Pro und Contra: Lohnt der iPad-Umstieg?

44 Kommentare zu Pro und Contra: Lohnt der iPad-Umstieg?

Sich ein iPad anzuschaffen lohnt sich ab Ende des Monats besonders. Aber ist der Wechsel vom iPad der ersten Generation zu seinem Nachfolger ebenfalls lohnenswert?

Pro: Der Umstieg lohnt sich immer
Im Vergleich zu seinem Vorgänger kommt das iPad 2 ohne große Neuerungen daher, doch die vielen Kleinigkeiten, an denen Apple in den vergangenen Monaten geschraubt hat, können sich durchaus sehen lassen. Vor allem Prozessor, Gewicht und Formfaktor des iPad 2 können auf ganzer Linie überzeugen und rechtfertigen einen Umstieg.


Erst gestern haben wir euch ein Video präsentiert, das die Vorteile des verdoppelten Arbeitsspeichers verdeutlicht: In Safari müssen Tabs nicht ständig neu geladen werden. Aber auch – und das ganz besonders – bei Spielen wird sich die höhere Leistung bezahlt machen.

Einige Spiele-Entwickler, darunter Gameloft und Firemint, haben ihre Apps bereits optimiert, setzen verbesserte Texturen, Effekte und Kantenglättung ein – dass kein Retina-Display verbaut ist, fällt so gar nicht mehr richtig auf.

Und nicht zu vergessen: Endlich sind Kameras im iPad verbaut, gerade für FaceTime und Skype (sofern hier endlich mal die iPad-Optimierung erfolgt) eignet sich die kleine Frontkamera perfekt und als Bonus gibt es noch eine Kamera auf der Rückseite.

Contra: Zu wenig Neuerungen
Das iPad 2 ist zwar im Vergleich zu seinem Vorgänger etwas leichter, schneller und dünner, aber wer bereits ein iPad sein eigen nennt, hat eigentlich keinen Grund jetzt schon wieder mindestens 500 Euro auszugeben und nur ein paar Kröten für sein “altes” Modell zu bekommen.

100 Gramm weniger, 33 Prozent dünner – das kann eine solche Ausgabe kaum gerechtfertigten. Und was die Leistung anbelangt: Die Entwickler werden es sich kaum leisten können, ihre Apps so zu programmieren, dass sie nicht vernünftig auf dem iPad der ersten Generation laufen – zu hoch wären die Verluste an möglicher Kundschaft.

Und die beiden Kameras als Kaufargument? Also wirklich, da hätte sich Apple schon etwas mehr anstrengen können. Schließlich haben die neuen Macbooks auch HD-Webcams bekommen, auf dem iPad hat es gerade einmal zu einer Billig-Lösung mit VGA-Qualität gereicht. Und auf der Rückseite? Da werkelt eine Kamera mit etwa 1 Megapixel Auflösung. Ich muss schon sehr weit an meine erste Digitalkamera mit 1,3 Megapixeln zurückdenken.

Man kann eigentlich nur festhalten: Wer ein iPad hat, braucht kein iPad 2. Viel lieber sollte man jetzt damit beginnen, sich ein paar Euro für das nächste Jahr aufzusparen – wer weiß, was uns Apple dann präsentiert: Ein echtes Retina-Display, einen ultraschnellen Thunderbolt-Anschluss und ein iPad, das weniger als einen Pfund wiegt…?

Kommentare 44 Antworten

    1. Das iPad 2 wird nicht nach Europa geliefert! Wegen erheblichen
      Ausstoß von Schadstoffe.. Bestellte Geräte werden ausgeliefert, jedoch wird dann der iPod 64GB HD dafür geliefert.

    2. Ich frag mich nur: apple produziert teilweise in Japan. Was passiert mit den Geräten, die dort gefertigt werden/ werdne sollen?

  1. Sehe ich ähnlich – Wer ein iPad sein eigen nennt, der braucht kein iPad2. Die verbesserte Leistung wäre das einzige Kaufargument für mich. Für 500€ ist ein bisschen Arbeitsspeicher aber zu wenig. Dass das IPad2 etwas dünner ist als sein Vorgänger, sollte kaum auffallen – das Gerät befindet sich sowieso meistens in einer Schutzhülle. Da helfen auch nicht die neuen Smartcovers nicht weiter; Diese schützen nämlich nicht die kratzempflindliche Rückseite des iPads. Auf eine billige Kamera kann man auch verzichten; Dann benutz ich lieber eine externe Digicam und zieh die Bilder auf das Pad.
    Neukunden können natürlich bedenkenlos zuschlagen.

  2. Werde genau aus den genannten Gründen mir kein iPad 2 holen. Nur die Display Gardine ist ne echte (und schicke) Innovation, die Kameras ein Witz und die apps müssen erstmal zeigen, wie sie die bessere hardware nutzen. Ich mag mein iPad so wie es ist – und spare das Geld

  3. Nun wer ein ipad1 mit 16gb wifi hat verliert gar nicht so viel wie ich finde, denn das iPad wird noch für 300 und mehr Euro gehandelt. Bei den großen Modellen sind die Verluste schon hôher. Ich bin noch überlegen ob mir nicht ein ipad1 reicht. Aber weniger als 200 Euro mehr und dafür ein schnelleres leichteres dünneres und mit Kameras und 1 Jahr Garantie ausgestattes ipad2 da fällt die Entscheidung doch leicht für ein ipad2. Zu bedenken ist noch das das ipad2 im Grunde wahrscheinlich in einem Jahr nur rund 100 Euro kostet um dann auf das iPad 3 umzusteigen, da das ipad2 in einem Jahr mit 16gb wifi vielleicht bei 300 Euro liegt, das ipad1 dann vielleicht noch einen wert von 200 Euro hat, wenn es noch funktioniert …..

  4. Also ich hab das Release des iPad 2 genutzt um mir endlich ein iPad zu kaufen 😉 Denn durch das iPad 2 wurde das “Alte” von 500€ auf 380€ reduziert. Und die wenigen Neuerungen die das iPad 2 bietet sind mir die 120€ eigentlich nicht wert. So hab ich für verhältnismäßig wenig Geld ein tolles Gerät erhalten und werde dann vielleicht beim iPad 3 wieder zuschlagen 😉

  5. Mein iPad hat knappe tausend Euro gekostet und funktioniert einwandfrei… Mein Netbook hat ne Webcam für Skype und mit meinem iPod Touch 4. Generation kann ich FaceTime nutzen… Die Kamera beim iPad 2 wäre zwar ein Argument, aber die Leistung ist nicht so dolle (laut Berichte)… da Apple vermutlich schon das iPad 3 und das iPad 4 unter Verschluss hält und nur aufn richtigen Zeitpunkt wartet, um es zu veröffentlichen, mach ich es einfach so wie Apple, ich warte einfach mit und schau mir dann an, was die neuen Teile dann so alles können… vielleicht lohnt sich dann ja ein Umstieg beim iPad 4… Die Einzigen, die hiervon profitieren, sind die ohne iPad, denn jetzt bekommen sie für wenig Geld ein richtig gutes iPad… Und ich nutze zum Fotografieren meine Nikon S8100 und schau mir dann das Ergebnis aufm iPad an. Meines Erachtens sollte sich Apple lieber darauf konzentrieren, an der FlashPlayer Problematik zu arbeiten… Aber vielleicht ist das ja dann der Renner beim iPad 6 oder höher. Würde mich nicht wundern, wenn’s schon so geplant ist.
    ;(

    1. Ja, aber wann kann man die einfachsten Verkaufsvideos bei Amazon aufm iPad anschauen, wenn’s dann immer heißt, FlashPlayer erforderlich? Mir ist eigentlich egal, wie die Technologie in Zukunft heißt, Hauptsache ist doch, dass sie die simplen Videos abspielen kann, die FlashPlayer benötigen. Meines Erachtens ein Problem, das Apple anpacken muss…

    2. ich bin auch der meinung flash gehört abgeschafft. viel zu rechenintensiv, unstabil und unsicher. je mehr leute auf geräte ohne flashsupport umsteigen, um so schneller wird sich das ändern. dank des flashverzichts hat das ipad übrigens erst so ne lange puste bekommen! wenns dennoch nicht ohne flash geht schaut euch einfach mal iswifter im appstore an. da gehen nahezu alle seiten!

  6. Hahaha Flash veraltet der war gut 😉
    Dinge können erst veralten wenn es was gibt was sie “alt” aussehen lässt und da gibt es im Moment nunmal nichts. HTML 5 war nen Ballon der nahezu geplatzt ist und spätestens wenn molehill mit dem 11er Player kommt muss Apple nochmal stark nachdenken…

    1. wo ist html5 denn als ballon geplatzt? nahezu alle youtubevideos laufen auf html5 (und das wesentlich besser) und auch die ganzen technikspielereien der flashseiten lassen sich in html5 umsetzen… dazu müssten die programmierer nur endlich mal umdenken. glücklicherweise hat adobe vorletzte woche ein tool rausgebracht, womit die portierung von flash zu html5 inhalten sichtbar einfacher werden soll. nahezu auf knopfdruck…

  7. ich werde mein ipad auch durch ein neues ersetzen. gerade eben habe ich auch wieder gemerkt warum. ich hatte meinen kommentar schon geschrieben und wollte nur noch einmal eine quelle prüfen. flipboard an, quelle gesucht, zurück in die appgefahren app und… alles weg. die verdopplung des arbeitsspeichers ist für leute, die mehrere apps gleichzeitig brauchen ein segen.
    ich persönlich hatte mich aber ursprünglich schon wegen der kameras und meiner fehlentsheidung beim ersten ipadkauf für das ipad2 entschieden. ich brauche tatsächlich doch 3G und ich muss ständig texte fotografieren, was mit handy bisher zwar mögloch, aber sehr umständlich war (fotografieren, automatischer dropbox upload, download aufs ipad – 2-3 min). da interessiert mich auch nicht die geringe auflösung. (die qualität ist eigentlich ganz in ordnung, laut ersten testvideos und fotocollagen im netz)

    als nette dreingabe verstehe ich dann das smartcover und den besseren prozessor… brauch ich nicht, aber toll isses trotzdem. dazu kommt, dass das ipad zwar immernoch hoch aktuell ist, aber, wenn man das ipad2 erstmal in der hand hatte, die erste version nur noch altbacken wirkt 🙂
    ich muss allerdings zugeben, dass es sehr individuelle gründe sind, aus denen ich mich für einen wechsel entschieden habe.

  8. Richtig und genau so macht man richtig Knete , jedes Jahr was am gerät ändern und alle laufen los und kaufen. Wer jetzt ein iPad sein eigen nennt sollte sich das Geld sparen.

  9. Das ist doch eigentlich abzocke! Nach einem Jahr kommt ein neues IPad mit leider nicht ganz so aussagekräftigen Neuerungen, gut die Leistung ist schon ein Argument. Aber den Arbeitsspeicher zu verdoppeln ist doch eher schwach, eine Handys besitzen doch heute schon 756MB oder 1GB Arbeitsspeicher. Nur mal zum Vergleich eine Ps3 nutzt für Ihre CPU nur 256MB und was da alles möglich ist, natürlich hingt der Vergleich weil die Hardware komplett unterschiedlich ist. Momentan hab ich das Gefühl das die Entwickler dazu angehalten werde die Apps fürs 1. IPad schlechter zu entwickeln. Bestes Beispiel dafür ist Real Racing 2 HD, das kann mir keiner erzählen das es nicht besser gemacht hätte werden können, zumal der erste Teil wesentlich besser aussieht. In Zukunft wird das dann Wahrscheinlich noch schlimmer, man muss den Kunden ja auch vor Augen führen warum sich das IPad 2 lohnt und das ist abzocke! Aber einen Apple jünger kümmert das sowieso wenig, deshalb werden die sich das kaufen und dazu gehöre ich auch leider! Technicvictim!

    1. meinst du nicht, dass du das sehr einseitig betrachtest? apple bringt einmal im jahr ein neues produkt in einer kategorie. hp, htc, samsung, motorola usw. bringen dutzende geräte einer kategorie in jedem jahr (außer bei den tablets… da startet momentan nur apple wirklich durch und andere -samsung- müssen das zugeben) – die limitierung durch apple ist dann in sofern verständlich, dass der nutzer ein (qualitativ) optimales auf seinem gerät haben soll. apple macht aus dieser produktpolitik aber doch auch kein geheimnis.

  10. Schöner Vergleich.

    Mir persönlich würden die Neuerungen jedoch nicht reichen, um als iPad 1 Besitzer jetzt zum neueren Modell zu greifen…

  11. Hi,
    also ich merke es in meiner Klasse selber, die Sachen werden immer besser und ausgefeilter, aber irgendwie kommen die Geräte alle viel zu schnell hintereinander.
    Ein Mitschüler hatte gerade das letzte Iphone und holt sich kurz darauf das neuere.
    Keine Frage die Geräte sind toll, aber ich finde es trotzdem komisch das alles so schnell hintereinander kommt

  12. Da ich komplett zufrieden mit meiner Version 1 bin und zum Fotografieren mit meinen Kameras lieber nach draussen gehe, ist Numero due für mich absolut verzichtbar.

  13. Sorry aber das ipad 2 sieht schlecht aus,, genauso wie der ipod touch.. Schlechtes design.
    Das ipad 1 ist iel schöner..
    Die smartcover sind aber sool, obwohl die nur das display schützen und nicht die rückseite des ipads, die viel anflliger ist..

  14. Oh, da habe ich mir aber keine Mühe gegeben, viele Fehler im Text..^^
    @appgefahren.. Wäre cool, wenn man den letzten Kommentar bearbeiten könnte.. kleine apAnregung für ein Update.

  15. Da selbst ich meine wenig techikbegeisterten Eltern das iPad toll finden, werde ich es ihnen schenken und mir das iPad 2 bestellen. So haben wir dann alle ein Grinsen im Gesicht 🙂

  16. Ich denke es hat schon seinen Grund, wieso Apple nicht das ganze Ipad mit seinem Cover abdeckt! Könnte wetten, dass irgendein Signal gestört wird, wenn das komplette iPad 2 abgedeckt ist… Bin mal gespannt, ob sich jemand meldet 🙂

    1. Ja Signale werden gestört mit fullcover hab ein zaggskin hinten drauf und vorne das smartcover, aber das sc ist super designtechnisch super und haptisch und Ergonomisch perfekt und fühlt sich in Leder toll an! Nur cams sind fast unbrauchbar aber es hat cams iPad 3 wird wohl die bessere Variante sein, denke ich und noch was AppStore sind nicht mehr auf der höhe! Die müssten sukzessive adaptiert werden!

  17. Habe mir jetzt bei mediamarkt ein neues ipad 1 64gb wifi+3g geholt für 450€ ich bin voll zufrieden damit!!! Die kameras des ipad 2 sind vom ipod touch und die sind einfach….ka***
    Als kamera dient mein iphone 4 warum also ein ipad 2???
    Lg Timo
    Ps: man bedenke, dass das ipad 1 in ein paar jahren evtl. Mehr sammlerwert als ein ipad 2 hat 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de