Nach Update auf iOS 11.2: „Face ID ist nicht verfügbar“ beheben

Habt ihr Probleme mit Face ID unter iOS 11.2? Die Lösung ist zum Glück sehr einfach.

face id

Etwas untypisch hat Apple das Update auf Version 11.2 am Samstag zum Download freigegeben. Wer die neuste iOS-Software schon installiert hat, könnte Probleme mit Face ID auf dem iPhone X haben. Einige Nutzer können mit iOS 11.2 Face ID nicht mehr richtig verwenden.


Natürlich ist es ärgerlich, wenn nach einem Update nicht mehr alles so funktioniert wie zuvor, jedoch ist die Lösung sehr einfach. Wenn ihr von dem Problem betroffen seid, startet euer iPhone X einfach neu – danach sollte Face ID wieder genutzt werden können, eventuell müsst ihr es einmal neu einrichten.

face id ios 11.2 fix

Eine weitere Beobachtung hat neowin gemacht. Wer in den Zeit- und Datumseinstellungen den Schalter „Automatisch einstellen“ deaktiviert hat, ist vorrangig von den Problemen betroffen. Hier sollte man das automatische Einstellen aktivieren.

Face ID ist mit iOS 11.2 schneller geworden

Habt ihr iOS 11.2 schon installiert? Viele iPhone X-Nutzer berichten, dass Face ID in der neusten iOS-Version deutlich schneller funktioniert – und zuverlässiger. Das Gesicht wird auch aus schlechteren Blickwinkeln besser erkannt – zum Beispiel auf der Seite liegend. Ich selbst habe erst vor wenigen Stunden iOS 11.2 installiert und kann noch keine genaue Aussage treffen. Face ID hat nach dem Update aber sofort funktioniert.

Anzeige

Kommentare 29 Antworten

  1. Also mein iPhone 6 funktioniert definitiv (zumindest gefühlt) schneller und flüssiger und stabiler.
    Ebenfalls sind einige Grafik Probleme verschwunden, also von meiner Seite aus empfehlenswert.

  2. Mein iPhone X musste zwangsläufig in der Software am Samstag wiederhergestellt werden.

    Am Abend stürzte es aus dem nichts heraus plötzlich dauernd ab. Ging an und wieder aus. Es war Knall heiß so hat das gearbeitet.

    Mein Sohn hat am Mac die Software repariert und das neue iOS aufgespielt.

    Das Face ID nun besser ist läuft oder funktioniert habe ich nicht feststellen können. Steckt halt noch in den Kinderschuhen.

    Was der Absturz allerdings mit dem Datum zu tun hatte habe ich irgendwie nicht verstanden. Bin aber ja auch eine alte Frau ???

      1. Das ist/war der Hauptgrund für die vorgezogene Freugabe der Beta: am 2.12. versetzten Push Mitteilungen das iPhone in eine Neustartschleife. Leider schweigt sich der Artikel über diesen für Apple doch sehr peinlichen Megafail aus.

      1. Jetzt nicht mehr mit iOS 11.2. Selbst hinterlegte Texte konnte man beim Abspielen jedes einzelnen Liedes einblenden lassen, da gab es die Option dazu (Liedtext einblenden o. ä), wenn man den Player groß eingeblendet hatte. Auch in der Menüauswahl bei den 3 Punkten war die Option vorhanden.
        Jetzt kann man nur noch bei der Liederliste mittels 3D-Touch den Text anzeigen lassen, was zur Folge hat, dass man den Player wieder ausblenden muss, zum laufenden Lied scrollen muss um dort den 3D-Touch auszuführen. Völlig hirnrissig.

  3. Face-ID wie auch das gesamte iPhone X läuft super.

    Was mich nur ärgert, dass Face-ID mich nicht erkennt, wenn ich schlaftrunken den Wecker ausschalten möchte. Dann bimmelts immer weiter bis ich die PIN eingegeben habe… :-/ Das war mit TouchID wesentlich angenehmer… da konnte ich meine Augen auch zu haben…

        1. @nr69: Ja, weil dann kann das Gerät entsperrt werden indem man es Dir vors Gesicht hält (z. B. schlafend). Die Aufmerksamkeitsprüfung ist ein Sicherheitsmerkmal.

  4. ja, ein virtueller touch-id button wäre ideal – face id funktioniert im bett (seitenlage inkl. kissen) nicht, touch-id hingegen blind…

    daher ging das x (neben dem gewicht) auch wieder zurück…

  5. Face id klappt seit 11.2 fast von jeder Lage rechts links etc. Natürlich wenn es nah genug ist. Aber das es schneller geworden ist kann ich nicht behaupten. Vielleicht setzte ich mal neu auf. Ach ja das OS läuft auch etwas schwuppiger 🙂

  6. Also, Face ID läuft in der Tat schneller und die Erkennung ist besser. Dafür hakt es immer noch bei der Netzwerkerkennung unter Windows 10 wenn ich den persönlichen Hotspot über WLAN oder USB nutzen möchte. Hier hilft nur ein Reboot des iPhones, danach geht’s sofort. Problem trat ab IO‘s 11.x schon mit meinem alten iPhone 6+ auf. Leider hat mein derzeitiges iPhone X das gleiche Problem. Zum Glück bootet das iPhone X sau schnell. Aja und ein weiteres Problemchen gibt es mit 2,4Ghz Netzwerkkonnekts an Fritzboxen. Die dauern Teilweise ewig. 5Ghz macht null Probleme. Konnte ich aber seit iOS 11.x auch am iPhone 6+ beobachten.

  7. Leider geht bei mir seit 11.x der Exchange Kalender nicht mehr. Bisher konnte mir niemand helfen. Hat sonst noch jemand das Problem oder kann mir helfen.

  8. Was haltet ihr von dem Umstand, dass jeder Entwickler auf die Daten bei Face Id zugreifen kann? Das heißt eure Biometrischen Daten jedem Entwickler zugänglich sind?

        1. @icarus: „Zugriff“ bedeutet, dass eine definierte API zur Verfügung gestellt wird, so dass Apps eie Identifizierung und Authentifizierung anfordern können. Genau wie bei TouchID bekommt die App als Antwort „erfolgreich“ oder „nicht erfolgreich“, mehr nicht. Die FaceID- und TouchID-Daten verlassen den Chip nicht. Der Chip enthält ohnehin keine Gesichts- oder Fingerabdruckdaten in Form eines Fotos, sondern die Repräsentation des Gesichts bzw. des Fingerabdrucks in Form eines Hashwerts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de