ReadKit: RSS-Reader für den Mac nur 1,79 Euro

Wer seine RSS-Nachrichten schön auf dem Mac verwalten mochte, sollte einen Blick auf das reduzierte ReadKit werfen.

ReadkitIn dieser Woche gibt es gleich zwei Anlässe um Geld zu sparen. Morgen ist in den USA Thanksgiving, danach folgt der Black Friday. Genau aus diesem Grund ist auch ReadKit (Mac Store-Link), unser favorisierte RSS-Reader für den Mac, wieder günstiger zu haben. Die 3,7 MB kleine App kostet jetzt 1,79 Euro statt 5,99 Euro.

Beim ersten Start sollte man sich natürlich mit seinem Account einloggen, in unserem Fall ist dies der umgezogene Google-Account zum Feedly-Dienst (ebenfalls verfügbar: Fever, Feedbin, Feed Wrangler, NewsBlur und eine lokale RSS-Funktion). In einer schöner Aufmachung listet ReadKit nach kurzer Ladezeit alle RSS-Feeds auf der linken Seite, ähnlich wie im Mail-Programm gibt es rechtsseitig den Inhalt.

Außerdem richtig gut gelöst: Wenn Feeds gekürzt ausgeliefert werden, kann sich ReadKit automatisch mit dem Readability-Dienst verbinden und eine optimierte Darstellung der Webseite laden, die ohne die ganzen Banner und Menüs auskommt. Ebenso interessant und sehr nützlich sind “Smart Folders”. Diese agieren ähnlich wie die intelligenten Postfächer in Apples Mail-App.

Wurde einmal definiert welche Nachrichten gebündelt angezeigt werden, bei uns zum Beispiel alle gelesenen RSS-Einträge, kann man mit dem „Smart Folders“ die Funktionalität genau mit den eigenen Interessen abgleichen. Mit verschiedenen Variablen lassen sich eigentlich alle Szenarien einstellen.

Ich kann mir nicht mehr vorstellen ohne ReadKit zu arbeiten, es ist die beste Lösung am Mac, um RSS-Feeds mit Feedly-Anbindung zu lesen. Wer seine RSS-Feeds auch am iPhone oder iPad lesen möchte, sollte zu Newsify greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de