Lyd: Apple Watch App für Sonos bekommt neue Funktionen

Schlaftimer und weitere Verbesserungen

Abgesehen von den Standard-Apps habe ich auf der Apple Watch im Prinzip nur zwei Anwendungen regelmäßig im Einsatz. Neben der Nuki-App ist auch Lyd (App Store-Link) als Applikation auf meinem Watchface untergebracht. Mit der kleinen praktischen Anwendung kann ich meine Sonos-Lautsprecher direkt am Handgelenk steuern. Wesentliche Funktionen erreiche ich so schneller, als wenn ich erst das iPhone entsperren und die Sonos-App öffnen würde.

Mit dem Update auf Version 2.4 hat die Anwendung von Entwickler Alexander Heinrich mal wieder etwas dazu gelernt. So gibt es jetzt beispielsweise einen einfach zu erreichenden Schlaftimer, mit dem man die Wiedergabe nach einer gewünschten Zeit automatisch beenden kann.


Ebenfalls neu: Lyd zeigt ab sofort die Ladung von tragbaren Sonos-Lautsprechern an, aktuell sind das der Sonos Roam und Sonos Move. Außerdem kann man Sprachnachrichten von der Apple Watch aus nun auch an mehrere Lautsprecher senden und einzelne Lautsprecher in einer Gruppe stumm schalten.

Falls ihr ein Sonos-System und eine Apple Watch im Einsatz habt, gehört Lyd auf jeden Fall zur Grundausstattung. Mit einem Preis von 1,99 Euro ist die App auch gar nicht mal teuer, die verfügbaren In-App-Käufe dienen nur der zusätzlichen, freiwilligen Unterstützung des Entwicklers.

‎Lyd - Watch Remote for Sonos
‎Lyd - Watch Remote for Sonos
Sonos Beam (Gen 2). Die smarte Soundbar für TV, Musik und mehr (Weiß)
17 Bewertungen
Sonos Beam (Gen 2). Die smarte Soundbar für TV, Musik und mehr (Weiß)
  • Erlebe mühelos noch mitreißenderes Entertainment mit sattem Bass, kristallklaren Dialogen und einer breiten Klangbühne.
  • Erlebe 3D Surround Sound Effekte mit Dolby Atmos.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Also ich nutze die Spotify-App auf der Watch, um meine zwei Sonos-Lautsprecher mit Musik zu versorgen.
    Wüsste jetzt nicht, wieso ich Lyd bräuchte.

    Aber vielleicht bin ich ja auch gar nicht die Zielgruppe mit zwei Sonos Play:1 Lautsprechern in zwei verschiedenen Räumen.

    Wüsste zumindest nicht, was für mich der Mehrwert wäre, was die Spotify-App nicht auch schon könnte.

    Gut, Sprachnachricht an die Box senden, das kann ich so nicht, aber brauch ich jetzt auch nicht unbedingt 😀 Vielleicht sieht es anders aus, wenn man Radio hören will, aber wie gesagt nutze ja eigentlich nur Spotify.

    Vielleicht könnt ihr ja ein paar Punkte aufführen…

  2. Auch ich höre viel Radio und auch viele Playlisten; oft 3-5 Stunden am Tag. Meine Lautsprecher sind in 5 Räumen verteilt. Zum Steuern/Organisieren nutze ich daher auch intensiv Lyd. Diese App bekommt von mir ***** 🤓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de