Neues Thunderbolt 4 Dock von Satechi verspricht hohe Leistung

Zehn zusätzliche Anschlüsse für den Mac

Wer im Home Office besonders komfortabel arbeiten möchte, der schließt sein MacBook auf dem Schreibtisch an einen Monitor an. Zusammen mit der Stromversorgung und diversem Zubehör, wie etwa einer Festplatte für Time Machine Backups, kommen da einige Kabel zusammen. Das neue Thunderbolt 4 Dock von Satechi verspricht mehr Komfort für solche Situationen.

Bis zu unserem Umstieg auf den Mac mini haben wir es genau so gemacht: Auf dem Schreibtisch haben wir unser MacBook einfach mit einem Kabel angeschlossen, um es nicht nur zu laden, sondern auch mit dem Display und anderer Peripherie zu verbinden.


Die Lösung von Satechi bietet dank Thunderbolt 4 hohe Geschwindigkeiten und viel Leistung. Und auch die Anschlüsse können sich sehen lassen, hier der komplette Überblick:

  • 1x Thunderbolt 4 (mit 96 Watt und Power Delivery, zum Anschluss am Gerät)
  • 3 x Thunderbolt 4 (40 Gigabit pro Sekunde, 15 Watt)
  • 1x USB-A 2.0 (zum Laden)
  • 3x USB-A 3.2 (für Datentransfer, bis zu 10 Gigabit pro Sekunde)
  • 1x 3,5mm-Klinkenanschluss
  • 1x Gigabit Ethernet
  • 1x UHS-II SD-Kartenleser
  • 1x Strom (20 Volt)

Die Anschlüsse verteilen sich übrigens auf Vorder- und Rückseite. Hinten sind neben Strom drei Thunderbolt-Ports, LAN und drei USB-A-Ports zu finden. Vorne ist der Thunderbolt-Port für das MacBook sowie der SD-Kartenslot, der Klinkenanschluss und ein USB-A-Port zu finden.

Das 19,5 x 8,5 x 3 Zentimeter große Dock ist aufgrund der Thunderbolt-Technik mit 349,99 Euro nicht gerade günstig, bietet aber eben auch viel mehr Leistung als einfache USB-C-Docks. Kaufen könnt ihr es ab sofort, beispielsweise bei Gravis.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Wo kann mal nochmal die kleine(!) Satechi-Tastatur erhalten? Habe sie nie erhalten können, weil angeblich nicht lieferbar… natürlich mit deutschem Layout.

  2. Thunderbolt hin, Thunderbolt her, wer braucht heute an so einem Hochleistiungs Dock noch einen SD Kartenslot? Zumal die neuesten MacBooks ja wieder einen eigenen haben.

    Gerade bei dieser hohen möglichen Geschwindigkeit wäre es doch besser, einen CFExpress Kartenslot für die neuesten Kameras dabei zu haben. Das wäre mal innovativ und modern. So ein teures Dock und nur SD, dazu noch lediglich im UHS-II Format, wofür die MacBooks ja selber kritisiert werden nicht auf das schnellere UHS-III gesetzt zu haben. Nee, ich würde sagen, große Chance verpasst. So benötige ich so ein Dock nicht…

  3. Wegen solche Preise wird sich Thunderbolt nie durchsetzen.

    Und deswegen laufen wir alle mit billige USB-C Docks 😜

    – Alleine was ein 50cm Thunderbolt Kabel kostet ist verrückt 🤣 –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de