Schlaf gut Zirkus: Fantastische Kinder-App im Test

Die Entwickler von Fox & Sheep sind für ihre hervorragenden Kinder-Apps bekannt. Heute stellen wir euch die Neuerscheinung Schlaf gut Zirkus ausführlich vor.

Schlaf gut Zirkus 2 Schlaf gut Zirkus 3 Schlaf gut Zirkus 1 Schlaf gut Zirkus 4

Irgendwie bin ich richtig müde und würde am liebsten das Licht ausknipsen. Das liegt wohl daran, dass ich Zeit mit Schlaf gut Zirkus (App Store-Link) verbracht habe. Die interaktive Gute-Nacht-Geschichte für iPhone und iPad ist heute als Nachfolger der bereits sehr erfolgreichen „Schlaf gut!“-Applikation im App Store erschienen und kann für 3,99 Euro geladen werden.

Anders als im Vorgänger sind in Schlaf gut Zirkus noch keine In-App-Käufe für Erweiterungen zu finden, stattdessen beschränkt man sich aktuell auf eine einmalige Zahlung. In Anbetracht der Tatsache, dass die Kinder danach freiwillig ins Bett gehen und das Licht ausschalten wollen, vielleicht gar keine schlechte Investition.

Die in mehreren Sprachen verfügbare Geschichte kommt quasi ohne Text aus, nach dem Intro gibt es lediglich ein paar Kommentare des Sprechers. Die Geschichte von Schlaf gut Zirkus handelt von einer Eule, die nicht schlafen kann. Sie entdeckt einen Zirkus mit vielen verschiedenen Tieren, die ebenfalls kein Auge zu bekommen. Die Aufgabe des Kindes: Die einzelnen Tiere besuchen und das Licht ausschalten, damit alle einschlafen können.

Schlaf gut Zirkus überzeugt mit witzigen Animationen

Natürlich tippt man nicht einfach auf die sieben verschieden Zirkuswagen und das Licht geht aus. Jedes Tier kann mehrfach angetippt werden, um drei verschiedene Animationen zu starten. So kann man einen Elefanten auf einem Bein balancieren, einen Löwen brüllen oder eine Schlange jonglieren lassen, bevor man das Licht ausschaltet und die Tiere schlafen gehen. Sind alle Lichter ausgeknipst, wird dann auch das Kind aufgefordert, sich schlafen zu legen.

Wirklich loben muss man die Entwickler für die tolle Atmosphäre in Schlaf gut Zirkus. Die wunderschöne Grafik sorgt mit dem passenden Sound und den witzigen Animationen für ein wirklich gelungenes Erlebnis, das insbesondere auf den Retina-Displays fantastisch aussieht. Wir sind uns sicher: So gehen Kinder gerne ins Bett.

Abschließend noch ein paar pädagogische Hinweise. Dass Schlaf gut Zirkus keine In-App-Käufe enthält, haben wir ja schon verraten. Im Hauptmenü gibt es einen kleinen Button, über den man zu den anderen Apps von Fox & Sheep gelangt. Um dort nähere Informationen zu erhalten und in den App Store zu gelangen, muss man allerdings eine Kindersicherung überwinden. Die Spielzeit von Schlaf gut Zirkus beträgt rund fünf bis zehn Minuten – damit dürfte die interaktive App als Abwechslung zur klassischen Gute-Nacht-Geschichte perfekt geeignet sein. Unseren sie jedenfalls.

Kommentare 15 Antworten

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, in der von Ihnen beworbenen App, wird schon den Kleinsten vermittelt, dass es in Ordnung ist Tiere ein zu sperren und zu Kunststücken zu animieren, die sie in Freiheit NIEMALS tun würden. Seit vielen Jahren kämpfen engagierte Tierschützer für ein Wildtierverbot in Zirkussen, mit Recht. Denn wer hinter die Kulissen geschaut hat, würde nichts Anderes für diese geschundenen Wesen wollen!
    Als kleines Beispiel, möchte ich einige Vorfälle schildern die ich erleben konnte, als ein Zirkus 100 Meter von meiner Haustüre entfernt gastierte.
    Die Kamele, 3 an der Zahl, waren 2 Wochen!!!!! in einem Stallzelt, angebunden untergebracht, frische Luft, Sonnenschein und Auslauf während dieser Zeit, Fehlanzeige.
    Die mitgeführten Pferde hatten in den 2 Wochen 2 Mal die Gelegenheit auf einer zertrampelten “ Wiese “ zu stehen, für ca. 30 Minuten.
    3 Elefantendamen standen bei Regen und Kälte auf einer Schlammwüste, eine der Damen jeweils von Freitag bis Sonntag angekettet, vor Frust und Langeweile mit dem Kopf nickend und schaukelnd.
    Von den Methoden wie die Tiere trainiert werden ganz zu schweigen.
    Mein Fazit: Ihre App braucht kein Mensch, Zirkustiere schon gar nicht, im Gegenteil, da die Misere verharmlost wird. Aber Geld regiert bekanntlich die Welt und es sind ja “ NUR “ Tiere. Oder?

  2. Gute App – vermittelt den Kindern etwas über die schöne Zirkuswelt. Lasst Euch nicht von den sogenannten „Tierschützern & Tierrechtlern“ ein schlechtes Gewissen einreden!

  3. Gute App – Da sehen die Kinder das es Tiere Im Circus gibt und es sich lohnt dorthin zu gehen und sich von der guten haltung zu überzeugen.
    Lasst Euch von den sogenannten “Tierschützern & Tierrechtlern” kein schlechtes Gewissen einreden!

  4. Es gibt wahrlich bessere Methoden Kindern Tiere und den Umgang mit Tieren näher zu bringen als die tierquälerische Einrichtung Zirkus.
    Das hat nichts mit Tierliebe und Tierschutz zu tun, sondern zeugt von einem kleinen Ego, dass aufgewertet werden muss, indem man Tiere misshandelt und quält. Sowas wollen wir doch den Kindern nicht vermitteln.

    1. Was sollen immer diese verleumderischen, hetzerischen Kommentare über vermeintliche Tierquälerei und Tiermisshandlung im Zirkus. Es geht den Tierrechtsorganisationen doch um die Spenden gutgläubiger Tierschützer die nicht begreifen, dass sie nur ausgebeutet werden.

      1. Herzchen, glaub deine Märchen, die ihr auf eurer Möchtegernseite verbreitet ruhig. Jeder halbwegs gebildetet Mensch kann sehen, was im Zirkus abgeht, da brauchts euch Kleingeister nicht, die auf dem Rücken der Tiere nur billige Unterhaltung suchen.

        1. Halbgebildete Menschen wie Du glauben vielleicht die Lügen über die Tierhaltung im Zirkus. Wer sich mit eigenen Augen vor Ort überzeugt hat weiß, was er von Eurem Geblubber zu halten hat. Und hier geht es um eine App für Kinder bis 5 Jahre und nicht um Eurer krankes Ego.

      2. Erst mal verbitte ich mir das Du. Ich lass mich nicht von einem dahergelaufenen Tierleidignoranten duzen. Wenn hier einer ein krankes Ego hat, ist das ja wohl ein Zimmer und zwar im ausgeprägtem Stil. Was sagt das über einen Menschen aus, der sich dran erfreut Tiere gequält und gedemütigt zu sehen? Wer sowas sehen will hat einen gewaltig an der Klatsche.
        Wenn hier eine Geblubber ablässt dann sind sie das Herr Zimmer und zwar gewaltig. Die einzigen die hier Lügen verbreiten sind Sie und ihr Verein bildungsferne kleiner Märchenerzähler vom wahnwitzigen Märchen Zirkus ist Tierliebe. Ihre Lügen vom Zirkus und Tierschutz glaubt ausser ihnen und ihr kleiner Kumpan doch eh niemand

  5. Diese App übermittelt Kindern nur eine falsche Nachricht zum Thema „Zirkus“. Tiere im Zirkus leben nicht glücklich. Kindern sollten keine falschen Bilder vermittelt werden!

  6. Schade leider vermittelt diese App Kindern das schlimme Tierquälerei in Ordnung ist.
    Tiere die an Fußketten gehalten werden oder eingesperrt von einem Ort zum anderen Transportiert werden, werden nicht artgerecht gehalten. Elefanten die Handstand auf dem Rüssel machen müssen werden ihr Leben lang schlimme Körperliche Schäden davon tragen. Affen zu schlagen, damit sie blöde Tricks machen ist nicht vertretbar!
    Die Seelen und Körper der Tiere werden in Zoo’s und Zirkusen völlig zerstört.
    Traurig das noch so viele Menschen so herzlos sind und meinen das sowas lustig sei.
    Ein Zirkus hat gar nicht die Zeit Tiere mit Liebe und geduld zu erziehen und Wildtiere sollten sowieso in keinster Weise erzogen werden.
    Wenn Zirkustiere alt werden, werden sie meist eh getötet. Wenn diese Tiere mal ausbrechen werden sie erschossen. Absolutes NO-GO!!

  7. Früher hat sich jeder gefreut wenn der Zirkus kann. Es gab schon immer in zirkusgeschichten Löwen Tiger Elefanten Giraffen Affen usw…Und keiner regte sich auf.
    Durch die ganze hetzte regt es nur heute jeden auf. Warum?
    Unter welchen Umständen manch ein Pferd eine Kuh ein Schwein usw. Stirbt damit ihr euer Fleisch auf den Tisch habt überlegt ihr auch nicht.
    Ich sage nicht das grundsätzlich in jedem Zirkus alles gut ist aber auch nicht in jedem alles schlecht.
    Kinder werden größer und sollten selber entscheiden ob sie Zirkus gut oder schlecht finden und nicht die Eltern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de