Just Mobile Xtand Go Z1: Neue Saugnapf-Autohalterung verträgt sich mit vielen iPhone-Modellen

Die Berliner Hersteller von Just Mobile geben regelmäßig neues Zubehör für iPhones, iPads und Macs heraus. Wir hatten nun die Gelegenheit, uns die aktuelle Autohalterung Xtand Go Z1 zu testen.

Just Mobile Xtand Go Z1 1 Just Mobile Xtand Go Z1 2 Just Mobile Xtand Go Z1 3 Just Mobile Xtand Go Z1 4

Zugegeben, die Produkte von Just Mobile liegen nicht gerade in einem Segment, dass man als Schnäppchen auf dem Zubehörmarkt bezeichnen würde. Für die überdurchschnittlich hohen Preise erhält man allerdings für gewöhnlich wirklich praktisches, ansehnlich designtes Zubehör, das sich nahtlos in das Apple-Universum einfügt.

Auch der Just Mobile Xtand Go Z1, eine relativ neue Saugnapf-Halterung für das Auto, ordnet sich in diesen Bereich ein und ist in der bisherig einzig verfügbaren schwarzen Farbvariante gegenwärtig zum Preis von 34,90 Euro bei Amazon, inklusive optionaler Prime-Versand-Option, erhältlich (Amazon-Link). Auch wer kein Prime-Kunde ist, profitiert dank Produktwert von über 29 Euro von einem kostenlosen Versand. Alternativ kann der Xtand Go Z1 auch bei Just Mobile selbst bestellt werden, dort wird neben 34,95 Euro allerdings auch noch 4,90 Euro (UPS) bzw. 5,90 Euro (DHL) für den Versand berechnet.

Halterung kann auch mit anderen Smartphone-Modellen genutzt werden

Der Xtand Go Z1 ist gleich zweierlei als flexible Autohalterung zu bezeichnen: Nicht nur kann sie entweder mit einem Saugnapf an der Windschutzscheibe, oder aber mittels eines Klebepads am Armaturenbrett des Autos befestigt werden, sondern sie eignet sich auch aufgrund einer frei einstellbaren Halteklammer mit einer maximalen Breite von 90 mm für viele aktuelle Smartphones. Neben dem iPhone 6, 6 Plus und 5/5s kann auch ein Nokia Lumia 930, ein Samsung Galaxy S5 oder ein HTC One M8 eingesetzt werden. Besonders praktisch ist die Halterung daher für einen Haushalt mit mehreren verschiedenen Smartphone-Modellen – so braucht nicht jeder Nutzer eine eigene Halterung im Auto deponieren.

Der Xtand Go Z1 wird, wie auch bei den älteren Just Mobile-Haltungen mittels eines Saugnapfes und damit verbundener Feststell-Schraube an der Windschutzscheibe befestigt. Das Smartphone kann dann in einem zweiten Schritt in die Halteklammer, die über einen sehr festen Feder-Mechanismus und eine innenliegende schwarze Gummierung verfügt, eingeklemmt werden. Aufgrund der Tatsache, dass die beiden Klammern an den Seiten etwas vertieft sind, können durchaus auch iPhones mit angelegtem Hardcase mit dem Xtand Go Z1 verwendet werden.

Haltemechanismus des Xtand Go Z1 ist nicht optimal gelöst

Im Alltag allerdings gibt es einen entscheidenden Fehler des ansonsten sehr ansehnlichen und auch klein zusammenfaltbaren Auto-Halterung zu vermerken: Während meiner Tests im eigenen Auto und mit dem Xtand Go Z1 an der Windschutzscheibe war zwar während der Fahrten kein Wackeln oder gar Herausfallen des iPhones zu bemerken – allerdings ist das Tippen auf dem Display des Smartphones in der Halterung nicht unbedingt empfehlenswert. Die beiden seitlichen Klemmen sind bei eingesetztem iPhone 6 ohne zusätzliches Case einfach zu tief, so dass das iPhone beim Tippen etwas kippelt, aber nicht herausfällt.

Wie es scheint, ist der Federmechanismus zwar stark genug, um das iPhone sicher zu halten, aber nicht so fest, um das Nachgeben beim Tippen, vor allem im Porträt-Modus, zu verhindern. Alternativ kann es möglich sein, dass die Gummierung zu weich ist, um einen festen Sitz zu garantieren. Mit einem zusätzlichen Case, in meinem Fall das Inlay des neuen Twelve South BookBooks, konnte das Kippeln deutlich reduziert werden, und das iPhone saß sehr viel fester in der Halterung.

Auch eine einzige bisher bei Amazon verfügbare Rezension berichtet von dem gerade erwähnten Problem. Empfehlenswert ist der Just Mobile Xtand Go Z1 daher gegenwärtig wohl nur für Nutzer, die die Halterung im Auto allein dafür nutzen, das iPhone sichtbar an der Windschutzscheibe zu befestigen, aber das Display unberührt lassen. Gerade bei der Nutzung von Navigations-Apps oder beim Annehmen von Anrufen allerdings ist dies kaum umzusetzen – es müssen immer einmal wieder Eingaben vorgenommen oder der Rufannahme-Button gedrückt werden. Für einen aktuellen Kaufpreis von 34,90 Euro ist dieser Design-Faux-Pas leider nicht zu vertreten. Als gute Alternative hat sich bei uns der Kenu Airframe, eine Halterung für das Lüftungsgitter, erwiesen, der schon zu Preisen von etwa 23 Euro bei Amazon zu haben ist (Amazon-Link).

Kommentare 4 Antworten

  1. Da ich den Xtand Go für das iPhone 4S bereits besitze und ich demnach die Halterung am Amaturenbrett für mein jetziges iPhone 6+ weiternutzen wollte, habe ich mich für die neue Version entschieden. Ich habe mir die Halterung am Amaturenbrett angeklebt, da ich Saugnapfvarianten nicht mag und auch Lüftungsgitterhalterungen alles andere als optimal finde. Darum auch der ursprüngliche Griff zu dieser Halterung.

    Wer nicht die Komplette Halterung mit Schwenkarm, Saugnapf und Klebehalterungen kaufen möchte, kann sich beim Hersteller direkt auch nur den Halterungsaufsatz besorgen.
    Der ist aber inklusive Versandkosten bei Rund 20€, wenn ich mich recht entsinne. Ob sich das gegenüber dem Komplettpaket rechnet, muss jeder selbst wissen. Ich fand dem nicht so…

    Bei der Größe des Smartphones ist wohl keine Halterung optimal, wenn man die Hebelwirkung bedenkt.
    Ich weiß ja nicht wie stark ihr so auf dem Display hämmert, aber mit einem sanften Touch verrutscht da auch nix. Da finde ich die Lüftungshakterungen persönlich eine viel wackeligere Angelegenheit.

    Die gibt es übrigens bereits ab knapp 8€. Bei Amazon habe ich mir von Kosee die Halterung gekauft. Wenn es also günstig sein soll…

    1. Ich hatte die Halterung an der Windschutzscheibe angebracht. Insbesondere ohne zusätzlich angelegtes Hardcase und im Hochformat war das iPhone deutlich am Kippeln in der Halterung, auch ohne „hämmern“ auf dem Display.

      Der Kenu AirFrame hat zwar auch nur eine kleine Halteklammer, hält aber deutlich sicherer ohne jegliches Wackeln.

      1. Ja völlig stabil ist die Angelegenheit nicht, da bin ich bei dir, aber es hält sich in Grenzen. Finde das für mich selbst aber nicht tragisch und habe damit keine Probleme. Verwende keine Hülle oder dergleichen. Das iPhone ist naggisch da drin ?

        Bei den Air-Frames-Dingern ist es auch immer abhängig davon, wie die Lüftungsgitter dazu passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de