Remarks, PDFpen & GoodReader: PDF-Tools im Vergleich

Remarks (App Store-Link) ist eine neue iPad-Applikation, die am 1. Februar erschienen ist. Nach unserem ersten Artikel wollen wir euch das Tool genauer vorstellen und einen Vergleich mit anderen Apps dieser Art ziehen.

In unserem angehängten Video (YouTube-Link) gibt es zu Anfang eine ausführliche Vorstellung fast aller Funktionen von Remarks. Wir finden den Aufbau und die Handhabung richtig gut. Alle Funktionen sind schnell erreichbar und erklären sich von alleine.

Doch wie schlägt sich Remarks im Vergleich zum GoodReader oder PDFpen? Alle Apps sind nur ein englischer Sprache vorhanden, so dass dort niemand einen Punkt erlangen kann. PDFpen landet bei uns auf Rang 3, da die App am meisten kostet und im Vergleich zu den anderen Apps nur eine besondere Funktion bietet. Der Goodreader bringt wirklich sehr viele Funktionen mit sich, ist aber etwas unübersichtlich und man muss sich erst zurecht finden, um schnell mit der App arbeiten zu können.

Remarks ist eine Kombination aus den beiden anderen genannten Apps. Die Bedienung ist sehr einfach, alle Funktionen sind direkt sichtbar — auch wenn Remarks nicht so viele Möglichkeiten wie der GoodReader anbietet.

Wer den bekannten GoodReader schon besitzt, braucht eigentlich keine der anderen Apps – wer jetzt eine der genannten Apps kaufen möchte, muss nach seinen eigenen Prioritäten entscheiden. Einfachheit, aber dafür weniger Funktionen? Dann zu Remarks greifen. Viele Funktionen aber etwas mehr Eingewöhnungszeit? Dann den Goodreader (App Store-Link) bevorzugen, den es als einziges der drei Tools auch als iPhone-App gibt. Wer ausfüllbare PDF-Dateien am iPad bearbeiten möchte, sollte PDFpen (App Store-Link) wählen.

Kommentare 5 Antworten

  1. Hm, ReaddleDocs ist meine bevorzugte Lösung in dem Bereich … Es bietet zwar nicht ganz so viele Schnörkel wie der, ist aber gerade deshalb übersichtlich und ausreichend. Schade, dass es nicht für eine Erwähnung gereicht hat.

  2. Hab jetzt viele Apps in dieser Richtung ausprobiert und empfehle euch notability da sie sehr übersichtlich ist und alle Funktionen hat die man braucht.

  3. Hi ich hab sowohl goodreader als auch remarks. Richtig ist, dass eins von beiden gereicht hätte. Sind aber beide ihr geld wert, aktuell bevorzuge ich remarks, da das zusätzlich zu den pdf-funktionen noch nen editor inkl freihandzeichnen und schreiben mitbringt.

  4. Schöner Test, Danke!

    Was mich noch interessiert hätte, wäre, wie die Funktionen bei neuen Seiten sind (Liniert, Kariert, Bearbeitung Zeilenweise)…

  5. Schade, hätte mir gewünscht, daß es endlich mal einen in deutscher Sprache gäbe…..ist ja nicht gerade ein kleiner Markt und manchmal sind Fachbegriffe für einen, der nicht perfekt englisch spricht einfach umständlich zu begreifen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de