Kuo: iPhone 13 startet bei 128 GB, iPhone 13 Pro mit bis zu 1 TB Speicher

Wie viel Speicher benötigt ihr?

Vor ein paar Tagen hat eine ukrainischen Webseite die neuen iPhone 13-Modelle gelistet. Doch die Angaben zur Speichergröße waren wohl fehlerhaft und unvollständig. Kurz vor der morgigen Keynote meldet sich der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo noch einmal und legt uns alle Speichergrößen vor.

  • iPhone 13 mini und iPhone 13: 128 GB, 256 GB, 512 GB
  • iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max: 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB

Zum Vergleich:


  • iPhone 12 mini und iPhone 12: 64 GB, 128 GB, 256 GB
  • iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max: 128 GB, 256 GB, 512 GB

Demnach wird das iPhone 13 mini und iPhone 13 direkt mit 128 GB statt 64 GB starten. Gleichzeitig kann man hier jetzt mehr Speicher bestellen, da diese Modelle bis zu 512 GB anbieten. Bei den Pro-Modellen wird die 1 TB Option wohl endlich Wirklichkeit.

Die Frage an euch: Wie viel Speicher ist für euch ausreichend? Ich habe aktuell 235 GB belegt, wobei ich ohne Probleme ein paar meiner 990 installierten Apps löschen könnte. Der größte Speicherfresser ist bei mir auf jeden Fall die Fotos-App.

(Foto: EverythingApplePro, via MacRumors)

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Haha …und ich dachte ich bin mit meinen 553 Apps schon hoch angesiedelt.

    Find 256GB optimal… bei 128GB müsste man wohl schon wieder überlegen was gelöscht werden muss…
    Fotos und Apps brauchen ja auch immer mehr Speicher.

  2. Mein XS Max hatte ich mit 512 GB gekauft. Das war allerdings viel zu viel. Letztendlich bin ich beim 12 Mini mit 256 GB gelandet. An feien Speicher habe ich aktuell 220 GB. Parallel nutze ich allerdings auch ein iPad Pro mit 256 GB. Die meisten Apps laufen auf diesem Gerät. Beim iPhone habe ich aber lieber etwas Reserve, zumal der Aufpreis von 128 GB nicht allzu groß war.

  3. Ich schwanke zwischen 256 und 512GB. Aktuell sind auf meinem 256GB iPhone X 120GB belegt. Auf Grund der iCloud und Auslagerung der Original Bilder/Videos würden 256 eigentlich gut auslangen. Dennoch würde ich gern mit dem nächsten Gerät auf Zeitgemäße 4K statt FHD aufsteigen dann wären die 512 evtl. eher passender dazu das erste mal ein Max Modell. Warten wir mal die Preise ab

  4. Ich werde wohl zum 256GB-Modell greifen.
    Manchmal kann ich nichts an Fotos oder Videos vom iPhone in die Cloud verschieben, wenn das iPhone zu belegt ist. Da wird mir die Dateien-App nicht weiter geöffnet als bis zu einer Meldung, dass die App geladen wird.
    Habe das 64GB XS und bin immer über 55GB, keine Ahnung, wo da die Files so viel Platz belegen (ja, iPhone-Speicher leer räumen habe ich schon gemacht. Leider fehlt da aus meiner Sicht die Funktion, den Cache zu leeren. Habe da einige Apps, die ihren eigenen Platz belegen mit bspw. 250MB und dann noch Daten und Dokumente in einer Größenordnung von 950MB, die ohne Deinstallation und Neuinstallation nicht löschbar sind – hatte ich mal so bei der Facebook-App).
    Und da die Kamera ja immer besser zu werden droht, steigt gerade da natürlich auch der nötige Speicherplatz. Minimum 450 EUR Aufpreis von 128 zu 512GB sind mir dann zu fett.

  5. 990 installierte Apps? Was ist denn da alles installiert?

    Ich habe ein XS mit 256GB und derzeit 49,6 GB belegt.

    Bei mir würde also auch ein Modell mit 128GB ausreichen.

    1. Viel. Ich lösche nur selten. Rund 800 Apps sind aber einfach nur in der Mediathek. So bekomme ich aber auch wichtige Updates mit und kann hier im Blog darüber berichten 🙂

  6. Seit ich Apps auslagern benutze komme ich auch mit 64GB klar 🙂 und die Funktion nervt nur selten um unpassenden Moment 🙂 , Fotos fressen den meisten Platz, welche Foto Backup auf NAS Strategie verfolgt ihr so ?

  7. Momentan 350 GB belegt von 500. Davon 100 GB Musik, 100 Foto/Video aber nur weil ich gerade in Urlaub war und noch nicht dazu kam sie zu sortieren und extern verlagern. 1TB ist nicht nötig meine Meinung nach. Natürlich wenn ich auf 4K umstelle dann ist 500 GB gleich voll. Eine Minute 4K Aufnahme entspricht ca.1GB.Ich werde bei 500 bleiben solange nicht alle Geräte 4K können. Sogar IPhone hat Probleme beim 4K abspielen sagt zumindest mein Laptop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de