Auch in der Saison 2016: Offizielle Formel 1 App ist weiterhin zu teuer

Heute Morgen war es endlich soweit: Die Formel 1 geht wieder auf die Strecke. Auch die offizielle Formel 1 App ist bereit für den Saisonstart am Sonntag.

Offizielle Formel 1 App

Der traditionelle Auftakt der Formel-1-Saison findet in Australien statt. Nun ist es sicherlich nicht jedermanns Sache, am Sonntag um 6:00 Uhr aufzustehen, nur um ein paar Autos im Kreis fahren zu sehen. Aber für diejenigen, die sich einen Wecker stellen, bietet die offizielle Formel 1 App (App Store-Link) einen echten Mehrwert. Allerdings hat die Universal-App für iPhone und iPad seit der vergangenen Saison ein riesiges Problem: Sie ist unserer Meinung nach viel zu teuer.

Während man in der Saison 2014 noch mit 9,99 Euro das komplette Jahr mit allen Rennen freischalten konnte, muss man seit 2015 stolze 26,99 Euro für den Season-Pass bezahlen. An diesem Preispunkt hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert. Immerhin gibt es einen monatlichen Pass für 2,99 Euro, der zu interessanten Rechenspielen einlädt. Denn klar ist: Mehr als für den Jahrespass werdet ihr während der neun Monate andauernden Saison ohnehin nicht ausgeben. Zudem kann man den monatlichen Pass nach dem Deutschland Grand Prix deaktivieren und erst zum Qualifying des Belgien Grand Prix nach der Sommerpause wieder aktivieren – so spart man einen ganzen Monat und zahlt am Ende genau 3,07 Euro weniger als für den Jahrespass.

Season-Pass in der Formel 1 App nicht günstig genug

Das große Problem: Ohne den Premium-Pass macht die offizielle Formel 1 App nur halb so viel Spaß. Denn dann bekommt man nur ein eingeschränktes Timing und muss auch auf Extras wie Nutzungsdauer der Reifen, Geschwindigkeiten, Wetter, die Streckenübersichtskarte mit Live-Positionen, Videos, Team-Radio und Audio-Kommentar verzichten. Insbesondere das Team-Radio hat mir immer sehr gut gefallen, auch weil dort Funksprüche übertragen wurden, die so im Fernsehen nicht zu hören waren.

Wie ihr ja sicherlich aus dem appgefahren Magazin wisst, habe ich jahrelang im Motorsport gearbeitet und kann so relativ gut einschätzen, was für einen Mehrwert die offizielle Formel 1 App bietet. Mit den aktuellen Sektorzeiten, den Boxenstopp- und Reifeninformationen ist man den normalen Zuschauern definitiv einen Schritt voraus. Und auch die interaktive Streckenkarte mit den fahrenden Autos kann Gold wert sein. Während viele des Japan Grand Prix 2014 rätselten, warum das Rennen plötzlich abgebrochen wurde, war mir relativ schnell klar, dass Jules Bianchi einen recht heftigen Abflug gehabt haben muss.

Ich finde es schade, dass die Formel 1 in dieser Hinsicht nicht kundenfreundlicher agiert. Die angezeigten Daten sind ohnehin vorhanden und eigentlich ist auch die jährliche Gebühr kein großes Thema. Aktuell ist die App aber einfach zu teuer, zumal man mit dem Season-Pass überhaupt keine Ersparnis bekommt.

Kommentare 18 Antworten

  1. Warum zu teuer ?
    Ich bin auf wiederherstellen gegangen und hab einen funktionierenden Zugang ohne diese Jahr zu zahlen 😉
    Zufall oder Glück, man weis es nicht aber es hat funktioniert
    27€ gespart, was will man mehr

    1. Lächerlich finde ich es viel mehr, wenn man offensichtlich einen Artikel nicht liest, seinen Senf dazu aber trotzdem abgeben muss… Dann wüsstest du nämlich, dass die App seit 2 Jahren 26! € kostet, überall Idioten… 😉

  2. Werde weiterhin die F1 nicht gucken, finde es sehr schade was bernie aus der F1 gemacht hat. Aber das ist eine andere Geschichte. Habe die AP früher auch gerne auf dem iPad laufen lassen, finde sie sehr praktisch aber völlig überteuert.

  3. Die alte App (vor 2014) war auch so teuer. Ich habe damals 22,99 bezahlt. Die App 2014 wurde von einer anderen Software-Firma programmiert. Die 10€ waren meiner Meinung nach ein „Sonderangebot“. Allerdings fand ich die alte App besser und auch stabiler. Im letzten Jahr habe ich sie mir auch nicht mehr geholt, da es mir auch zu teuer schien…..
    Und da der Funk weiter beschnitten wurde gibt es noch einen Grund weniger die App zu kaufen…..

    1. Und deshalb wiederum ist es nicht zu teuer, denn gekauft wird es sowieso. Erst wenn die App versauert tut sich was, aber daran denkt weder Hinz noch Kunz

  4. Kannte die App noch nicht und bin neugierig, aber der Preis ist selbst mit Ersparnis abschreckend, erst recht wenn es zweifelhaft ist ob sie stabil läuft, was ja von Kunde zu Kunde und Gerät zu Gerät sehr unterschiedlich zu sein scheint.
    Der alte Zampano Ecclestone muss einfach mal abtreten und anderen das Ruder überlassen, damit mit den neuen Medien mal neuer Wind zugelassen wird im F1 Zirkus. 25Jahre RTL sind genug ?

  5. Wer braucht die App wenn die F1 immer langweiliger wird?
    Der neue Qualimodus ist zum Einschlafen, jedes Jahr neue Regeln die immer komplizierter werden und die Spannung nehmen.
    Der neue Sound der Motoren klingt genau so wie im Vorjahr, hat nix mit Gänsehaut zu tun.
    Früher bin ich mal live zu Rennen gefahren, aber preislich kann man sich dass auch nicht mehr leisten.
    Mein Sky-Abo habe ich auch gekündigt, lohnt sich nicht mehr für die F1.
    Der alte Mann an der Spitze sollte mal in Rente gehen, alt genug ist er ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de