Smart Battery Case: Apples neue Akkuhülle für die neuen iPhones im Detail

Für 149 Euro

Das Smart Battery Case für das iPhone 6 und iPhone 7 hat nicht ganz so viel positive Stimmen einsammeln können. Auch uns haben die Aufmachung und das Design nicht erreichen können. Das neue Smart Battery Case für das iPhone XS, XS Max und XR wurde leicht überarbeitet und sieht optisch besser aus.

Im Gegensatz zum Vorgänger, der ja wirklich einen Buckel hatte, wurde der Akku, der zwar kleiner aber leistungsstärker ist, besser in das Gesamtbild integriert. Auf der Rückseite gibt es unten nun eine durchgängige Konstruktion, wodurch der vorherige Buckel nicht mehr so stark zum Vorschein kommt. Drittanbieter-Hüllen haben oftmals ein sehr ähnliches Design.

Da das Smart Battery Case aus Silikon gefertigt ist, ist das Einstecken des iPhones wirklich sehr einfach gelöst – hier muss man sich keine Fingernägel abbrechen. Ihr könnt den oberen Bereich nämlich nach hinten dehnen und das iPhone von oben in die Hülle schieben. Der Vorteil: Wer das iPhone aus dem Case befreien will, klappt den oberen Teil einfach wieder nach hinten und zieht es heraus. Das funktioniert wirklich sehr einfach.

Natürlich bleiben alle Anschlüsse frei zugänglich, auch der Lightning-Port. Über diesen könnt ihr dann zum Beispiel weiteres Zubehör, Kopfhörer oder das Ladekabel anschließen. Die Aussparungen sind perfekt für die neuen iPhone-Modelle gefertigt, das Smart Battery Case für das iPhone XS kann auch mit dem iPhone X genutzt werden – mit ein paar Einschränkungen.

Qualitativ ist das Smart Battery Case weiterhin weit vorne mit dabei. Des Weiteren gibt es smarte Extras. So wird im Batterien-Widget zum Beispiel der Akkustatus des Smart Battery Case angezeigt, außerdem lässt sich das Case mit Qi-zertifizierten Ladegeräten aufladen. Und so könnt ihr auch euer iPhone samt Case auf einem Qi-Charger aufladen. Sobald das iPhone eingeschoben ist, startet der Ladevorgang – einen Ein/Aus-Schalter gibt es nicht.

So viel zusätzliche Power liefert das Smart Battery Case

  • Smart Battery Case für iPhone XS: Bis zu 33 Stunden Sprechdauer, 22 Stunden Internet, 27 Stunden Videowiedergabe.
  • Smart Battery Case für iPhone XS Max: Bis zu 37 Stunden Sprechdauer, 20 Stunden Internet, 25 Stunden Videowiedergabe.
  • Smart Battery Case für iPhone XR: Bis zu 39 Stunden Sprechdauer, 22 Stunden Internet, 27 Stunden Videowiedergabe.

Wenn ihr also unterwegs eure Akkulaufzeit verlängert wollt, ist das Smart Battery Case sicherlich eine gute Anlaufstelle, allerdings ist der Preis mit 149 Euro nicht gerade günstig. Die Preise von diversen Drittanbieter starten schon bei 28 Euro.

Kommentare 11 Antworten

  1. Das alte Buckel-Case für das iPhone 6 hat sich bei mir damals nach einiger Zeit quasi aufgelöst. Das Silikon wurde brüchig und brach irgendwann quasi heraus…

  2. Ich kaufe mir einen preiswerten akku zu 25,- € und nehme tesa-stripts zum kleben plus kleine kabel,- fertig.

    Sieht dann fast gleich hässlich aus 😏

    1. Steht doch im Artikel… „kann mit einigen Einschränkungen auch für das iPhone X verwendet werden“…
      Das ändert aber nichts am so super günstigen Preis 😂 Da überlegt man doch glatt, ob man nicht mehrere kaufen soll…

  3. Sicher ist es teuer und ich werde es mir auch nicht kaufen, aber warum in letzter Zeit alles von Apple in Frage gestellt und als schlecht bewertet wird…
    Erst mal testen, dann kann man seine Meinung dazu kundtun. Dieser dumpfe Shitstorm ist wenig konstruktiv und nützt keinem etwas…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de