Schneller lesen: iPhone-App des Jahres für 79 Cent

Das ging schnell: Zwei Tage nach der iPad-Version ist Schneller lesen auch für das iPhone vergünstigt zu laden.

Für mich hat Apple im Dezember ja für eine faustdicke Überraschung gesorgt, als man Schneller lesen (App Store-Link) als beste iPhone-App des Jahres gekürt hat. Den Nutzern scheint die App jedenfalls zu gefallen, denn bei rund 900 Stimmen gibt es 750 Mal fünf Sterne.


Nachdem es Schneller lesen im vergangenen Jahr schon mehrfach für 1,59 Euro zu kaufen gab, gibt es die nur 6 MB große App jetzt zum Vorteilspreis von 79 Cent. So günstig gab es das sonst 2,39 Euro teure Programm bisher noch nie.

Mit Schneller lesen kann man mit einigen durchdachten Übungen seine eigene Lesegeschwindigkeit mit ein wenig Training verbessern. Laut Entwickler soll man im Durchschnitt um 143 Prozent schneller lesen können – bei den vielen positiven Stimmen ist davon auszugehen, dass ein Großteil der Nutzer wirklich Fortschritte erkennt.

In der App sind unter anderem 18 verschiedene Übungen integriert. Mal muss man im Buchstabensalat bestimmte Wörter finden oder sich Begriffe und Zahlen für einen kurzen Zeitraum merken. Für den derzeitigen Sparpreis kann man auf jeden Fall einen Blick auf die App werfen. Die iPad-Version ist momentan ebenfalls für den Preis zu haben.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Ich glaub das das nix für mich ist. Lesen ist mein Hobby. Was bringt es ein Buch schneller zu lesen, ich seh mir auch keinen Film im Schnelllauf an.

    1. Das dachte ich zuerst auch, bis ein Freund meinte: Es geht erstmal darum effektiver zu lesen!

      Zeitungs- und Zeitschriftenartikel oder Fachbücher bzw. Geschäftspapiere, Memos, Berichte etc. muss man ja nicht auch unbedingt beim Lesen genießen. Solche Texte und deren Informationen schneller erfassen zu können, darum geht’s.

      Deine Lieblingslektüre kannst du ruhig weiterhin so langsam lesen, wie du willst… Ein Sprinter läuft ja auch nicht die ganze Zeit! ;0)

  2. Hallo,
    Ich habe die App für meine Söhne ,9 und10, gekauft die beide Legastheniker sind. Als zusätzliche Uebungsmassnahme sehr sinnvoll. So sind schnelle kleine Erfolge möglich die sehr motivierend und frei vom Leistungsdruck sind. Beide üben sehr gern damit da auch die Laenge der Übungen überschaubar sind. Vielleicht sollten die Entwickler auch diese Einsatzmöglichkeit in Ihre Beschreibung aufnehmen. Ich kann die App wirklich nur empfehlen.

  3. Ihr habt ja von Schnelligkeit geschrieben. Und das ja erst die iPad App. reduziert war, dann diese. Ich find’s schwach, dass es nicht gleich Universal-Apps gibt. Gerade wenn eine App. einschlägt wie eine Bombe! Denn sehr gut ist die App. Aber ich denke, dass es hier mal wieder nur darum geht, Profit zu machen.

    1. Ja, meiner Meinung nach hätte man auch beides gleichzeitig reduzieren können und sollen. Habe auch überlegt, ob ich jetzt noch einen Artikel bringe, war erst nicht so begeistert. Aber da es immerhin Apples App des Jahres ist, kam ich nicht drumherum.

  4. Also ich finde die App klasse! Die Fortschritte gehen zwar nicht so schnell wie bei anderen beschrieben aber doch kontinuierlich nach oben.für Studenten ist es sicherlich sinnvoll.

  5. Hab sie damals für 2,39€ gekauft, ist aber iwie nichts…wurde glatte 6mal gemacht und danach macht es keinen spaß mehr! Ich finde es erinnert ziemlich an diese speziellen einstellungstest aufgaben?!?
    das ist meine meinung…! Sorry..!!
    Bekomme bestimmt jetzt ganz viele: „gefällt nicht!“ klicks ;-P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de