Lili: Tolle Mischung aus Adventure und Rollenspiel

5 Kommentare zu Lili: Tolle Mischung aus Adventure und Rollenspiel

Waffen, Monster und Gewalt – all das sucht man in Lili vergeblich. Aber gerade das macht diese Neuerscheinung aus.

Lili (App Store-Link) ist nicht nur der Name des Spiels, sondern auch der Hauptfigur. Es handelt sich um eine Universal-App, die bereits beim Keynote-Event von Apple auf der Bühne gezeigt wurde. Für die Mischung aus Rollenspiel und Adventure muss man 3,99 Euro bezahlen. Praktischerweise gibt es einen iCloud-Sync, damit man ohne Probleme und mit dem gleichen Spielstand auf iPhone und iPad spielen kann.

Die Geschichte handelt von einem jungen Mädchen, dass sich mit dem Schiff auf eine Forschungsreise auf die kleine Insel Geos macht. Dort angekommen, trifft sie schnell auf die etwas gruselig wirkenden und fiesen Spirits-Ureinwohner, die ganz schön viel Schabernack treiben.

In Sachen Schwierigkeitsgrad legt man recht einfach los. Nach einem kleinen Tutorial bewegt man sich durch die erste Stadt und folgt dabei Wegpunkten, zwischendurch erledigt man einfache Aufgaben. Ich habe mittlerweile etwas mehr als eine halbe Stunde gespielt und gehe davon aus, dass die Rätsel bald etwas anspruchsvoller werden. Auf jeden Fall kann man in den Optionen den Schwierigkeitsgrad einstellen.

Sollte Lili mal in Gefahr geraten und von Gegner angegriffen werden, was laut iTunes-Beschreibung früher oder später passiert, bevorzugt sie es übrigens, die Situation ohne einen großen Kampf, sondern mit Köpfchen zu bewältigen. Somit handelt es sich um ein Spiel, das man durchaus auch mal einem Kind im Alter von 9 bis 14 Jahren in die Hände drücken kann. In-App-Käufe für mehr Münzen (mit denen man sich Kleidung und ähnliches kaufen kann), sind zwar vorhanden, allerdings auf 2,39 Euro beschränkt.

Grafisch gefällt mit Lili ausgesprochen gut. Die Entwickler haben auf die Unreal-Engine gesetzt und eine wirklich fabelhafte Welt geschaffen, in der man sich gerne umschaut. Unterstrichen wird die grafische Umsetzung von der Tatsache, dass komplett auf Buttons zur Steuerung verzichtet wurde. Trotzdem ist die Steuerung gut bedienbar und vor allem schnell zu merken. Einziger Wermutstropfen: Das komplette Spiel ist leider nur in englischer Sprache vorhanden.

Kommentare 5 Antworten

  1. Super, dass Ihr darüber berichtet. Vielen Dank! Ich hatte heute Morgen schon damit geliebäugelt, aber wegen des Preises noch gezögert. Nun wird es geladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de