joyConnect: Neuer Kontaktemanager mit Gruppenverwaltung und Schnellzugriff

Mit joyConnect gibt es eine neue Kontakte-App für das iPhone, die mit speziellen Funktionen aufwarten kann.

joyConnect 1

Per E-Mail hat uns Christian Hengst auf seinen neuen Kontaktemanager joyConnect (App Store-Link) aufmerksam gemacht. Ziel der Entwicklung war eine einfache und schöne Darstellung der Kontakte, sowie eine simple Verwaltung dieser zu gewährleisten. Damit die 89 Cent günstige iPhone-App ihren Dienst verrichten kann, muss natürlich der Zugriff auf die Kontakte gewährt werden.

joyConnect kommt in einem für iOS 7 optimierten Layout daher und listet ähnlich zur Standard-App alle Kontakte alphabetisch sortiert auf. An der rechten Seite findet ihr einen Schnellzugriff auf die eingetragene Mobilfunknummer des Kontakts, natürlich kann auch eine weitere Rufnummer angerufen werden.

Richtig klasse finde ich das Scrollen in der Liste. In Apples Lösung genügt ein Fingerwisch über die Buchstabenleiste am Rand, in joyConnect wurde dies über ein Buchstabenfeld gelöst, das durch einen Klick auf den Button unten rechts geöffnet wird, wobei ihr ohne Absetzen des Fingers den Anfangsbuchstaben wählen könnt. Ob das nun eine bessere oder schlechtere Lösung ist, muss jeder für sich selbst entscheiden – ich finde diesen Zugriff aber ziemlich praktisch, da man genau den Buchstaben auswählen kann, dessen Name man im großen Adressbuch sucht.

joyConnect mit Gruppenverwaltung auf dem iPhone

joyConnect 2

Natürlich funktioniert auch das Eintragen neuer Kontakte. Hier stehen alle bekannte Eingabefelder wie Name, Rufnummer, Email, Facebook, Twitter, Adressen, Geburtstag, Notizen und mehr zur Verfügung, optional lassen sich weitere anlegen. Des Weiteren könnt ihr mit joyConnect eure Gruppen verwalten, was in der Kontakte-App von Apple nur sehr umständlich möglich ist. Mit joyConnect lassen sich neue Gruppen mit ausgewählten Kontakten anlegen, die natürlich in der iCloud abgelegt wird. So könnt ihr übrigens auch eine Massen-Mail, -SMS oder -iMessage schreiben.

Weiterhin ist eine Suche nach Name oder Rufnummer möglich, auch ein Anruf per FaceTime oder Skype kann erfolgen. Ebenfalls gut gelöst: Ihr könnt direkt aus joyConnect wählen, das ihr eine WahtsApp-Nachricht statt einer SMS senden wollt und werdet dann natürlich zu WhatsApp weitergeleitet.

Der Kontaktemanager joyConnect macht einen richtig guten, aufgeräumten und durchdachten Eindruck. Das Layout weiß zu überzeugen, besonders zu loben ist die Bearbeitung von Gruppen, sowie die neuartige Sortierfunktion. Natürlich reicht die „normale“ Kontakte-App von Apple aus, wer es aber etwas schöner und komfortabler haben möchte, sollte einen Blick auf joyConnect werfen.

Kommentare 1 Antwort

  1. Macht wirklich einen tollen Eindruck!
    Ich finde nur keine Einstellungen! Denn die Anzeige der Kontakte ist etwas durcheinander… Wie bzw. wo kann man das ändern?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de