Outread – Speed Reader: Lesegeschwindigkeit bei Texten per App verbessern

Outread verspricht, dass sich Texte auf dem iPhone mit Hilfe einer bestimmten Technik schneller lesen lassen.

OutreadJeder Mensch hat beim Lesen von Texten seine eigene Geschwindigkeit. Mit Outread (App Store-Link) kann man sich beim Lesen von Texten auf dem iPhone unterstützen lassen, indem die App die Geschwindigkeit beim Lesen vorgibt. Die iPhone-App kostet 2,69 Euro und ist mit 2,4 MB recht zügig auf dem iPhone installiert.


Die Lesegeschwindigkeit in Outread soll durch das Hervorheben der Wörter beschleunigt werden. Natürlich gibt die App die Geschwindigkeit nicht automatisch vor, sondern kann in den Einstellungen über einen Regler konfiguriert werden. Anhand des Reglers sieht man interessanter Weise auch immer, wie viele Wörter man bei der jeweiligen Einstellungen pro Minute lesen kann. Texte, die man in Outread lesen möchte, können manuell per URL hinzugefügt werden oder einfach mit den beliebten Diensten wie Pocket, Instapaper oder Readability synchronisiert werden.

Die Texte können in Outread nach gewissen Kriterien, wie Datum oder Länge sortiert werden. Auch lässt sich auf einen Blick erkennen, welche Texte man bereits gelesen oder angefangen hat zu lesen. Startet man den Lesevorgang wird alles außer dem Text ausgeblendet und der Marker bewegt sich automatisch über den Text. Bei längeren Texten scrollt die App den Inhalt automatisch weiter, so dass man sich voll und ganz auf das Lesen fokussieren kann. Durch einfaches Tippen auf das Display wird der Marker direkt angehalten. So kann man zum einen von dieser Stelle weiterlesen. Außerdem bekommt man bei jedem Text immer angezeigt, wie viel Zeit man voraussichtlich braucht, um den Text zu Ende zu lesen.

In den Einstellungen lassen sich noch weitere Anpassungen vornehmen. So kann man das Theme der App von hell nach dunkel umstellen oder die Schriftart der Texte bestimmen. Eine gelungene Funktion ist, dass man Seiten, die in Safari geöffnet sind, einfach an Outread übertragen kann, um diese dort zu lesen. Ob Outread wirklich die Lesegeschwindigkeit erhöhen kann, ist sicherlich von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich. Die grundsätzliche App ist gelungen umgesetzt, wobei es zu beachten gilt, dass es mindestens iOS 7 benötigt, um sie installieren zu können. Ich persönlich fand die weiterlaufende Markierung im Text etwas ungewohnt – vermutlich muss man sich aber nur ein wenig an die ganze Geschichte gewöhnen.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich habe den Sinn hinter der App nicht verstanden? Nützlich vielleicht für Viertklässler die gerade flüssig lesen lernen. Aber Erwachsene? Beim Lesen bilden sich Bilder im Hirn und der Verstand arbeitet kräftig mit. Je schneller ich lese, desto mehr wandert ins Ultrakurzzeitgedächtnis und ist dann auch gleich wieder weg. Dann kann ich mir das lesen auch sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de