Netatmo kündigt smarten Sicherheitssensor mit Matter an

Auch mit HomeKit kompatibel

Wenn irgendwann Ende des Jahres der neue Standard Matter durchstartet, dann wird unser Leben im Smart Home hoffentlich etwas einfacher. Zahlreiche Hersteller haben rund um die CES in Las Vegas neue Produkte vorgestellt, die den neuen Standard unterstützen werden. Auch das französische Unternehmen Netatmo hat sich jetzt zu Wort gemeldet.

Vorstellt wurde ein smarter Sicherheitssensor mit dem eingängigen Namen „Smarter Sicherheitssensor“. Er ist mit einem Berührungssensor und einem Infrarot-Bewegungsmelder ausgestattet.


„Der an Türen und Fenstern angebrachte Sensor erkennt, wenn diese geöffnet werden und sendet eine Benachrichtigung auf das Smartphone. So lässt sich sicherstellen – auch wenn man unterwegs ist – ob die ausgestatteten Türen und Fenster den Status ‚offen‘ oder ‚geschlossen‘ haben. Der Sensor ermöglicht zudem die Bewegungserkennung über Infrarot.“

Der neue Sensor sollte also die Funktionen eines Fenstersensors und eines Bewegungssensors übernehmen können, was natürlich positiv zu bewerten ist.

Der größte Vorteil des Sensors und auch aller anderen Matter-Produkte: Ihr seid bei der Wahl des Hubs und des Ökosystems völlig frei. Die Verbindung wird zu einem Border-Router hergestellt, in der Apple-Welt könnte das zum Beispiel eine HomeKit-Steuerzentrale wie der HomePod mini oder Apple TV 4K sein.

Wann genau der smarte Sicherheitssensor von Netatmo auf den Markt kommen wird und was er kostet, ist bislang noch nicht klar.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Wird sicher noch zwei Jahre dauern.. die haben ja noch nicht mal das „smarte“ Türschloss (mit smarten Schlüsseln) auf den Markt gebracht 🙈🙈

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de