iPutzfrau: Funktioniert die Speicherreinigung wirklich? (Update)

Schon vor einigen Tagen hatten uns einige Nutzer auf die iPutzfrau (App Store-Link) aufmerksam gemacht. Nun ist die App sogar schon auf Platz zwei geklettert. Es wird Zeit, dass wir einen Blick darauf werfen.

Die virtuelle Putzfrau ist am 15. August erschienen und kann für kleine 79 Cent erworben werden, doch bevor ihr nun zum Kaufen-Button jagt, lest euch unseren Artikel gründlich durch.


Unserer Meinung nach kann die App nämlich nicht so funktionieren, wie es in der Beschreibung steht. Durch einen Knopfdruck soll die App den Arbeitsspeicher aufräumen und soll so das iPhone schneller machen. Angeblich werden Daten gelöscht, die sich mit der Zeit angesammelt haben und nicht mehr gebraucht werden.

Wir denken, dass dem Nutzer hier nur was vor vorgegaukelt wird, denn Apple erlaubt solch tiefe Eingriffe in das Betriebssystem nicht. Natürlich habe auch ich die App ausprobiert. Die Zahlen haben sich selbstverständlich geändert, doch dass das iPhone jetzt schneller sein soll, habe ich nicht bemerkt.

Und falls die iPutzfrau doch einen Effekt erzielen sollte, lässt sich das selbe Ergebnis mit einem Neustart des iPhones oder iPod Touchs erreichen. Wer sein iDevice alle paar Wochen einmal neu startet, macht sicher nichts verkehrt.

Wir empfehlen euch: Gebt die 79 Cent lieber für eine andere App aus. Heute gibt es zum Beispiel Modern Combat 2 (zum Artikel) zum genannten Preis. Hier lohnt sich die Investition.

Update: Da haben wir ja eine lange Diskussion angefechtet.. Nachdem uns einige Nutzer darauf aufmerksam gemacht haben, wie die App anscheinend zu funktionieren scheint, wollen wir noch kurz den Artikel ergänzen. Andreas hat es gut erklärt und wir möchte es hier festhalten: „Wenn die iPutzfrau eine größere Speicherlast vortäuscht kann Sie damit iOS veranlassen den Cache zu leeren. Damit wird der Start der der nächsten Apps unmerklich verlangsamt. Die Anwendungen die nach dem putzen gestartet werden, haben aber mehr Arbeitsspeicher zu Verfügung und laufen schneller. Dieser Effekt läuft nach einiger Zeit aus, da die Caches wieder gefüllt werden. Dies verlangt keinerlei “tiefe Eingriffe” sondern nur sehr gekonntes ausnutzen der vorhandenen Resourcen.“ Kurz und knapp bedeutet es folgendes: Es werden solange Daten in den Speicher geschrieben bis es zu einer Zwangsaufräumung kommt und dabei werden alle unnötigen Daten gelöscht. Doch den gleichen Effekt kann man auch mit einem Neustart erzielen. Wer es also bequem möchte, kann die 79 Cent ausgeben, wer sowieso sein iPhone regelmäßig neustartet kann das Geld lieber wo anders anlegen.

Anzeige

Kommentare 91 Antworten

        1. Du kannst in der eMail mit der Kaufbestätigung oder in iTunes ein Problem melden. Wie du das Problem beschreibst ist seine Sache. Und ob du das Geld dafür zurückbekommst ist fraglich. Ich hatte vorgestern ein echtes Problem und hab meine 4,99 € anstandslos zurück bekommen.

  1. Denke auch nicht das das was bringt . Und so viel kommt ja da auch nicht zusammen. Einen spürbaren Effekt wird man wahrscheinlich auch nicht merken. Die app hat wahrscheinlich auch nur so gute Bewertungen da einige sich denn Effekt
    Nur einbilden . Deshalb bin ich ganz deiner Meinung : lieber das Geld in Modern Combat 2 reinstecken. Ein unschlagbarer Preis für das derzeit beste Shooter Spiel

  2. OH NEEIIIIN !!!!! Wieso habe ich mir dieses App nur gedownloadet !!????
    Seitdem hab ich nur 0 Bytes !!!!! 🙁 🙁
    Ich hab einige Apps gelöscht, aber hab immer noch 0 MB !!!!
    Was sol ich machen ??? Kann mir bitte einer helfen ???
    (Gerät neustarten hilft auch nicht !)

    1. Hatte ich auch schonmal mit anderen Apps, miste die Lösung fällt mir auch nicht mehr genau ein:
      Hab entweder mit iTunes verbunden oder ungefähr 1 GB () gelöscht dann ging es 🙂

      1. Bleibt des für immer so !!! Ich mein hab ich jerzt für immer 0 MB ??!!!! ist nämlich sehr schade !!! ich kann keine apps mehr herunterladen 🙁

        1. Ich hab es gelöst, bin mir nur nicht mehr sicher wie. Eine der beiden Möglichkeiten weiter oben ist es gewesen (kriegst aber keine Garantie, vllt. war es auch Glück?!?).

  3. Die app kann gar nicht funktionieren. Abgefahren hat absolut Recht – jede App aus dem AppStore läuft in einer Sandbox. Sie ist abgeschottet vom eigentlichen System und hat nur ganz bestimmte Rechte zB Zugriff auf Kamera oder GPS und etc. Aber niemals auf Systemaufgaben wie Speicherorganisation. Das Apple solche Apps zulässt finde ich sehr fragwürdig.

    Im Übrigen ist das Speichermanagment von iOS sehr gut. Grundsätzlich braucht da niemand Hand anzulegen.

    1. Wer trotzdem möchte, kann etwas länger die Sleep-Raste drücken (oben rechts). Wenn „Ausschalten?“ erscheint, einfach mehrere Sekunden den Home-Button gedrückt halten, bis der Screen wieder verschwindet. Soll den RAM a bissl freigeben 😉

  4. Das apple so ein app überhaupt zulässt?!?! Grenzt ja schon fast an Betrug. Das mit dem neustart kann ich auch nur bestätigen funzt immer und kostet nix .

    Ja ja kaum is stevie nimmer da  (scherz)

    Mc2 kann ich da auch nur empfehlen einer der besten (wenn nicht sogar der beste) ego shooter aufm idevice!!!

        1. Ganz einfach: Sie kosten dasselbe, während die eine aber Abzocke ist zählt die andere zu einem der besten Spiele auf meinen (und vielen anderen) iDevice(s).

  5. Tut mir leid aber da kann ich meine Meinung nicht mit euch teilen. Sein Gerät jedesmal neu zu starten nur das es schneller wird wäre ein riesen Aufwand da die IOS Geräten sehr lange brauchen zum starten. Oder habt ihr ein IOS Gerät das mit überschallgeschwindigkeit startet?!?
    Spielt euch mal nicht so auf denkt mal an Apps die tiefer in das System eingreifen konnten( Foto;lyrichs) also macht mal lieber seriöse Testberichte anstatt Apps aus dem Bau heraus zu reden oder könnt ihr etwa Nachweisen das die App nicht ihren zweck erfüllt?
    Wer cool wenn Ihr auch mal Konstruktive Kritik annehmt und Kommentiert!

    1. Ich weiss ja nicht wie lange dein Phone braucht aber mein 3Gs braucht insgesamt für Shutdown und Restart 10 to 20sec. Das ist schneller als ein PC ohne SSD.

      Und falls es dir ncoh nciht aufgefallen ist, Apple hat den Zugriff auf die Kamera expliziit erlaubt. Alles was Developer am iOS offiziell dürfen hat Apple explizit erlaubt. Siehe den noch nicht erlaubten Kamera-Button.

    2. Du bist so geistig arm! Jeder App-Entwickler weiß, dass man mit einer App als Drittentwickler man kaum Zugriff auf das Betriebssystem hat.

    3. Überleg mal warum es so lange dauert. Da er beim neustart den cache löscht. Deswegen kann es vorkommen das es mal länger mal weniger lang dauert. (das ist fakt) Und vor allem funzt es

      Und wie mein vorredner schon bestätigte laufen apps abgeschottet vom eigentlichem system, mit beschränkten zugriff auf bestimmte eigenschaften. (gps oder cam)

      Kannst dich diesbzgl auch mal im i-net schaun da findest de des nochmal ausführlicher erklärt.

      1. Dazu müsste allerdings das Gelesene verstanden worden sein. Da liegt allerdings die Kompetenz eher auf „Unhaltbare Behauptungen aufstellen und auf pöbelnde Art und Weise an jeden richten, der sich nicht dafür interessiert“…und das reicht halt nicht…

  6. Ja 20Sekunde da geht das mit der Putzfrau schneller und du kannst kein IPhone mit einem Pc vergleichen und wenn zum starten brauch das MacBook Pro 9 Sekunden. Nein es gab mal im AppStore ne Kamera-App die erlaubte mit den Lautstärkentasten den Auslöser der Kamera zu bedienen( die App gab es schon sehr lange vor IOS 5 ) das war auch ein Eingriff in das System und die App. War im AppStore. AV DOwnloader gibt’s auch nicht mehr nicht jede App die im AppStore ist ist nicht gleich immer erlaubt!

  7. Die app wurde aus dem AppStore entfertnt.
    Wenn die App. Nicht funktionieren soll warum war Dan mein iPhone schneller beim gleichen spiel mit gleiche vielen Apps im Multitasking?

  8. bald kriegt appgefahren ne mail, vllt. bewertet ihr dann manche sachen bisschen fairer und professioneller, so ne behauptung aufzustellen grenzt schon an rufschädigung. alle die eurer review groß nachgelabter haben und leute zuschwallen in sachen begrenzte möglichkeiten und begrenzter einfluss auf iOS geräte sollen sich mal selber über die apps,die der user genannt hat informieren und nicht alles so naiv hinnehmen. sowohl die lyrics app als auch die foto app hat damals für ordentlich aufmerksamkeit gesorgt, wer nochnie von den apps gehört hat sollte sich vor meinungsäußerung mal bisschen informieren und nicht appgefahren alles glauben und so hinnehmen. ist echt traurig was hier abgeht!

  9. Natürlich funktioniert die App, das können aber auch viele andere Apps.
    Dafür brauche man auch keinen tiefen Zugriff ins System. Die App holt sich ganz einfach sehr viel Speicher in großen Blöcken (so viel sie kann) und gibt das dann wieder frei ganz simpel.
    Dadurch werden die Paging Mechanismen des OS angestoßen und Speicher von laufenden Anwendungen „aus dem RAM geschmissen“. Und bevor das OS den freien Speicher wieder zu Cachen von anderen Sachen nutzen kann ist der Rest etwas schneller.
    Oder man mach einfach ganz einfach den guten alten Trick „Doppel-Hometaste“ und dann die laufenden/pausieren Apps killen.

    1. Ich habe hier viel Blödsinn gelesen und keine Ahnung, ob die App funktioniert oder nicht, aber das ist mal eine Theorie, die wirklich Sinn machen könnte.
      XSysInfo kriegt auf jeden Fall den Speicher wieder frei und das iPhone wieder schneller – keine Ahnung wie aber funktioniert(e). Habe es allerdings seit dem Jailbreak nicht mehr benutzt, weil es mit SBSettings einfacher und schneller geht.

      Ich halte übrigens vom Speichermanagement von iOS nicht so viel. Denn regelmäßig ist der Speicher voll und ich muss selber frei räumen – gerade wenn man viele Apps nacheinander nutzt.

    2. Ja genauso ist es! Wollte ich auch gerade schreiben. Leider gibt es zuviele iDAUs und das spiegelt sich auch im Artikel wieder. Das sieht man mal wie unrecherchiert newsartikel sein können!

      Die app ist wirklich sinnlos, aber aus anderem Grund. Nämlich weil iOS den Speicher sehr gut verwalten kann und so eine speicherbereinigung völlig unnötig ist!

      Nach ähnlichem Prinzip funktioniert übrigens auch diese app welche den Flash Speicher sicher löscht: sie schreibt in ihre sandbox soviel zufallsdaten bis der Speicher voll ist. Dadurch ist es unwahrscheinlich dass persönliche Daten wiederhergestellt werden können, und man kann ruhig schlafen wenn man das iDevice verkauft. Hier stellt sich aber auch die Sinnfrage.

  10. Hmm das riecht hier aber bei manchen Kommentaren ganz stark nach Herstellertrollen… Eigentlich kenne ich das Phänomen eher von betrügerischen Firmen, die gerne in Foren posten lassen, dass ihre Firmen doch ganz seriös wären… Naja, wer’s nötig hat. Schade nur, dass der ein oder andere auf sowas reinfällt und damit solche Leute finanziert…

    1. hmm das riecht hier aber bei deinem kommentar ganz stark nach einem klugscheißer…

      es gibt einfach leute die sich für sachen einsetzen, man kann nicht ne app einfach so abstempeln ohne ne seriöse review zu machen und dann sowas krankes zu empfehlen wie das gerät neuzustarten, es geht hier um fairness in der bewertung und ganz ehrlich, so ne review kann auch mein opa schreiben, die aussage ist „huu sowas kann ja garnet gehen, des langt wenn man des oberflächlich testet“. des wäre dassselbe als wenn sie schrieben würdne spart euch camera+ exportiert die bilder an den pc un bearbeitet sie dort mit paint, ohne sich davor über die app und die möglichkeiten dieser informiert zu haben und nur die beschreibung gelesen zu haben.

      der typ de roben geschrieben hat sein 3GS starte in 10 – 20 sekunden neu hat n ziemlich schlechtes zeitgefühl 😉

      die empörungsreview bei psychopath andreas konnte ich verstehen, für sowas wie jetzt aber habe ich kein verständnis. mein bruder hat die app geladen und ich kann nur sagen, dass sie funktioniert, alle die rummheulen das geld zum fenster herausgeshcmissen zu haben können sie ja selber mal testen und danach ehrlich zu sich selber sein. ich hab kein profit an der app, auch wenn des viele denken und unterstellen, ich bin auch kein weltverbesserer, aber ich fande die review und das ansrpingen der leute zu krass, vor allem da ich die app selber testen konnte

      1. Ich will jetzt nicht Lehrermäßig rüberkommen, aber hast du schonmal was von selektiver Wahrnehmung gehört? Das ist der Grund, warum z.B. wissenschaftliche Studien immer im sogenannten Doppelblind-Verfahren erstellt werden müssen, um das Ergebnis nicht zu verfälschen.
        Nur weil das iPhone deines Bruders zufälligerweise nach dem Benutzen der App schneller geworden ist, heißt das nicht, dass die App zwangsläufig auch funktioniert. Mein IPhone hat sich mal aufgehängt und nachdem ich auf dem Klo war ging es wieder, trotzdem gibt es da keinen Zusammenhang.
        Und diese App erscheint einfach sehr unglaubwürdig, ich bin da auch sofort stutzig geworden. Falls die Entwickler da irgendeinen weg gefunden haben, die Apple-Restriktionen zu umgehen, Respekt, aber ich kann das so nicht glauben. Jedenfalls nicht so, wie es in der Beschreibung der App steht. Das ist technisch extrem schwierig bis unmöglich umzusetzen, und dass Apple irgendjemandem Zugriff auf den Arbeitsspeicher erlaubt, das kommt mir sehr sehr seltsam vor.

        1. okay, ziemlich hart was die review für reaktionnen auslöst 😀 folgendes seh ich einfach, viele so klugscheißer wie du sehen sich in der null bock review bestätigt und sagen: geil, lagen wir doch richtig. da einen so lächerlichen vergleich zu ziehen ist daneben, wie es viele gesgat haben ist es beim jailbreak auch möglich und warum soll es dann nicht möglich sein ne software einzuschleußen, ohne dass es apple bemerkt, es gibt genügend beispiele wo das schon möglich war. mir gehts da auch nicht darum recht zu haben, vllt bringt die app ja auch nix, keine ahnung, aber es geht ums prinzip, dass man ne app, die es so im appstore nicht gibt einfach so abstempelt nur weil ein magazin darüber berichtet und so ist es halt hier der fall, zumindest bei 80%. ich hab hier noch keine erfahrungen von anderen gelesen, die es halbwegs getestet hatten, stattdessen so witzkommentare dass ein iPhone 3GS in 10- 20 sekunden komplett neustartet.

          aber sei’s drumm, warten wir einfach ab ob die app in ner woche 2 sterne hat oder mehr, darüber braucht man ja auch nicht so zu streiten

          1. An hedi
            Bin ganz Deiner Meinung
            Scheissegal was die „Fachleute“
            hier von sich geben, das iPhone ist
            schneller danach. Meins ( 3GS )
            In jedem Fall. Und der gute Mensch
            Mit den 10 bis 20 sec. Kaltstart
            Sollte sich das ganz schnell
            Im Guines Buch der Rekorde
            eintragen lassen.

  11. Manchmal zweifelle ich wirklich am technischen Verständnis von appgefahren und seiner Community.
    Wie Tobias sagte reserviert sich die Anwendung sehr wahrscheinlich große Blöcke im Ram und stößt dadurch das auslagern von Speicherseiten in den Swap an oder sorgt sogar dafür, dass andere Anwengungen eine LowMemoryWarnung erhalten und ihren eigenen Speicher teilweise freigeben (http://developer.apple.com/library/mac/#documentation/Performance/Conceptual/ManagingMemory/Articles/AboutMemory.html)

    Oben noch ne nette GUI drauf und fertig ist die Gelddruckmaschine (viele kaufen es ja scheinbar).
    Alle aktiven Anwendungen beenden ist da deutlich effektiver.

  12. Danke. Hab extra auf eure Meinung gewartet.
    Da ich mein Phone über Nacht eh immer aus habe, brauch die App wohl nicht. Ich denke sie beendet nur alle Programme die durch Multitasking noch aktiv sind.

  13. Hängt aber wie immer alles von der geschickten Implementierung hab. Übrigens freier RAM ist doch Verschwendung :-), so sieht es wenigstens Linux. Wenn man schnell genug den zum cachen genutzen Speicher freigeben kann, warum soll man ich dann nicht nutzen, statt ihr brach liegen zu lassen.
    http://www.linuxatemyram.com/
    Aber im Verständnis von vielen Unwissenden hört sich halt freier Speicher immer besser an 😉

    1. So sehe ich da prinzipiell auch. Leider scheint aber die Spicherverwaltung vom iOS nicht immer so gut zu funktionieren. Manche speicherhungrigen Apps stürzen auf meinem iPad manchmal ab. Starte ich mein iPad neu, laufen sie über lange Zeit stabil. Ob das wirklich am RAM liegt? Kann ich nicht beweisen, fühlt sich aber so an 😉
      Aber ab und zu neu starten find ich nun auch nicht so schlimm…

      Warum die App aber nicht funktionieren soll, weiß ich nicht. Was spricht denn gegen das allokieren von möglichst viel Speicher um ihn danach wieder frei zu geben?

  14. Ich weiß jetzt nicht ob das vom Prinzip her das gleiche/ähnliche ist, aber früher konnte man unter Windows Rechner eine VBS Datei erstellen, die durch Doppelklick RAM freigab.

    Häufig geben Programme unter Windows den einmal beanspruchten Speicherplatz nicht wieder frei.
    Mit einem einfachen VBS-Script könnte man das schnell korrigieren:
    1.Editor starten (z. B. Notepad)
    2.Neue Datei erstellen, z. B. FREE.VBS.
    3.Folgende Zeile hinein schreiben: FREEMEM = SPACE(4096000000)
    4.Die Zahl 4096000000 (= 4096 MB) gilt hier nur als Beispiel! Eine empfehlenswerte Größe ist die Hälfte des physikalischen Arbeitsspeichers.
    5.Datei auf dem Desktop abspeichern. Mit einem Doppelklick auf diese Datei werden dann 4096 MB unnötig belegter RAM von Windows geleert.

    Vielleicht basiert es ja auf dem selben Prinzip oder ich schreibe nur Quatsch.

  15. Der Speicher den kein Programm verwendet wird gelöscht. Aha

    Hört sich an wie:
    Ich Tanke das Auto mit dem keiner fährt.

    Solche Tuning Tools hat iOS nicht nötig, das ist doch kein Windows. Unter Windows bringen solche Tools allerdings was.

    Spart euch das Geld.

  16. „Wir denken, dass dem Nutzer hier nur was vor vorgegaukelt wird, denn Apple erlaubt solch tiefe Eingriffe in das Betriebssystem nicht.“

    Sehr geehrter Herr Freddy,

    iOS legt im RAM, wie andere Betriebssysteme auch, Caches inaktiver und aktiver Apps an. Diese dienen dazu das Wechseln zwischen den Apps zu beschleunigen. Diese Methode hat den Vorteil, dass der Wechsel zwischen den Anwendungen schnell von statten gehen kann. Leider hat es den Nachteil, dass der App gleich nach dem Start weniger Speicher zur Verfügung steht. Dieser Speicher wird dem OS schrittweise abverlangt. Das kostet aber Zeit und führt dazu, dass die App sich langsam anfühlt.
    Wenn die iPutzfrau eine größere Speicherlast vortäuscht kann Sie damit iOS veranlassen den Cache zu leeren. Damit wird der Start der der nächsten Apps unmerklich verlangsamt. Die Anwendungen die nach dem putzen gestartet werden, haben aber mehr Arbeitsspeicher zu Verfügung und laufen schneller. Dieser Effekt läuft nach einiger Zeit aus, da die Caches wieder gefüllt werden. Dies verlangt keinerlei „tiefe Eingriffe“ sondern nur sehr gekonntes ausnutzen der vorhandenen Resourcen.

    Ich verlange nicht von Ihnen, dass Sie sich mit den Memory Management Theorien der einzelnen Betriebssysteme auskennen aber ich erwarte mir Artikel die dem Standard dieses Blogs entsprechen. Ich lese Ihren Blog gerne und die anderen Beiträge sind im Gegensatz zu diesem sehr informativ.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas Herzl

    1. Ich war so frei und habe einen Teil deiner Erklärung in den Artikel kopiert. Auch unser Entwickler hat uns bestätigt, dass es so funktionieren kann.

      Danke für den Hinweis und die ausführliche Erklärung. Du kannst auch ruhig „Du“ zu mir sagen 😉

  17. Also, hab die app mal schnell „gekauft“
    Sbsettings sagt mir VOR dem entrümpeln 56MB RAM frei
    Und
    NACH entrümpeln 125MB.
    Auch wenn’s anscheinend wenig bringt (kann ich genauso gut meine apps im hintergrund aus machen) lohnt es sich auf keinen Fall.
    Geht lieber zum jailbreaker eures Vertrauens 😉

  18. Kann aber durchaus funktionieren.
    Man könnte z.B. einfach mit der App Speicher belegen (bis das OS die anderen Programme aus dem Speicher kickt) und anschließend die App komplett beenden. Theoretisch müsste der Speicher dann wieder frei gegeben werden.

    Die andere Frage ist, ob das was nützt bzw. wie lange.

  19. Mann kann den Speicher auch ganz einfach mit einem anderen Trick löschen der von apple vorgesehen ist drückt dazu den Powerbutton bis ausschalten kommt danach den Homebutton so lange bis wieder der Homescreen kommt dauert ca 6 sec. dann ist der Speicher leer 😉 und dann könnt ihr mir die 0,79€ Spenden, denn das kostet nichts und geht immer schnell mal zwischen durch also viel Spaß damit.

      1. Das dauert auch länger, wie bastibln auf diese utopische Zeit von 6 sec. kommt, ist mir ein Rätsel. Erinnert mich an das Lied „20 Zentimeter“…

        Zur App:

        Ich habe sie nicht gekauft, aber wenn sie nicht so wie hier vermutet wird, funktionieren sollte, dann wäre es nicht nur fast Betrug sondern dann wäre es klarer Betrug. Insofern wäre eine technisch einwandfreie Abklärung notwendig. Vermutungen helfen da nicht weiter.

        1. I will NEVER forget the look on Perkies face when Lea suggested he was being bren&di#8230;.stunbed silence. He must have had a mild heart attack the way he paused and stared her down…..his time is coming. He has got to go. He is pure greed and evil. The system that is supposed to help people is being destroyed by him. His arrogance is sickening.

  20. Es gibt schon sehr lange die App „XSysInfo“, die exakt dasselbe bietet und noch andere Informationen vom System anzeigt. Aus irgendeinem seltsamen Grund wird „iPutzfrau“ viel mehr beachtet und gekauft. Vielleicht liegt’s am primitiven Namen, der für Aufmerksamkeit
    sorgt…

  21. Vor dem Öffnen einer app die iPutzfrau ausgeführt, dann startet die app schneller und läuft flussiger. Hat einer bon Euch überhaupt schon mal das Appledingsda neugestartet? Wie lange dauert es? Da beis mich ein Floh, sch… Ich doch auf 79 cent und holl mir die app. Gefühlt ist das Dingsda einiges flinker. Für mich hat die app das getan was sie soll.

  22. Das ist ja ein Super Bericht von Euch. Und das beste finde ich, statt eine App zu empfehlen oder es ganz zu lassen, wenn es keine Alternativen gibt im Bereich
    Systemoptimierung, ja dann lieber auf ein Ballerspiel zu verweisen. Da möhte ich mir gar nicht ausmalen, wer da aus Ihrem Hause so einen Tip gibt.
    Auf jeden Fall lächerlich !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de