Sonos kündigt AirPlay 2 & Alexa-Integration sowie neuen ONE-Lautsprecher an

Sonos hat große Neuigkeiten. Es kommt, wie es kommen musste.


sonos one

Update am 5. Oktober: Update zum Sonos ONE: Dieser wird nicht mit Siri steuerbar sein.

Sonos hat auf einem Event in New York interessante Details bekanntgeben. So wird es ab heute eine neue Beta-Version geben, die Amazon Alexa unterstützt, ebenso wurde neu Hardware angekündigt.

Sonos und Amazon arbeiten zusammen an der Integration von Alexa durch die man per Sprachbefehl die eigene Musik steuern kann. So kann man bestimmte Räume beschallen, Song-Informationen abrufen oder auch einfach nur Songs überspringen. Neben Alexa soll auch die Integration von Google Home erfolgen, allerdings erst im nächsten Jahr.

AirPlay 2, Siri, Google Home und Co.

Des Weiteren hat Sonos angekündigt AirPlay 2 zu unterstützen, auch im nächsten Jahr. So kann man problemlos via iPhone und iPad und ohne zusätzliche App die Sonos-Lautsprecher ansprechen. Auch wird es eine komplett erneute Sonos-App geben, mit der die Bedienung deutlich einfacher ausfallen soll.

Im gleichen Atemzug wurde der Nachfolger des Play:1 angekündigt. Der Sonos ONE-Lautsprecher kann über ein Touch-Bedienfeld gesteuert werden und integriert, wie vom Echo und Co. bekannt, Fernfeld-Mikrofone zur Spracherkennung. Für 229 Euro kann der neue smarte Lautsprecher ab sofort vorbestellt werden und wird ab dem 24. Oktober ausgeliefert.

Kommentare 19 Antworten

  1. Air Play 2 kommt erst nächstes Jahr.
    Vermutlich mit allen Speakern kompatibel, da über Update aufspielbar.
    Die neue App Vers. 8.0 läuft schon.
    Ganz schick?

  2. Also läuft super. Mit Alexa und Sonos.
    Einziges Problem, man muss seinen Alexas andere Namen geben. Gleiche Zimmernamen bei Sonos und Alexa geht nicht. Spielt sie immer selber ab. Noch ein Problem, wenn man eine Gruppe hat mit Küche + Wohnzimmer, kann man nicht die Musik über Wohnzimmer abspielen lassen. Das findet sie nicht. Wieso bekommen das IT-„Profis“ nicht hin? Alexa kann man auch nur in eine Multiroom Gruppe packen. Aber wenn man morgens zwischen Küche und Wohnzimmer unterwegs ist und abend zwischen Schlafzimmer und Wohnzimmer, ist es nicht möglich das hin zu bekommen.

  3. Die Alexa und Google Home Integration macht ein gutes Produkt kaputt, schade, aber Apple hat mit dem Home Pod die Antwort gefunden. Weg mit dem Krempel.

  4. Ich lese Siri nur in der Überschrift und sonst kein Wort über den Zeitpunkt wann es integriert werden soll!! Hat jemand ein Plan, wann wir in den Genuss von Siri auf Sonos kommen?

  5. So richtig kapier ich den Nutzen von den Dingern noch nicht. Warum soll ich mir für 229€ pro Stück jeweils einen Lautsprecher in die Küche und einen ins Wohnzimmer stellen wenn ich einfach nen UE Boom nehmen kann für 70€, den ich in jeden Raum mitnehmen kann und nicht mal ne Steckdose brauche!?

    1. Warum kauft man sich ein Smartphone für knapp 1000€ statt eins z.B. von Medion für 150€? Weil es technische und qualitative Unterschiede gibt. Alleine bei den Bluetooth Empfängern habe ich bislang krasse Unterschiede gehört, das hast du bei (W)LAN nicht.

  6. Na toll…. jetzt weiß ich leider überhaupt nicht mehr welches Produkt zu mir passt: Amazon, Apple, Google oder Sonos? Alle Geräte und Assistenten haben Vor- und Nachteile. Tendiere zum Echo 2 wg. Preis/Leistung

    1. Apple ist allerdings der Einzige der hervorsticht – mit Privatsphäre. Der Rest vermarktet, verkauft und belauscht dich, zudem arbeiten sie mit NSA & Co. „konstruktiv“ zusammen, heißt wie Windoof/Flash User darfst deine Kamera und Mikro abkleben wenn Du nicht belauscht werden magst. Nicht so cool bei einem Mikrofon/Lautsprecher in allen Räumen.

      Wenn Du da nicht sensibel bist, dann hat Du Optionen, ansonsten nicht. Daher warten auf den HomePod.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de