Kettler Hoi Frame Bikes: Ex-Apple-Designer kreiert neue Serie von Indoor Bikes

Smarte Bikes für das Training zuhause

Besonders während der Pandemie haben Fitnessgeräte für Zuhause einen großen Aufschwung erlebt. Als man plötzlich nicht mehr ins Fitnessstudio oder zum Yoga-Kurs gehen konnte, suchten viele Menschen nach neuen Möglichkeiten, sich fit zu halten. Besonders Unternehmen wie Zwift und Peleton haben in dieser Zeit viele neue User gewinnen können. 

Auf diesen Zug will offenbar auch der Sportgeräte-Hersteller Kettler aufspringen. Zum Jahresbeginn 2020 vom Schweizer Unternehmen Trisport AG aufgekauft, hat Kettler nun eine neue Reihe von Indoor Bikes vorgestellt. Für Apple-Fans besonders interessant: Die Geräte verfügen nicht nur über smarte Funktionen, sondern wurden auch vom früheren Apple-Designer Julian Hönig entwickelt. 


Der Österreicher Julian Hönig gilt nicht nur als einer der Väter der Apple Watch, sondern hat auch am Design des iPhones und der MacBooks mitgearbeitet. Nach einem Industrial Design-Studium an der Fachhochschule von Graz sowie am Art Center College of Design im kalifornischen Pasadena konnte Hönig auch bei anderen großen Marken Erfahrung sammeln: So war er unter anderem für Audi und Lamborghini tätig und entwarf für den Film „I, Robot“ das futuristische Konzeptauto Audi RSQ. 

Drei Modelle ab 1.799 Euro

Für Kettler hat Julian Hönig nun eine Serie von Indoor Bikes unter dem Namen Hoi Frame Bikes kreiert. Die insgesamt drei Modelle stehen ab sofort zur Vorbestellung bereit und sollen im Frühling 2023 ausgeliefert werden. Neben dem Hoi Speed für 1.799 Euro gibt es auch das Hoi Frame für 2.599 Euro sowie das Hoi Frame+ für 2.899 Euro. 

Während das Hoi Speed über einen 3,5 kg-Schwungrad, eine 1:8-Übersetzung, ein LCD-Display und ein Magnet-Bremssystem verfügt, kommt beim Hoi Frame und Frame+ jeweils ein 8,5 kg-Schwungrad mit Heckantrieb, ein 1:7-Übersetzungsverhältnis, ein 7″ TFT-Touchscreen, und ein Induktions-Bremssystem zum Einsatz. Die beiden Frame-Modelle verfügen zudem über einen manuellen oder automatischen Trainingsmodus, 20 Trainingsprogramme sowie Nutzerprofile inkl. Gastzugang. 

Alle Hoi Bikes können sich mit BLE (Bluetooth Low Energy) und ANT+ mit passendem Zubehör verbinden, das Frame- und Frame+-Modell verfügt zudem noch über eine Konnektivität zu FTMS-basierten Fitness-Apps und Unterhaltungsprogramme über WLAN. Für die höherpreisigen Hoi Bikes ist außerdem eine Spiegelfunktion zur Wiedergabe auf dem Smart TV oder Tablet vorhanden. Das Hoi Speed ist ab Januar/Februar 2023 verfügbar, das Hoi Frame und Frame+ ab März/April 2023. Ein abschließendes Video zeigt euch die Neuerscheinungen im Detail.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de