Music Quiz verschenkt Potential: Reicht es für einen App-Erfolg?

Die App Music Quiz tummelt sich seit knapp einem Monat im App Store und klettert gerade in den Charts nach oben.

Music QuizIn Sachen Quiz-Apps führt derzeit kein Weg an Quizduell vorbei. Doch das derzeit mit viereinhalb Sternen bewertete Music Quiz (App Store-Link) steigt im Ranking immer weiter nach oben und platziert sich zur Zeit auf Platz fünf der Gratis-Charts. Grund genug das 16,4 MB schwere Music Quiz genauer zu begutachten.

Zur Nutzung wird weder eine Registrierung noch ein Pseudonym benötigt, allerdings gibt es auch nur einen einzigen, lokalen Spielmodus. Auf den Turntables wird eine Platte aufgelegt, die einen 15 sekündigen Ausschnitt eines Songs abspielt. Je nach Angabe gilt es den Song oder den Künstler zu erraten, den man aus den unten verfügbaren Buchstaben bildet. Mit einem Klick werden diese in die vorgegebenen, freien Felder platziert.

Das ist eigentlich auch schon alles, was das Music Quiz zu bieten hat. Die Auswahl der Songs ist qualitativ hochwertig und reicht von Rihanna über Abba bis hin zu Eminem oder Robin Thicke. Natürlich kann man auch mit Freunden an einem iPhone oder iPad raten, doch bei solchen Spielen muss eigentlich ein ordentlicher Mehrspieler über das Internet her – so wie es bei Quizduell der Fall ist. Wir hoffen, dass die Entwickler sich dieses Feature auf die ToDo-Liste schreiben und die Funktionalität im nächsten Update umsetzen.

Die Aufmachung vom Music Quiz ist gelungen, das Design ist ansprechend gestaltet. Laut Angaben der Entwickler werden immer wieder neue Songs hinzugefügt – und zwar im Hintergrund, so dass dafür kein Update notwendig ist. Die Finanzierung läuft dabei übrigens über In-App-Käufe ab. Per In-App-Kauf stehen Münzen zur Verfügung, mit denen man einen falschen Buchstaben löschen, einen richtigen Buchstaben anzeigen oder die Musik länger vorspielen lassen kann. Die Nutzung ist dabei mit 60 bis 80 Münzen arg teuer, denn pro richtige Antwort gibt es magere drei Münzen gutgeschrieben.

Das Basiskonzept von Music Quiz ist sicherlich gegeben, doch um einen langlebigen Erfolg zu ebnen fehlt es den Entwickler noch etwas an Raffinesse. Mit ein paar weiteren Funktionen könnte das Music Quiz ähnlichen Erfolg wie das Quizduell einstreichen. Wir sind gespannt was die Entwickler uns in Zukunft noch bieten werden. Bis dahin könnt ihr gerne noch einen Blick auf SongPop (App Store-Link) werfen, das ein gleiches Spielprinzip verfolgt, einen Online-Multiplayer mitbringt, im Design und in der Übersichtlichkeit aber deutliche Abstriche machen muss.

Kommentare 9 Antworten

  1. Sorry aber was ist das für ein Schwachsinn den du von dir gibst!? Ich bin mittlerweile schon bei Level 34 angekommen, also stimmt deine ziemlich unqualifizierte Aussage so ja schonmal nicht!

    Und was hast du denn für Antworten erwartet!? Vielleicht Erscheinungsjahr und Monat eines Titels? Oder doch eher Mädchenname von Sängerinnen!? Um den Schwierigkeitsgrad im normalen Bereich zu halten, macht es nur Sinn nach Titel oder Interpret zu fragen!

    Zum Thema: Gefällt mir echt gut, macht Spaß und ist ein guter Mix aus Klassikern und neuerer Musik, da muss man teilweise echt grübeln! Hat auf jedenfall das Potenzial mit Quizduell mitzuhalten, muss aber dann (wie ihr schon beschrieben habt) noch optimiert werden! hoffentlich!

  2. Den Level 8 Fehler kann ich nicht nachvollziehen, derzeit level18…

    Wer MultiPlayer Duelle sucht, der sollte auf Die App SongPop zurückgreifen. Facebook-Freunde, per Einladung oder einer von den vielen anderen Spielern lassen sich herausfordern und in verschiedensten Genres (freischaltbar per ingame-Währung, die verdient oder gekauft werden kann) kann man dann anhand kurzer Schnipsel sein Wissen testen… Diese App hier sieht aus, wie der billige Versuch Songs per iTunes zu verkaufen…

    1. Bei mir passiert das nur wenn ich auf „Weiter“ klicke. Scheinbar will er dann nen in-App kauf starten. Eigentlich geht’s automatisch weiter wenn du die frage richtig beantwortet hast.

  3. Ich habe das Spiel aufgrund des pos.Berichtes heruntergeladen. Als nach kurzer Zeit die Aufforderung zum bezahlen von 1.- sFr kam, dachte ich ok das Spiel ist noch ganz witzig ich kaufe es. Nun habe ich festgestellt, dass ich nicht das Spiel, sondern nur ein Level gekauft habe (und die Aufforderung kam,obwohl ich die richtige Lösung wusste!). Das ist doch echt krass, dass man, um einen Level weiterzukommen immer 1.- sFr. bezahlen soll! Ich werde das Spiel sofort wieder löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de