jünger :p
            Wie dem auch sei, ich wechsle halt öfter mal die Geräte und oder OS. iPad hatte ich 3 Jahre (das 3er, dann Air), dann wollte ich mal was anderes ausprobieren. Ich war ja nicht grundsätzlich unzufrieden… Aber das Apple in letzter Zeit so viel Mist baut, noch dazu bei den Preisen war dann der letzte Tropfen. Keine Ahnung, was ich verbrochen habe, aber ich hab echt viel Pech – zB hatte ich auch insgesamt 5 iPhone 5(!) alle wegen baulicher oder technischer Mängel getauscht (Kratzer ab Werk, WLAN Chip defekt, Akku defekt, usw). Das hat natürlich auch dazu beigetragen, in Sachen Tablet umzudenken. 😉

          6. Also bis zu deinen doch vernünftigen Argumenten gegen ein ipad (abgesehen vom bedienungsfehler) geb ich dir recht, das konnte dir das ipad nicht bieten und ist somit keine Alternative für dich. Aber was du jetzt mit dem 5iphone erzählst, glaub ich dir nicht! Das ist schlichtweg gelogen! Ich hatte 1 problem und habe ein neues Gerät bekommen! Das passiert keinem 5x! Niemandem! Du musst uns keine Geschichten erzählen, wenn Apple und seine Hürden für dich keine Option sind, ist das kein Problem! Du hast uns ja auch gute Beispiele genannt! Aber setzt doch bitte keine falschen Sachen in die Welt. Mfg

          7. Das war kein Bedienungsfehler sondern ein Gedächtnisfehler, wenn man so will. Und wie willst du denn beurteilen können, ob das so stimmt oder nicht? 1. Kratzer 2. Kratzer und Delle 3. WLAN Chip ausgefallen 4. Akku kaputt (ging dauernd zwischendurch aus, gerne auch schon bei 35%) was glaubst du denn warum ich bloß müde lächeln kann, wenn hier mal wieder einer schreibt „ich hab x Geräte, hier läuft alles“? 😉 dann hat derjenige halt das Glück gepachtet und ich seine Ausfälle zusätzlich, was soll’s. Ich hab es auch nicht nötig, mir Blödsinn auszudenken, kann dir gerne die Belege scannen und hochladen… Aber das ist dann ja bestimmt photoshopped 😉 ich muss eine Firma nicht mögen nur weil ich die Produkte nutze, nur was ich schon alles an Mist erlebt habe mit Apple (und vielen anderen) sowohl privat wie auf der Arbeit (selbst der 3.500€ Mac Pro Mülleimer läuft nicht so rund hrhr wie man es erwartet bei dem Preis)… Da stößt einem das „Mac ist besser als andere und funktioniert perfekt“ einfach sauer auf, denn unterm Strich habe ich mit Apple genau so viele Probleme wie mit allen anderen Firmen. Mal mehr mal weniger bis gar keine je nach Gerät. Aber dann bin ich im Gegenzug auch nicht länger bereit, den Aufpreis zu latzen oder sehe mich komplett nach was anderem um. Oder wie würdest du handeln?!

          8. Wurde übrigens immer mehr oder weniger anstandslos getauscht, das kann man Apple nun wirklich nicht vorhalten. Die Vorbelastung der Kreditkarte, nunja ist halt so. Aber die Abwicklung an sich war ok und besser als der Durchschnitt auf jeden Fall. Und auch wenn ich wirklich einen Riesen-Misthaufen an Pech hatte bleibe ich bis auf Weiteres beim iPhone (momentan 5S, denn das 6er finde ich noch immer pottenhässlich…). Bei der Kategorie Smartphone finde ich das iPhone immer noch am besten. 😉

          9. Du musst dich vor mir nicht rechtfertigen! Also ein „Gerät falsch bedient“ ist ein bedienungsfehler, kein Gedächtnis Fehler! Was soll das den sein? Nur ist es schon sehr komisch das bei dir mal absolut gar kein Apple Gerät funktioniert und das kannst du knicken! Zumal wir jetzt schon bei 7 Geräten sind! Dir steht es dennoch frei zu kaufen und zu nutzen was dir beliebt, das kann ich dir nicht vorschreiben! Und irgend was beweisen und einscannen was auch immer, musst du auch nicht! wir sind hier in einem Forum! Wenn du meinen Rat nicht annehmen möchtest dann ist das eben deine sache. Ich kann dir nur empfehlen, keinen Unsinn mehr zu verbreiten! Denn deinen Namen sieht man recht oft unter vernünftigen Kritiken und Meinungen!

          10. Vorher hatte ich geschrieben, dass ich mich falsch an die Tasten erinnert habe – deshalb Gedächtnisfehler. Sowas macht man ja auch nur einmal im Jahr, wenn überhaupt…
            Ich darf ja wohl noch meine (zugegeben, sehr oft kritische) Meinung äußern. Wenn jemand meint, mit daraus einen Strick drehen zu wollen, bitte schön. Ich erzähle keine Geschichten, zur Not habe ich auch noch die AppleCare Belege über die Retouren und Neugeräte. Wobei die IDs wahrscheinlich eh bei meinem Account hinterlegt sind. 7 Geräte, na und? Ich hatte zwischendurch auch ein 4S, iPad Mini und iPod Touch 1 und 4… Die haben allesamt keine Probleme gemacht. So what?! Das 5er und die Bootschleifen beim iPad waren halt ein derber Knick in dem guten Lauf, wenn man so will. Nichtsdestotrotz will ich die Apple Geräte nicht als Müll darstellen, genauso wenig schreibe ich aber auch meinen Senf dazu, wenn etwas unberechtigt über den Klee gelobt wird. Das ich da überdurchschnittlich Pech hatte, Montagsmodelle oder sonst wie, naja dumm gelaufen würde ich sagen. Das die erste Charge der 5er quasi fast vollständig Produktionsfehler hatte ist doch allgemein bekannt oder nicht? Dann darfst du gerne das ganze auf drei 5er reduzieren, wenn dein Weltbild dann nicht mehr zu stark wackelt. 😉

          11. Na nun hört sich das langsam „Human“ an! Mein Weltbild wirst du mit irgend welchen „Sachen“ in einem Forum sicherlich nicht verändern. Du darfst auch normal mit mir reden 😉 „so what“ und kritische Meinungen sind mir 3x lieber als „heilpreisungen“ wenn sie den auch Stimmen!

          12. Danke für den abschließenden Kommentar übrigens. 😉 natürlich hört sich 5 Modelle erst mal geflunkert an, da würde ich auch als erstes „der spinnt ja posten“, keine Frage hehe

            also denn, angenehmen Sonntag Abend noch, morgen geht der Trott wieder los. :p

          13. Wurde übrigens immer mehr oder weniger anstandslos getauscht, das kann man Apple nun wirklich nicht vorhalten. Die Vorbelastung der Kreditkarte, nunja ist halt so. Aber die Abwicklung an sich war ok und besser als der Durchschnitt auf jeden Fall. Und auch wenn ich wirklich einen Riesen-Misthaufen an Pech hatte bleibe ich bis auf Weiteres beim iPhone (momentan 5S, denn das 6er finde ich noch immer pottenhässlich…). Bei der Kategorie Smartphone finde ich das iPhone immer noch am besten. 😉

  3. Ich verstehe nicht warum soviel um 8.1.3 gelabbert wird, es kommen keine neuen Features dazu und soll sich lediglich um ein bugfixing handeln. Sogar die Performance auf älteren Geräten lässt wieder nach mit den aktuellen Betas. Also, warum dieser Hype, hab ich was verpasste?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de