Olympia 2016 in 360 Grad: Die Apps von ARD und ZDF enttäuschen

Die ersten Medaillen sind verteilt. Bisher müssen die Deutschen auf Edelmetall verzichten.

olympia 360 grad

Seit wenigen Tagen sind die Applikation „ARD Rio 2016 in 360°“ (App Store-Link) und „Olympia360° mit dem ZDF“ (App Store-Link) im App Store vertreten und werden aktuell auch im App Store beworben. Warum das Angebot dennoch sehr eingeschränkt und enttäuschend ist, haben wir schon für euch herausgefunden.

Doch zuerst das Positive: Die Applikationen funktionieren und zeigen einige Wettkämpfe in 360 Grad. Die Qualität der Bilder ist okay, etwas schärfere Bilder wären sicherlich ein Sprung nach vorne. Die Videos kann man mit dem iPhone starten, sobald man dieses bewegt, bewegt sich auch das Bild. Des Weiteren könnt ihr auch den Modus auf VR stellen. Folgende Geräte werden unterstützt: Google Cardboard, Zeus VR One/One GX, Homido, Freefly VR, Merge VR, Archos VR, Durovis Dive und DODOcase.

360 Grad Erlebnis bei Olympia

Wirft man einen Blick auf die Bewertungen, wird schnell klar, dass ARD und ZDF mit dem 360-Grad-Angebot nicht wirklich punkten können. So ist die Auswahl der in 360 Grad übertragenen Sportarten an zwei Händen albzählbar. Boxen, Turnen, Fechten, Leichtathletik, Beachvolleyball, Basketball, Wasserspringen und Abschlussfeier. Wer möchte, kann sich zudem schon ausgetragenen Wettkämpfe erneut ansehen und das Video offline speichern.

olympia 360 grad ard

Klar, wer die aufgeführten Sportarten gerne sieht und exakt die in der App gelisteten Spiele verfolgen will, kann sich durch das 360-Grad-Video wie „live dabei fühlen“. Da die Qualität nicht das Gelbe vom Ei ist, empfehlen wir lieber die normalen Übertragungen. Alles was nicht Live im TV zu sehen ist, gibt es online in den Streams von ARD und ZDF. Auch der Abruf via Apple TV ist möglich, zudem gelangt man über den roten Knopf auf der Fernbedienung ebenfalls zu allen Live-Streams – ein Smart TV mit Internetverbindung vorausgesetzt.

Nicht nur wir sind vom 360-Grad-Angebot enttäuscht, sondern auch eine Vielzahl anderer Nutzer. Von 29 Sportarten gibt es lediglich sieben Wettkämpfe, die in 360 Grad übertragen werden – das ist wirklich mager. Abgesehen davon reicht es aus, eine der beiden Apps zu laden – sie sind zu 99,9 Prozent identisch, lediglich das Branding ist anders.




Kommentare 1 Antwort

  1. Ich zitiere:
    Alles was nicht Live im TV zu sehen ist, gibt es online in den Streams von ARD und ZDF.
    Zitat Ende
    Das stimmt doch einfach nicht was ihr hier wieder schreibt. Denn, es gibt viel mehr Wettbewerbe als Live oder in den Streams gezeigt wird.
    Seht euch doch mal die Wettbewerbsübersicht an.
    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de