Kingdom Rush Vengeance: Tower-Defense-Spiel erhält neue Inhalte

Im App Store und auf Apple Arcade

Kingdom Rush Vengeance (App Store-Link) zählt zu den beliebtesten Tower-Defense-Spielen, die es für iPhone und iPad gibt. Das Premium-Spiel ist nicht nur für 4,99 Euro im App Store erhältlich, sondern auch als separate Version auf Apple Arcade verfügbar. Beide Varianten haben jetzt ein Update mit neuen Inhalten spendiert bekommen.

Primal Ravage heißt das neue Paket. Es bringt neue Level, Feinde und Achievements mit sich, denen Spieler mit Schwert, Schild und Zauberei entgegentreten. Auch ein exklusiver neuer Gegner und ein Premium-Turm sind Teil des Ganzen. Und darauf könnt ihr euch im Detail freuen:


  • Drei neue, herausfordernde Level und ein erbitterter Boss-Kampf gegen einen der hartnäckigsten Endgegner der gesamten Kingdom Rush-Reihe.
  • Ein neuer Premium-Turm namens Ignis Altar. Dabei handelt es sich um einen mächtigen Vulkan, bewohnt von einem Stamm von Schamanen, die den Feinden mit Lavageschossen kräftig einheizen.
  • Premium-Held Grosh: Seine mächtige Axt lechzt geradezu danach, Feinde mit mächtigen Spezialattacken niederzustrecken. Grosh steht bereit, um seinen urzeitlichen Zorn auf seine Gegner loszulassen.
  • Vier neue, grausame Gegner, angefangen bei Dinosauriern mit mörderisch scharfen Zähnen und Krallen bis hin zu einem teuflischen Stamm uralter Zwerge, die auf Dinos reiten.
  • Vier neue Achievements, um zu zeigen, wer der Boss ist.

Auf jeden Fall ein Grund Kingdom Rush Vengeance mal wieder zu starten. An der Qualität des Spiels gibt es jedenfalls keine Zweifel, bei knapp 3.000 Bewertungen im deutschen App Store gibt es im Schnitt 4,7 Sterne.

‎Kingdom Rush Vengeance
‎Kingdom Rush Vengeance
Entwickler: Ironhide S.A.
Preis: 5,49 €+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ein Spiel wo alle Inhalte (im besonderen die Türme) nur durch unverschämt teure Inapp Käufe freigeschaltet werden können – sollte nirgends noch empfohlen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de