Nifty MiniDrive: Speicher-Erweiterung jetzt auch für neue MacBooks

Es hat knapp ein Jahr gedauert, ab sofort ist das Nifty MiniDrive aber auch für die aktuelle MacBook-Generation erhältlich.

Nifty MiniDrive 4 Nifty MiniDrive 2 Nifty MiniDrive 1 Nifty MiniDrive 3

Der SSD-Speicher in den MacBooks ist eine feine Sache: Er ist deutlich schneller als herkömmliche Festplatten, er macht keinen Krach und ist zudem äußerst robust, da keine mechanischen Teile mehr verbaut sind. Das große Problem: SSD-Speicher ist weiterhin sehr teuer – viele MacBook-Nutzer beschränken sich daher auf 128 oder 256 GB. Speicherplatz, der bei aktuellen MacBook-Modellen nicht mehr aufgerüstet werden kann und im Laufe der Zeit durchaus knapp wird.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller, die den Speicher mit kleinen SD-Karten erweitern. Im Gegensatz zu herkömmlichen SD-Karten ragen die speziell auf die MacBooks angepassten Vertreter nicht aus dem Gehäuse heraus und sind quasi unsichtbar. Natürlich wird mit den SD-Karten nicht die Geschwindigkeit des internen SSD-Speichers erreicht, für Dokumente oder die Musik-Bibliothek eignet sich der Zusatz-Speicher aber perfekt.

Wir haben uns in den vergangenen Wochen einen Kandidaten genauer angesehen: Den Nifty MiniDrive für das aktuelle MacBook Pro mit 15 Zoll Retina-Display. Die kleine Karte kann eine MicroSD-Karte aufnehmen (4 GB im Lieferumfang enthalten) und den Speicherplatz des MacBooks so um bis zu 128 GB erhöhen.

Nifty MiniDrive ist perfekt auf das MacBook zugeschnitten

Was uns besonders gut gefallen hat: Das Nifty MiniDrive verschwindet komplett im MacBook-Gehäuse und ist dank der Front aus Flugzeug-Aluminium quasi nicht mehr sichtbar. Der Nachteil: Das Nifty MiniDrive kann nur mit einem Hilfsmittel wie etwa einer Büroklammer wieder aus dem SD-Schacht des MacBooks gezogen werden.

Wichtig ist zudem, dass ihr das richtige Nifty MiniDrive kauft. Es gibt vier verschiedene Modelle, die jeweils perfekt an das jeweilige MacBook-Modell angepasst sind:

  • MiniDrive für MacBook Pro 13″ & 15″ und MacBook Pro Retina 15″ (vor Okt. 2013) für 33,56 Euro (Amazon-Link)
  • oben genanntes Modell mit nur 2 GB Speicherkarte für 25,98 Euro (Gravis-Link)
  • MiniDrive für MacBook Air 13″ für 34,95 Euro (Amazon-Link)
  • MiniDrive für MacBook Pro Retina 13″ für 33,56 Euro (Amazon-Link)
  • MiniDrive für MacBook Pro Retina 15″ (nach Okt. 2013) für 34,52 Euro (Amazon-Link)

Auf dem Markt gibt es natürlich auch einige Alternativen. So bietet Transcend mit dem JetDrive Lite eine Speicherweiterung an, die ohne zusätzliche MicroSD-Karte auskommt. Die Preise beginnen hier bei rund 40 Euro für 64 GB. Außerdem gibt es einige günstige NoName-Produkte, von denen wir aber Abstand nehmen würden, da sie nicht so gut verarbeitet sind und teilweise noch deutlich aus dem MacBook-Gehäuse heraus ragen. Das Nifty MiniDrive eignet sich aus unserer Sicht perfekt für alle Nutzer, die noch eine MicroSD-Karte mit viel Speicherplatz in der Schublade liegen haben.

Kommentare 11 Antworten

  1. Korrektur: SSD Speicher _bei Apple_ ist sehr teuer. Sorry, aber so sieht’s aus. 😉
    256 GB bekommt man schon für sagen wir mal 90€, das was Apple haben will für 128 mehr will halt kaum einer bezahlen (um die 200€ für den Sprung von 128 auf 256?!).

  2. Ich bin froh, dass ich gleich das Modell mit 500gb genommen hab. Das ist doch scheiße. Die Übertragungsgeschwindigkeit kann man doch vergessen. Es ist noch immer eine SD Karte. Und der Preis kommt ja auch noch dazu. Also lieber gleich das richtige kaufen und später keinen Ärger haben.

    1. Klar kannst du auch eine SD Karte einfach so reinstecken und hättest den gleichen Effekt, allerdings steckt die normale SD Karte auch ca. zur Hälfte im MacBook, das Nifty schließt Plan mit der Kante ab, man muss also keine Angst haben die SD Karte zu beschädigen wenn man sie im Mac lässt beim Transport und es sieht auch wesentlich schöner aus

        1. Die normale SD-Karte steht einfach sonst sehr weit raus und wird dir zwangsläufig i-wann abbrechen oder dich beim Gebrauch des MacBook stören, deswegen geb ich da gern etwas mehr aus, dafür bekommste auch n Produkt was genausolang durchhalten wird wie dein MacBook 😉

          Aber man muss es natürlich nicht kaufen wenn einen das überstehen der normalen SD-Karte nicht stört 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de