Piece Out: Herausforderndes neues Indie-Puzzle kommt mit über 700 schweren Leveln

Wer die eigenen grauen Zellen nur allzu gerne herausfordert, sollte einen Blick auf das neue Puzzle Piece Out werfen.

Piece Out

Piece Out (App Store-Link) wurde vom Indie-Entwickler-Team von Kumobius aus Australien kreiert und lässt sich kostenlos als Universal-App samt vorhandener In-App-Käufe aus dem deutschen App Store herunterladen. Die Anwendung erfordert neben iOS 8.0 oder höher auch etwa 36 MB an freiem Speicherplatz. Auf eine deutsche Lokalisierung muss zudem nicht verzichtet werden.


Bevor man in Piece Out loslegen kann, werden dem neuen Nutzer zunächst die wichtigsten Spielmechanismen in einem kurzen Tutorial erklärt. Das Gameplay ist wirklich simpel – zumindest auf den ersten Blick. Kleine farbige Elemente müssen vom Spieler mittels einfacher Wischgesten so auf dem Feld hin- und herbewegt werden, dass sie in das farbig passende Ziel navigiert werden.

Kein Druck durch Zeitlimits und Highscores

Schnell wird es jedoch anspruchsvoller, denn andere Farbblöcke versperren den Weg zum Ziel. Einige von ihnen verfügen über spezielle Eigenschaften – so können sie beispielsweise in alle vier Richtungen gedreht und bewegt werden. Nicht immer ist also der erste Weg auch zugleich der beste: Beizeiten braucht es daher mehrere Versuche, bis man das Level gelöst hat. Glücklicherweise stellen die Entwickler einen „Zurück“-Button zur Verfügung, um die bisherigen Schritte im Level nacheinander rückgängig machen zu können.

Erfreulicherweise kommt es in Piece Out und den etwa 700 kniffligen Leveln nicht auf Highscores oder eine Bestzeit an – man kann demnach ganz entspannt knobeln und sich so lange an den Leveln versuchen, wie man möchte. Für weitere Motivation steht eine Game Center-Anbindung samt einigen Erfolgen sowie eine täglich wechselnde Herausforderung in Form eines Tagespuzzles bereit. Abschließende Eindrücke von Piece Out liefert euch der kleine YouTube-Trailer zum Spiel.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de