Luna Display: iPad als zweiten Monitor für Windows-PCs nutzen

Bekanntes Zubehör wieder auf Kickstarter

Vor einigen Jahren hat das Luna Display bereits für einen Erfolg auf Kickstarter gesorgt. Damals wurde 645.393 US-Dollar eingesammelt und ein toller kleiner Adapter für den Mac geliefert, mit dem man sein iPad als zweites Display nutzen konnte. Das Problem: Mittlerweile hat Apple diese Funktion mit seiner Sidecar-Technik fest in macOS integriert.

Nun wollen es die Macher des Luna Display erneut wissen: Statt das iPad mit dem Mac zu verbinden, haben sie ihren kleinen Adapter fit für Windows-Computer gemacht. An der reinen Funktionalität ändert sich dabei nichts: Das iPad kann als zweiter Bildschirm genutzt werden.


Die überarbeitete Windows-Variante gibt es mit USB-C oder HDMI-Anschluss, die Verbindung zum iPad erfolgt drahtlos. Trotzdem gibt es eine volle Unterstützung für Maus und Tastatur, zudem kann der Computer auch über Touch-Gesten direkt auf dem iPad bedient werden.

Wenn Computer und iPad nicht im gleichen WLAN sind, weil es beispielsweise gar kein drahtloses Netzwerk gibt, ist das übrigens auch kein Problem. Das iPad kann dann zusätzlich zum Luna Display einfach per USB-Kabel an den Computer angeschlossen werden.

Es ist allerdings noch etwas Geduld gefragt: Die Auslieferung soll erst ab Mai 2021 erfolgen. Falls euch das Projekt trotzdem überzeugt und ihr es unterstützen wollt, könnt ihr das ab sofort tun. Super Early Bird Angebote für ein Luna Display sind bereits ab 49 US-Dollar plus Versand verfügbar.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich habe mal DuetDisplay für Windows probiert (also ein Konkurrenzprodukt mit Kabel), mit der Folge, dass der dafür nötige Treiber sämtliche Programme zerschossen hat, die auf dem .NET Framework basierten. Letztendlich war mir dann doch lieber, mit meinem PC weiterhin vernünftig und uneingeschränkt arbeiten zu können.
    Ich denke nicht, dass dieses Produkt es anders kann, da die Macher von DuetDisplay mWn bis heute keine Lösung für dieses ihnen bereits bekanntes Problem gefunden haben.

  2. Also ich verwende Duet Display auf dem iPad mini 2 mit iOS 12 und dem PC mit Windows 10 Pro 1909 bisher ohne Probleme, obwohl ich auf der Maschine auch berufliche Software habe, die das .NET Framework in der jeweils aktuellsten Version nutzt und aktualisiert. Kann natürlich sein, dass ich bloß Glück habe, aber jedenfalls kann ich aus meiner Erfahrung heraus nichts negatives zu Duet Display sagen. Es macht, was es soll und richtet keinen – für mich erkennbaren Schaden an. Auf dem PC v1.8.8.1 und auf iOS Version 2.3.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de