ReadKit: Unser liebster RSS-Reader für den Mac im Sonderangebot

ReadKit für den Mac hat in der Redaktion den noch nicht funktionierenden Reeder abgelöst.

ReadKitNach dem der Google Reader eingestellt wurde, mussten Alternativen her, denn auch wir verfolgen diverse Webseiten-Feeds und wollten auf einen RSS-Reader für den Mac mit Abgleich nicht verzichten. ReadKit (Mac Store-Link) ist die wohl beste Alternative gewesen, ab sofort lässt sich die Mac-App seit April wieder für 1,79 Euro statt für 4,49 Euro laden.

Beim ersten Start sollte man sich natürlich mit seinem Account einloggen, in unserem Fall ist dies der umgezogene Google-Account zum Feedly-Dienst (ebenfalls verfügbar: Fever, Feedbin, Feed Wrangler, NewsBlur und eine lokale RSS-Funktion). In einer schöner Aufmachung listet ReadKit nach kurzer Ladezeit alle RSS-Feeds auf der linken Seite, ähnlich wie im Mail-Programm gibt es rechtsseitig dann den Inhalt.

Ebenfalls klasse gelöst: Werden Feeds gekürzt ausgeliefert, kann sich ReadKit automatisch mit dem Readability-Dienst verbinden und eine optimierte Darstellung der Webseite laden, die ohne die ganzen Banner und Menüs auskommt. Ebenso interessant und sehr nützlich sind „Smart Folders“. Diese agieren ähnlich wie die intelligenten Postfächer in Apples Mail-App.

Hat man einmal genau definiert, welche Nachrichten gebündelt angezeigt werden sollen, bei uns zum Beispiel alle gelesenen RSS-Einträge, kann man mit den Smart Folders ReadKit genau auf seine Interesse abstimmen. Hier stehen verschiedene Variablen zur Verfügung, die in jeglicher Kombination verwendet werden können – einfach nur klasse.

Ich kann mir nicht mehr vorstellen ohne ReadKit zu arbeiten, es ist die beste Lösung am Mac, um RSS-Feeds mit Feedly-Anbindung zu lesen. Wir sind gespannt wann der Reeder für den Mac wieder im Mac App Store auftaucht und ob er abermals bezahlt werden muss. Ich werde wohl nicht mehr umsteigen, ReadKit bietet einfach alles, was man sich von einem RSS-Reader für den Mac wünscht. Wer seine RSS-Feeds auch am iPhone oder iPad lesen möchte, sollte zu Newsify greifen.

Kommentare 6 Antworten

  1. Mittlerweile finde ich ReadKit auch echt toll, obwohl ich anfangs so meine Schwierigkeiten hatte, mich damit anzufreunden.

    Ein Tipp für gekürzte Feeds:
    Die Feed-URL einfach bei fulltextrssfeed.com eingeben und dann die neu generierte URL abonnieren.
    Das Ganze ist dann etwas zeitverzögert, funktioniert aber sehr zuverlässig.

  2. So, ich hab‘ mit dem Trackpad und Better Touch Tool, genau die gleiche Funktionalität wie unter Reeder auf dem Mac und mit der Anbindung verschiedenster Dienste noch mehr. Danke für Meldung der Preisreduzierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de